Letzte Aktualisierung der Datenbank: 08.12.2023; 29.730 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (50) von insgesamt (828):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

28.10.1798

Beim großen Stadtbrand in Camberg leisten 30 Spritzen nachbarliche Hilfe. Nach unveröffentlichen Dokumenten ist auch die damalige Feuerwehr von Oberbrechen mit entsprechendem Gerät vertreten. Von den 12 beim Brand abgegebenen Eimern werden offensichtlich aber nur 7 zurückgegeben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Bad Camberg

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


12.03.1803

In Oberbrechen bricht laut eines Berichts des Limburger Amtmanns J. W. Fuchs gegen 16:00 Uhr ein Brand aus, der von Adam Staat, Sohn des Gemeindebäckers, mit einem Schuss auf einen Spatzen ausgelöst wird. Beim Löschen helfen Löschmannschaften aus Würges, Oberselters, Eisenbach und Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Renz, Wilhelm (OB)

;


Gies, Johann (OB)

;


Schneider, Sebastians Witwe (OB)

;


Müller, Mathes (OB)

;


Staat, Adam (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Brand

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

Brand in Oberbrechen

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 257; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

"... gestern nachmittags gegen 4 Uhr brache zu Oberbrechen in der Behausung eines Strumpf Strickers Feuer aus, wodurch drei kleine Häuser und eine halbe Scheuer abgebrennet sind. Zum Glück war die Hilfe stärcker und zweckmäßiger als Frost und Wind, widrigenfalls das ganze Ort gewis verlohren gewesen wäre. Gegen 11 Uhr des Nachts, wo ich wieder wegfuhr, war all weiterem Umgreifen des Feuers vorgebeugt... soll durch Unachtsamkeit eines bekanntlich bösen Bubens, der verwichenes Jahr zu Montabaur wegen Diebstählen gesessen hat, ausgebrochen seyn. Adam Staat, der Sohn des Gemeindebäckers zu Oberbrechen mit einer Flinte nach einer Spatz geschossen, hierdurch der Brand entstanden sei. Adam Staat ist ein sehr böser Bub, der im verflossenen Jahr wegen Diebstählen zu Montabaur gesessen und gestraft worden ist. Nach der Tat sich auf der Stelle entfernt und bei den Kaiserlichen Dienst genommen. Durch dieses gottlose Bubenstück hat 1) der Wilhelm Renz, ein fleißiger Strumpfweber sein Haus, Scheuer und Stall, die Brodfrüchten, den Webstuhl und 60 Pfund Wolle verloren. Außer wenigen Gütern für sich und seine 5 unversorgte Kinder nichts als die Augen übrig, um ihr unverschuldetes Unglück zu beweinen, 2) Johann Gies, ein armer Musikant, Vater von 6 kleinen Kindern, das älteste erst 13 Jahre alt, Haus, 2 Ställe und die Möbel, 3) die ganz mittellose und alte Sebastian Schneiders Wittib Möbel, Haus, Stall, nichts mehr als eine 30jährige Tochter, 4) Mathes Müller sen. ein unbemittelter Leinenweber mit 3 Kindern, Haus und das vorrätige Weißzeug verloren. (Quelle: Bericht des Amtmanns J. W. Fuchs zu Limburg vom 13. 03.1803, veröffentlicht in Gensicke/Eichhorn: Geschichte von Oberbrechen 1975, S. 257).


07.06.1853 - 08.06.1853

Feuer in der Scheune des Jakob Otto in Oberbrechen >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Otto, Jakob (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Brand

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Schulchronik Oberbrechen

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Nacht vom 7. auf den 8. Juni 1853 kommt in der Scheune des Jakob Otto dahier Feuer aus, welche zu gutem Glücke allein nur eine Beute der Flammen wird.

Über die Entstehung des Brandes konnte trotz aller Untersuchung der Gerichte nichts gewisses constatiert werden.

Ich glaube das Urtheil der ganzen Gemeinde auszusprechen, wenn ich sage, dass irgend eine frevelnde Hand in Thätigkeit war. Es gelang indessen der herbei eilenden Menge, des Feuers bald Meister zu werden. Mit welcher Anstrengung gearbeitet wurde, mag daraus erhellen, dass die Scheune des Nachbars Peter Schmitt, welche nur durch einen 2 Fuß breiten Ahlen von derselben getrennt war, vom Feuer auch nicht einmal geschwärzt war. Quelle: Schulchronik Oberbrechen, Lehrer Schupp


11.02.1877

In der Scheune von Josef Roth im Hinterdorf in Oberbrechen bricht nachmittags um 15:00 Uhr ein Feuer aus; binnen wenigen Stunden werden sieben Wohnhäuser und vier Scheunen ein Raub der Flammen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Roth, Josef (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Brand

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 261; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995); Schulchronik Oberbrechen

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 11.02.1877, Nachmittags 3 Uhr bricht in der Scheune des Joseph Roth – im Hinterdorfe- Feuer aus. Das verzehrende Element greift so schnell um sich, dass im Verlauf von wenigen Stunden 7 Wohnhäuser und 4 Scheunen nieder brennen. Über die Entstehung der Feuersbrunst kann die Untersuchung nichts feststellen.


22.11.1877

In der Scheune von Peter Anton Schmidt in Oberbrechen bricht abends um 22:30 Uhr ein Brand aus, dem drei Scheunen und zwei Häuser zum Opfer fallen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Peter Anton (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Brand

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 261; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995); Schulchronik Oberbrechen

;


03.11.1895

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen; in der erste Generalversammlung werden Christian Opgenvorth als 1. Hauptmann, Josef Müller als Kassierer sowie Johann Rieker als Schriftführer gewählt. Vorhandenes Gerät: Saug-/Druckspritze, Hakenleitern und Löschgerätekarren. Neben der Freiwilligen Feuerwehr gibt es in Oberbrechen noch bis in die 1950 Jahre eine Pflichtfeuerwehr. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Opgenvorth, Christian (OB)

;


Müller, Josef (OB)

;


Rieker, Johann (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Vereinsgründung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


19.04.1896

Die noch junge Feuerwehr Oberbrechen kann bei ihrer ersten großen Übung das erworbene Wissen zur Anwendung bringen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Feuerwehr - Übung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


04.06.1896

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Erste gemeinsame Übung mit der Pflichtfeuerwehr. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Feuerwehr - Übung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


07.06.1896

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Monatliche Vereinsversammlung im Gasthaus Kramm. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Gasthaus Kramm (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Vereinsversammlung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen - Protokollbuch; Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 29.03.1974

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Auszug aus dem Protokollbuch der Freiw. Feuerwehr von 1896: Versammlung am 7. Juni 1896

Monatliche Vereinsversammlung nachmittags um 8 Uhr in der Gastwirtschaft des Kameraden Joseph Kramm hierselbst. Der Vorsitzende eröffnete Punkt 8 Uhr die Versammlung und wurden daraufhin die Mitgliedsbeiträge durch den Herrn Kassierer Müller erhoben.

Die Mitglieder waren mit Ausnahme von 4, die sich entschuldigt hatten, vollzählig erschienen.

Ein neues Mitglied, Albert Trost, hatte sich dem Verein angeschlossen und wurde derselbe von der Versammlung ein stimmig aufgenommen.

Hierauf brachte der Vorsitzende die Rede auf die Feuerwehrübung, welche die Wehr zusammen mit der Pflichtfeuerwehr am 4ten des Monats abgehalten hatte. Es entwickelte sich darüber eine lange und lebhafte Debatte in welchem der Feuerwehrhauptmann Riedel den Antrag stellte, beim Landrat darüber vorstellig zu werden und denselben zu bitten, sobald wie möglich noch eine zweite gemeinschaftliche Übung ansetzen lassen zu wollen, durch den Herrn Bürgermeister.

Feuerwehrmann E. Roth meinte ein derartiges Gesuch auszuarbeiten und es der nächsten Versammlung zur Begutachtung vorzulegen.

Die Versammlung lehnte beide Anträge ab.

Hierauf stellte Riedel an Antrag, nur allein dem Herrn Bürgermeister vorzutragen um eine nochmalige Übung und denselben die Bitte zu unterbreiten bei dieser Gelegenheit oder im Falle eines Brandes bei den Leuten der Pflichtfeuerwehr energischer einzuschreiten wenn dieselben wie in der letzten Übung den von der Freiw. Feuerwehr erteilten Anord-nungen nicht Folge leisten würden.

Herr Zugführer Keller ist gegen diesen Antrag und bittet die Versammlung darüber abzustimmen.

Es wurde beschlossen darüber abzustimmen und wurde der Antrag durch Stimmzettel mit 11 gegen 5 Stimmen abgelehnt.

Zwei Mitglieder hatten sich der Abstimmung enthalten.

Hierauf wurde um 10 2/2 Uhr die Versammlung durch den Vorsitzenden geschlossen.

Oberbrechen, den 7. Juni 1896 Johann Ricker, Schriftführer Opgenoorth, Kommandant Josef Müller, Kassierer

Quelle: Inform Brechen, 29.03.1974


Aug. 1896

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Beschaffung einer neuen Leiter. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Versammlung des August 1896 fasst die Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen den Beschluss, eine neue Leiter anzuschaffen. Bis zu diesem Zeitpunkt verfügt die Feuerwehr nur über 2 Hakenleitern. Die Lieferung bringt aber offensichtlich Probleme, denn "von der Beschaffung einer neuen Leiter muss abgesehen werden, da der Fabrikant nicht den Lieferungstermin einhalten kann." . Erst im Protokoll der Generalversammlung vom 05.04.1897 ist dokumentiert, daß die Leiter beschafft wurde. Bei einer gemeinsamen Übung mit der P?ichtfeuerwehr anlässlich einer Inspektion des Herrn Feuerlöschinspektor Nabenheimer stellte man aber fest, daß die Leiter "schwer zu bedienen ist und auch freistehend nicht ohne Gefahr zu besteigen ist, so wurde beschlossen, dieselbe in eine fahrbare umzuwandeln, welches denn auch durch Schmiedemeister Otto und Wagnermeister Fluck zur Zufriedenheit ausgeführt wurde. Die Kosten derselben wurden durch einen Zuschuss von Mark 250 seitens der Nass. Brandkasse gedeckt."


13.09.1896

Der Bezirkstag des 11. Feuer-Löschbezirks findet in verschiedenen Gaststätten in Oberbrechen satt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Bezirkstag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

… Die erwartete Zahl von Gästen der Gemeinde erforderte eine sorgfältige und genaue Planung. Die Feierlichkeiten sollten in den Gaststätten der Vereinskameraden Kramm und Riedel stattfinden...

Die beiden Gastwirte sollten aber nicht unterschiedlich behandelt werden. In der Suche nach einem Ausgleich des finanziellen Erfolges musste das Los entscheiden, welche Veranstaltung an welchem Ort durchgeführt wurde. Am Nachmittag des Bezirkstages sollte die Festlichkeit bei dem Kameraden Josef Kramm in der Gaststätte zum Emsthal (Frankfurter Str.) stattfinden, abends war ein Ball bei Ernst Riedel im Nassauer Hof geplant.

Der Bezirkstag wurde auf den 13. September 1896 festgesetzt. Probleme bereitete der nicht gerade finanzkräftigen Wehr die Finanzierung des Tages. Daher waren die Verhandlungen mit einer Musikkapelle sehr schwierig. "Bezüglich der Musik konnte der Aufsichtsrath mit der Capelle (vermutlich Sittel) von Niederselters sich nicht einigen. Es wurde deshalb beschlossen mit der Capelle in Niederbrechen zu verhandeln. Als Preis wurden 40 Mark festgesetzt.". Dies war offensichtlich nicht aus Vereinsmitteln zu decken und daher "erklärten sich ein großer Teil der Kameraden durch Unterschrift bereit, den entstehenden Fehlbetrag zu decken. "

Das Fest sollte aber auch Anlass sein, die Schlagkraft der Wehr darzustellen. Die Gelegenheit war wohl auch für die Beschaffung von neuem Gerät günstig. In der Versammlung des August 1896 fasste man daher den Beschluss, eine neue Leiter anzuschaffen. Bis zu diesem Zeitpunkt verfügte man nur über 2 Hakenleitern. Die Lieferung brachte aber offensichtlich Probleme, denn "von der Beschaffung einer neuen Leiter muss abgesehen werden, da der Fabrikant nicht den Lieferungstermin einhalten konnte."

Quelle: Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen.


1897 - 1898

Die Statistik der Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen verzeichnet im Geschäftsjahres 1897/1898 insgesammt 8 Tages- und 1 Nachtübung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Feuerwehr - Übung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


07.02.1897

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Erster Ball der Feuerwehr Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Veranstaltung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Der erste Ball der Freiwilligen Feuerwehr soll am 10. Januar 1897 stattfinden. Das Los unter den Gastwirten der Vereinsmitglieder fällt auf Herrn Riedel, Nassauer Hof. Das damalige Vergnügen war noch gänzlich gesteuert. "...die Eintritts- und Tanzgelder wurden auf 25 Pfennig und 80 Pfennig festgesetzte" So wird die Musikkapelle finanziert.

Nachdem, wie bereits beim Bezirkstag, im weiteren Verlauf des Jahres, Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Kapelle entstehrn, nimmt Herr Riedel die Suche selbst in die Hand. Hierzu wird er aber formell "ermächtigt". Der Termin platzt zunächst, hatte man doch wohl die umfangreichen Vorbereitungen aufgrund mangelnder Erfahrung unterschätzt. "Der Feuerwehr Ball wird nun am 07. Februar 1897 unter Leitung des Commandanten in friedlicher und froher Weise abgehalten. "


1898

Bei einer gemeinschaftlichen Übung der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen mit der P?ichtfeuerwehr gewinnt der anwesende Gendarm den Eindruck, dass das gegenseitige Einverständnis ein besseres zu werden verspricht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Feuerwehr - Übung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


26.10.1899

In einer Feuerwehr-Dienstordnung des Königlichen Landratsamts Limburg werden fast militärisch (der Zeit entsprechend) alle feuerwehrtechnischen Belange sowie Auftreten und Vereinsverhalten bestimmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Region

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


13.05.1900

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Der geplante Vereinsausflug findet trotz anfänglich großer Zustimmung wegen zu geringer Beteiligung nicht statt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Vereinsausflug

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


28.07.1901

Die Gemeindevertretung Oberbrechen bewilligt in ihrer Sitzung mit 6 gegen 4 Stimmen den Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen auf einen jährlichen Zuschusses von 250 M aus der Gemeindekasse zum Kauf einer Feuerspritze zum Preise von 1.400 Mark; es werden jährlichen 200 Mark auf die Dauer von 3 Jahren genehmigt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 08.02.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


1904 - 1905

Das technische Gerät der Feuerwehr Oberbrechen wird weiterhin vom Brandmeister und den beiden Spritzenmeistern gepflegt; hierfür vergütet die Gemeindekasse laut Rechnungsbuch 1904/05 den Spritzenmeistern je 25 Mark und dem Ortsbrandmeister 20 Mark. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


14.10.1904

Bei einem Brand in Oberbrechen, ausgehend vom Anwesen Keuler, brennen vier Wohnhäuser und zwei Scheunen ab, darunter das Gehöft des Landwirts Josef Wagner in der Mittelstraße. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Keuler (OB)

;


Wagner, Josef (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 261; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


16.04.1908

Bei einem Brand in den beiden Häusern neben der Wirtschaft Heinrich Arthen in Oberbrechen brennen am Gründonnerstagvormittag die Dächer ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gasthaus "Arthen" (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Arthen, Heinrich (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 261; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


01.08.1909

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung mit 11 gegen 1 Stimme, die bestehenden Schulden der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen unter festgelegten Bedingungen zu übernehmen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 19.04.1974, S. 07: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Übernahme von 280,-- Mark Restbetrag vom Kauf einer Feuerspritze und Leiter. Bedingung für die Übernahme: Sämtliche Geräte - Feuerspritze, Schläuche etc. - müssen als Eigentum auf die Gemeinde übergehen. Die Gemeinde stellt alsdann der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen die Geräte zu den Übungen leihweise und muss dieselbe die Geräte stets in ordnungsmäßem und sauberen Zustand halten. Die Zahlung der Schuld wird in jährlichen Raten von 60, -- Mark abgetragen.

(Quelle: Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen, veröffentlicht in Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 19.04.1974, S. 07)


24.10.1909

Die Gemeindevertretung Oberbrechen lehnt in ihrer Sitzung die Übernahme und Zahlung der Schulden der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 19.04.1974, S. 07: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


30.04.1915

Das Holzsägewerk August Keller am Bahnhof von Oberbrechen brennt durch Kurzschluß ab, während das Wohnhaus erhalten bleibt. Das ausgetrocknete Holz (Diele) verbreitete eine solche Hitze, dass sich fast niemand nähern kann. Bei den Löscharbeiten hilft auch die Feuerwehr Niederbrechen >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Holzsägewerk August Keller (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Holzsägewerk August Keller (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Keller, August (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 025; Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997)

;


22.10.1915

Bei einem Häuserbrand um 5:00 Uhr brennen in der Hintergasse in Oberbrechen bei Sabels Mühle das Haus der Witwe von Theodor Kremer und das Haus von Landwirt Joseph Roth 10ter zum Teil ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Sabelsmühle (OB)

;


Hintergasse (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Roth, Joseph (OB)

;


Kremer, Theodor (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Mühlen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 026; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


15.11.1923

In Oberbrechen wird das Wohnhaus von Josef Ricker in der Osterstraße durch einen Brand zerstört. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Ricker, Josef (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Archivunterlagen Freiwillige Feuerwehr Werschau - Chronik

;


20.10.1931

Großfeuer in der Scheune von Sabels Mühle, bei dem auch die Dreschmaschine von Josef Schneider samt Dreschwagen und Strohpresse völlig ausbrennen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Sabelsmühle (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Sabels Mühle

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Archivunterlagen Freiwillige Feuerwehr Werschau - Chronik

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Feuerwehr Werschau hilft beim Löschen des Brands und erhält für die Löschhilfe einen Zuschuss von 70 RM, muss aber lange auf die Erstattung des Zuschusses durch die Nassauische Brandversicherungsanstalt warten und noch zwei Jahre später die Zahlung des Geldes anmahnen.


01.01.1934

Großbrand in der Untermühle Heyl in Weyer; die Oberbrecher Feuerwehr ist als erste an der Brandstelle und erhält dafür eine Geldprämie von 40 RM. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1936 - 1939

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei acht Kaminbränden zwischen 1936 und 1939. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


10.10.1937

Der Gemeinderat von Oberbrechen beschließt die Anschaffung einer Motorspritze gemäß eines Angebots der Nassauischen Brandversicherungsanstalt; die Spritze wird 1938 geliefert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Ausrüstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1939

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Brand der Scheune Pabst in Oberbrechen, Frankfurterstraße; die Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen leistet Löschhilfe >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997)

;


Anfang Mär. 1940

Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen bei einem großes Hochwasser nach der Schneeschmelze. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Hilfeleistung

;


Überschwemmung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1943

In Oberbrechen brennt es in der Scheune des Gastwirts Peter Pabst in der Frankfurter Straße. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Pabst, Peter (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


15.08.1944

"Kriegsbedingter Einsatz" (Brandbombenabwurf) der Feuerwehr Oberbrechen in Münster; durch einen massiven Einsatz zahlreicher Feuerwehren kann der Schaden des Großbrandes auf 4 Scheunen und 8 Schuppen begrenzt werden. Menschen und Tiere kommen nicht zu Schaden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Münster

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Krieg - 2. Weltkrieg

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 15.08.1944 um 11.30 Uhr überflogen feindliche Flieger das Dorf Münster. Ein Flugzeug des Verbandes griff im Tiefflug mit Brandbomben an. Zahlreiche Brände vereinten sich zu einem Großbrand, der den Einsatz der Wehren aus Weyer, Oberbrechen, Aumenau, Haintchen, Wolfenhausen und Weilburg erforderte. Durch diesen massiven Einsatz konnte der Schaden auf 4 Scheunen und 8 Schuppen begrenzt werden. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden


1946

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand an der Lausbuche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1948

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Einsatz - Unterstützung bei Löscharbeiten bei dem Scheunenbrand in Niederselters (Anwesen Pütz). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1949

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand im Distrikt Suder. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1949

Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen bei einem großes Hochwasser nach Schneeschmelze. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Hilfeleistung

;


Überschwemmung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1952

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand am Eisenberg. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


Nov. 1952

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Werkstattbrand der Schreinerei Eduard Rudloff, der aber noch im Entstehen gelöscht wird; es war die erste Alarmierung mit der neuen Sirene. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Schreinerei Rudloff (OB)

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1953

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand im "Hohler Stock". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1954

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löschhilfe bei dem Hausbrand in Niederbrechen, Villmarer Straße. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Niederbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1954

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löschhilfe bei dem Werkstattbrand der Schreinerei Kilb, Niederselters. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Niederselters

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


03.09.1954

Freiwillige Feuerwehr Werschau: Löscheinsatz beim Brand der Scheunen Norbert Trabusch und Josef Trabusch Erben in der Obergasse 6 u. 7 in Werschau; beim Löschen helfen auch die Nachbarwehren aus Niederbrechen und Oberbrechen mit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Obergasse (W) 06

;


Obergasse (W) 07

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trabusch, Norbert (W)

;


Trabusch, Josef (W, Erben)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Archivunterlagen Freiwillige Feuerwehr Werschau - Chronik; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Feuerwehr erhält 1954 eine neue Spritze. Die erste Bewährungsprobe muss die neue Spritze am 03.09.1954 um 10.45 Uhr beim Brand der Scheunen Norbert Trabusch und Josef Trabusch Erben in der Obergasse 6 u. 7 in Werschau (heute Grabenstr.) bestehen. 60 Feuerwehrmänner sind 170 Stunden im Einsatz, dabei rollen sie 250 m B- sowie 790 m C- Schlauch aus. Beim Löschen helfen auch Nachbarwehren u. a. aus Niederbrechen.


1956

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand am Hengel. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


10.07.1956

Im Bereich Oberbrechen, Weyer und Münster kommt es im Verlauf eines Gewitters zu einem schweren Wolkenbruch, der ein Hochwasser verursacht; die Freiwilligen Feuerwehren von Oberbrechen und Niederbrechen sind im Einsatz. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Niederbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Wetter

;


Überschwemmung

;


Einsatz - Hilfeleistung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.5 Sonstiges - Wetter, Missernten, Plagen;04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

Hochwasser 1956 in Oberbrechen

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 265; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995); Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Der Laubusbach führte Hochwasser und überflutete in kürzester Zeit die Hinterstraße, Mittelstraße, Rosenstraße. Das Wasser stand in Sockelhöhe in den Straßen und Gehöften. Das Vieh mußte aus den Ställen in Sicherheit gebracht werden, die Keller liefen voll Wasser und mußten von der Feuerwehr leergepumpt werden.


01.06.1957 - 03.06.1957

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Feier des 25-jährigen Bestehens (Gründung 1932 unterstellt!); durch die tatkräftige Hilfe aller Kameraden wird dieses Fest sowohl für die Wehr als auch für die ganze Gemeinde ein voller Erfolg. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Vereinsjubiläum

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

25 Jahre Feuerwehr Oberbrechen

;

Chronik 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen, (1982)

;


31.10.1958

Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen: Löscheinsatz beim Großbrand in der Adolfstraße 10, 12 und 14 (heute Villmarerstraße), bei dem drei Scheunen abbrennen; bei den Löscharbeiten wirken auch die Feuerwehren aus Oberbrechen und Werschau mit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997); Archivunterlagen Freiwillige Feuerwehr Werschau - Chronik; Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Drei Scheunen in der Adolfstraße (heute Villmarerstraße) 10, 12 und 14 in Niederbrechen stehen in Flammen. Eine Herausforderung an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, die tatkräftige Unterstützung aus den Reihen der Bevölkerung erhällt. Auch Jugendliche wollten helfen und sind beim Ablöschen behilflich. Aus diesem intensiven Erleben heraus erwächst bei vielen der Wunsch, sich bei der Feuerwehr zu bewerben.

Wegen ungenügendem Einsatz bei dem Großbrand wird aufgrund eines Vorstandsbeschlußes 3 Mitgliedern der Ausschluß aus der Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen schriftlich mitgeteilt.

Bei den Löscharbeiten wirken auch die Feuerwehren aus Oberbrechen und Werschau mit.


1962

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Feldscheunenbrand in Oberbrechen bei Josef Schmitt, Auf der Hohl. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


1962

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Scheunenbrand bei Gerhard Schneider in der Hinterstraße in Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schneider, Gerhard (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Archivunterlagen Freiwillige Feuerwehr Werschau - Chronik

;


1962

Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen: Löscheinsatz bei einem Waldbrand in Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Einsatz - Brandeinsatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Festbuch 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen 1895-1995 (1995)

;


Seite: 1 / 17

2 3 4   >  >>