Letzte Aktualisierung der Datenbank: 08.12.2023; 29.730 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (50) von insgesamt (91):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

1914

"Für die im Felde stehenden Krieger" werden Sachkollekten durchgeführt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kollekte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 021

;


1914 - 1918

Am 1. Weltkrieg nehmen 350 Soldaten aus Niederbrechen teil; 77 fallen im Verlauf des Krieges oder werden als vermisst gemeldet; ihnen wird in der Kirche ein Gedächtnisaltar (= Josephsaltar) mit zwei Namenstafeln gewidmet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 115; Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 132; Schriftenreihe Gemeindearchiv Brechen, Heft 17 "Gefallene und Vermisste des 1. Weltkriegs" (2018), S. 03

;


1914

Der 1. Weltkrieg macht sich auch in Oberbrechen mit "Kriegsbrot", Brotkarten, Lebensmittelrationierungen, Preissteigerungen oder Rohmaterial-Beschlagnahmungen bemerkbar. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Versorgungslage

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 021

;


1914 - 1918

Im Verlauf des 1. Weltkriegs sterben 12 Soldaten aus Werschau. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 13

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Den Toten zum Gedächtnis - Gefallene 1914-1918: Franz Arnold, Alois Becker, Josef Cron, Adam Edel, Peter Hilfrich, Anton Schmidt, August Schmidt, Philipp Schmidt, Hermann Trabusch, Josef Trabusch, Peter Trabusch.


1914

In Oberbrechen werden rund 100 aus Metz evakuierte Bewohner untergebracht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Evakuierungen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 020

;


28.07.1914

Frohsinn Niederbrechen: Der Ausbruch des 1. Weltkrieges setzt der Chorarbeit ein vorübergehendes Ende, die Vereinstätigkeit kommt zum Erliegen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Frohsinn 1912 e.V. Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein - Musik

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.2 Gruppierungen - Musik-Vereine

;

;

Frohsinn Niederbrechen - Homepage, Vereinschronik, 01.07.2019; Festbuch: 50 Jahre MGV "Frohsinn" Niederbrechen (1962), S. 20

;


1914 - 1918

Heinrich Blumenthal, Otto Blumenthal, Adolf Stern, Arthur Stern, Max Stern, Moritz Stern und Siegfried Stern zählen als jüdische Mitbürger zu den Oberbrechener Kriegsteilnehmer im 1. Weltkrieg; Heinrich Blumenthal und Adolf Stern verlieren ihr Leben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Blumenthal, Heinrich (OB)

;


Blumenthal, Otto (OB)

;


Stern, Adolf Stern (OB)

;


Stern, Arthur (OB)

;


Stern, Max (OB)

;


Stern, Moritz (OB)

;


Stern, Siegfried (OB)

;


jüdische Einwohner

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

Jüdische Einwohner in Oberbrechen bis 1918
Familie Stern
Familie Blumenthal

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 206

;


01.08.1914

Der 1. Weltkrieg bricht aus, aus Werschau werden in diesem Jahr 24 Männer in die Armee eintreten; gegen Ende des Monats werden noch einberufen: Albert Schmidt, Johann Edel, Peter Arnold, Georg Trost und Anton Jung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.08.1914

In Werschau entsteht nach einer durch Bürgermeister Jung einberufenen Versammlung der Frauen ein Vaterländischer Frauenverein unter Vorsitz von Lehrer Wolfs Ehefrau; dem neuen Verein schließen sich sofort 28 Mitglieder an. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Vaterländischer Frauenverein

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Vereinsgründung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.4 Gruppierungen - sonst. Vereine / Gruppierungen

;

;

Nassauer Bote, 15.08.1914 [ohne Überschrift]

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Bei einer durch Herrn Bürgermeister Jung einberufenen Versammlung der Frauen und Jungfrauen entstand unter dem Vorsitz von Frau Lehrer Wolf ein Vaterländlicher Frauenverein, dem sich sofort 28 Mitglieder anschlossen.

(Quelle: Nassauer Bote, 15.08.1914)

 


02.08.1914

Erster Mobilmachungstag im Deutschen Reich: Nach einem Attentat der serbischen Nationalisten auf Franz Ferdinand Erzherzog von Österreich und seiner Frau Sophie beim Besuch in Sarajewo bricht der 1. Weltkrieg aus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Sonstiges

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau

;


09.08.1914

Die in Oberbrechen gemäß bischöflicher Anordnung durchgeführte "Kirchenkollekte für die zurückgebliebenen Familienangehörige der ins Feld gerückten Truppen" erbringt 16,90 M. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Kollekte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 020

;


15.08.1914

Im Rahmen der Mobilmachung der Armee findet in Limburg in der Gastwirtschaft Joseph Adams (Schützengarten) die "Musterung und Aushebung der Militärpflichtigen im Kreise Limburg" für die Militärpflichtigen u.a. der Gemeinden Niederbrechen, Oberbrechen und Werschau statt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Musterung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Nassauer Bote, 11.08.1914: Bekanntmachung.

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Bekanntmachung.

Nachdem die Mobilmachung der Armee befohlen worden ist, findet die Musterung und Aushebung der Militärpflichtigen im Kreise Limburg an den nachbenannten Tagen in Limburg in den Lokalitäten des Gastwirts Joseph Adams – Schützengar-ten – statt, und zwar:

am 11. August 1914, vormittags 6 Uhr beginnend, für die Militärpflichtigen aus den Gemeinden: ...

am 12. August 1914, vormittags 6 Uhr beginnend, für die Militärpflichtigen aus den Gemeinden: ...

am 13. August, vormittags 6 Uhr, für die Militärpflichtigen aus den Gemeinden: ...

am 14. August 1914, vormittags 6 Uhr beginnend, für die Militärpflichtigen aus den Gemeinden: ....

am 15. August 1914, vormittags 6 Uhr beginnend, für die Militärpflichtigen aus den Gemeinden: Neesbach, Niederbrechen, Niederselters, Oberbrechen, Oberweyer, Offheim, Schwickershausen, Steinbach, Werschau und Würges.

In den genannten Musterungsterminen haben sich die nachbenannten Militärpflichtigen, insofern sie mit einer Gemeinde des hiesigen Kreises gestellungspflichtig sin, pünktlich und zwar vollständig sauber gewaschen, hauptsächlich reinen Ohren und in anständiger reiner Kleidung einzufinden.

Es haben zu erscheinen

1. Diejenigen Militärpflichtigen, welche noch keine endgültige Entscheidung erhalten haben;

2. Alle Zurückgestellten;

3. Die zur Disposition der Ersatzbehörden entlassenen Mannschaften, soweit sie noch nicht ein Jahr oder als Einjäh-rig-Freiwillige noch nicht nein Monate gedient haben;

4. Die vorläufig beurlaubten Rekruten, welche wegen Krank-heit nicht eingestellt werden konnten und

5. Diejenigen zum einjährig-freiwilligen Dienst berechtigten, welche wegen häuslicher Verhältnisse ihre Befreiung von der aktiven Dienstpflicht beantragt haben oder von den Truppen, bezw. Marineteilen, abgewiesen worden sind.

Zum einjährigen Dienst-Berechtigte haben mit ihrer Alters-klasse zu erscheinen.

Alle Militärpflichtigen, welche schon vor einer Musterungs- resp. Aushebungskommission erschienen sind, haben den Musterungsausweis mit zur Stelle zu bringen, widrigenfalls ihnen auf ihr Kosten ein neuer Ausweis ausgefertigt wird. Militärpflichtige, welche sich ohne genügenden Entschuldigungsgrund zur Musterung nicht stellen, oder bei Aufruf ihres Namens im Musterungslokale bezw. Auf dem Sammelplatz nicht anwesend sind, haben die in § 26 pos. 7 der Wehrordnung vorgesehene Strafe zu gewärtigen. Militärpflichtige dürfen sich im Musterungstermin auf Kriegsdauer freiwillig zum Diensteintritt melden. Der durch Krankheit am Erscheinen im Musterungstermine verhindert ist, hat ein ärztliches Attest spätestens zum Musterungstermine durch den betreffenden Herrn Bürgermeister einzureichen. Dasselbe ist durch die Polizeibehörde zu beglaubigen, sofern der ausstellende Arzt nicht amtlich angestellt ist. Auf die Bestimmungen unter Abschnitt XV der Wehrordnung mache ich besonders aufmerksam; Sie wollen dieselbe sogleich aufmerksam nachle-sen. Die tauglich befundenen Militärpflichtigen werden sofort ausgehoben. Eine Losung findet nicht statt.

(Quelle: (Quelle: Nassauer Bote, 11.08.1914)


31.08.1914

Die Pfarrchronik vermeldet mit Edelbert Kramm den ersten Gefallen des 1. Weltkriegs für Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kramm, Edelbert (NB)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


16.09.1914

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung einen Vertrag mit dem Roten Kreuz in Limburg betreffend "Verpflegung der verwundeten Kriegsteilnehmer”. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 17.05.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen; Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 262

;


23.09.1914

Als erster Held auf den Felde der Ehre fällt der Werschauer Wilhelm Trautmann bei Cernay (Frankreich), als er damit beschäftigt war, Essen zu holen, trifft ihn eine feindliche Granatkugel und tötete ihn sofort >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trautmann, Wilhelm (W)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsgefallene

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau

;


05.11.1914

Die Werschauer Schulchronik berichtet über die Kriegswirtschaft, steigende Preise und Petroleumengpässe. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Sonstiges

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsnot

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Es wird eine Verordnung über die Höchstpreise von Hafer erlassen. Der Preis für die Tonne darf 221 Mark nicht übersteigen; es werden somit für den Zentner 11,05 Mark bezahlt. Der Preis für einen Zentner Speisekartoffeln wird für unsere Gegend auf 3 M, 5 Pf. festgesetzt. Im Frühjahr 1915 steigt der Preis nachdem die Festsetzung der Höchstpreise wieder außer Kraft gesetzt ist auf 6 M für den Zentner. Der Preis für einen Zentner Heu beträgt 5 M., Stroh 3 – 4 M. Auch die Kolonialwaren stiegen ungeheuer im Preis. Manche sind kaum noch zu haben, so namentlich das Petroleum, das vorher größtenteils von Amerika bezogen wird, und nicht zu uns gebracht werden kann. Öfters kommt es vor, dass im ganzen Ort bei den Kaufleuten kein Schoppen (1/2 Liter) zu haben ist. Scharenweise wandern dann die Schuljungen, mit Petroleumkannen bewaffnet nach den Nachbarorten Nauheim, Mensfelden, Dauborn, Kirberg und Niederbrechen, um dort den Bedarf zu holen. An diesen Orten ist das elektrische Licht vorhanden und so kommt es, dass in Werschau noch Petroleum zu haben war. Als im Oktober dann auch in Werschau elektrisches Licht eingeführt war, sind wir, Gott sei Dank, der Petroleumnot enthoben. (Quelle: Schulchronik Werschau)


Ende 1914

Das Lazarett im Schwesternhaus Niederbrechen wird wieder aufgelöst. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Dernbacher Schwestern (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


Anfang Dez. 1914

Der Pfarrer von Werschau steht mit den ins Feld ausgerückten Kriegern und den Verwundeten in regem Verkehr durch Briefe, Zusendung von Kriegsbriefen, Geld, Paketen mit Zigarren, Wurst etc. und Wein. wird von demselben ein Kasten mit religiösen Zeitschriften und Büchern als Lektüre für die Soldaten an Militärseelsorger Jansen in Nauheim abgeschickt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau

;


27.12.1914

In der Oberbrechener Kirche ist im Rahmen des von Bischof Augustinus ausgerufene Bettags zur "Erflehung eines siegreichen Ausgangs des Krieges und eines baldigen dauerhaften Friedens" das Allerheiligste für 13 Stunden zur Anbetung ausgesetzt; die für die Verwundeten abgehaltene Kirchenkollekte erbringt 58,96 M. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kilian, Augustinus (Bischof von Limburg)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 022

;


1915

Das Brauhaus Arthen in Oberbrechen muss im ersten Weltkrieg die Kupferkessel abliefern, so dass der Betrieb eingestellt wird. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Brauhaus Arthen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Handwerk und Gewerbe

;


Brauerei

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 422

;


1915

Der Oberbrechener Kirchenvorstand beschließt, von der dritten, neu aufgelegten Kriegsanleihe 10.000 Mark aus dem Kaplansfonds zu zeichnen; Zeichnungspreis 99%, Laufzeit bis 01. 10.1924 (unkündbar), 5%ige Verzinsung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB) - Kirchenvorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Kriegsanleihe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 025

;


1915 - 1916

Die Oberbrechener Pfarrchronik berichtet von Missernten, Versorgungsengpässen und wie die landwirtschaftliche Produktion durch Zwangsabgaben reglementiert werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Versorgungslage

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 029

;


1915

In der Pfarrchronik Oberbrechen sind 25 Personen namentlich aufgeführt, die bisher "den Heldentod fürs Vaterland" starben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsgefallene

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 024

;


1915

In Niederbrechen und anderswo wird Brot rationiert und es werden Brotmarken ausgegeben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Brotrationierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 66; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 01

;


Feb. 1915

Concordia Niederbrechen 1902 e.V.: 30 der 39 Sänger sind zum Krieg eingezogen, so dass die Vereinstätigkeit zum Erliegen kommt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Concordia Niederbrechen 1902 e.V.

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein - Musik

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.2 Gruppierungen - Musik-Vereine

;

Zur Geschichte der Concordia Niederbrechen

;

Concordia Niederbrechen: Festschrift "100 Jahre MGV Concordia Niederbrechen 1902 e.V." (2002), S. 18; Gemeindearchiv Brechen/Ordner Concordia: Fortissimo MGV Concordia Nr. 2 - 1991, S. 11

;


07.03.1915

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beauftragt in ihrer Sitzung den Gemeindevorstand, an die zuständige Militärbehörde ein Gesuch einzureichen, damit Bürgermeister Arthen vom Heeresdienst zurückgestellt oder beurlaubt wird, mit der Begründung, dass der Bürgermeister unbedingt im Amt bleiben muss, weil der Beigeordnete Fluck zurzeit erkrankt ist und der Schöffe Johann Jakob Schmitt zum Militär ausgehoben ist und zu jeder Zeit einberufen werden kann. (Anmerkung: am 6.4.1915 wird der Bürgermeister doch eingezogen). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Arthen, Gisbert (OB)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 17.05.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


28.05.1915

Der am 06.05.1890 in Werschau geborene Johann Alois Becker, Mitglied und Vereinsgründer des Turnvereins Werschau, fällt in Polen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Johann Aloys (W)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsgefallene

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Turnverein Werschau

;


18.07.1915

In Niederbrechen wird Lehrer Böß eingezogen (von den 6 Lehrkräften bleibt nur noch Herr Leitz übrig). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Bös, Wilhelm (Schulleiter in NB: 1913-1934, ab 1929 Rektor)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


08.08.1915

Wie in allen Gemeinden wird auch in Oberbrechen ein von Bischof Augustinus von Limburg verordneter Allgemeiner Bettag durchgeführt, "zum Danke gegen Gott für die uns seither erwiesene göttliche Huld und Hilfe, zur Erflehung eines glücklichen Ausgangs des Krieges und zur Erlangung eines ehrenvollen, dauerhaften Friedens" wie die Oberbrechener Pfarrchronik schreibt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kilian, Augustinus (Bischof von Limburg)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 025

;


20.08.1915

Lehrer Bös kann nach seiner Einberufung vom 18.07.1915 wieder zur Schule in Niederbrechen zurückkehren. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Bös, Wilhelm (Schulleiter in NB: 1913-1934, ab 1929 Rektor)

;


Lehrer

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.1 Schule - Lehrer

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


01.11.1915

Auf Anordnung von Bischof Augustinus von Limburg findet an diesem Allerheiligentag ein Bettag vor dem ausgesetzten Allerheiligsten "zum Dank gegen Gott für die uns seither erwiesene machtvolle Hilfe, zu Erflehung eines glücklichen Ausgangs des Krieges und zu Erlangung eines dauernden, die Ehre und Unabhängigkeit unseres Vaterlandes verbürgenden Friedens" (Oberbrechener Pfarrchronik) statt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 026

;


21.11.1915

Die von den deutschen Bischöfen vorgeschriebene Kirchenkollekte für polnische, an Krieg leidenden Diözesen erbringt in Oberbrechen 52,52 Mark. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Kollekte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 027

;


1916

Als weitere Opfer des Krieges sind von Werschau zu verzeichnen: Alois Becker und Peter Josef Hilfrich, welche beide in Russland gefallen sind. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Paul (W)

;


Hilfrich, Peter Josef (W)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsgefallene

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1916

Ölknappheit und Qualitätsmangel am Öl zwingen zur Verwendung von Petroleum für das ewige Licht in der Oberbrechener Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Kirche (OB)

;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Liturgisches Gerät

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 028

;


06.02.1916

Die vom Bischöflichen Ordinariat verordneten Kirchenkollekten (auch anlässlich Kaisergeburtstag am 27.01.2016) ergeben in Oberbrechen einen Betrag von 24,67 Mark für die Kriegsfürsorge. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Kollekte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 027

;


05.03.1916

Der von Bischof Augustinus angeordnete allgemeine Bettag um einen glücklichen Kriegsausgang am Sonntag Quinquagesima wird in Oberbrechen gut besucht; der Pfarrer notiert in der Pfarrchronik einen "guten Sakramentenempfang". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kilian, Augustinus (Bischof von Limburg)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 027, 028

;


01.04.1916

Die Niederbrechener Pfarrchronik berichtet, dass Hausschlachtungen im Frühjahr verboten werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


14.05.1916

Bittprozession der "Jungfrauen und Frauen" von Oberbrechen und vom Dekanat zur "Erflehung eines glücklichen Kriegsausgang" zur Berger Kirche mit Schlussandacht; die verschiedenen Prozessionen treffen sich vorher in der Pfarrkirche Niederbrechen, wo eine Andacht mit sakramentalem Segen und eine Predigt von Kapuzinerpater Leo aus Mainz stattfindet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Pater Leo aus Mainz

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bittprozession

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 029

;


12.06.1916

Bittprozession der "Jünglinge und Männer" von Oberbrechen und des Dekanats am Pfingstmontag zur "Erflehung eines glücklichen Kriegsausgang" zur Berger Kirche; die verschiedenen Prozessionen treffen sich vorher in der Pfarrkirche Niederbrechen, wo eine Andacht mit sakramentalem Segen und eine Predigt von Kapuzinerpater Leo aus Mainz stattfindet. Die Oberbrechener Pfarrchronik erwähnt, "dass ca. 280 Männer und Jünglinge [aus Oberbrechen] im Felde stehen." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Dekanat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Pater Leo aus Mainz

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bittprozession

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 029

;


02.07.1916

Bettag um einen glücklichen Kriegsausgang in der Pfarrkirche in Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 028

;


04.07.1916

In Niederbrechen treffen 40 Berliner Kinder zur Erholung ein. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Erholung Berliner Kinder

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1877-1954

;


13.08.1916

Die Gemeindevertretung Oberbrechen nimmt in ihrer Sitzung den von der Gemeinde gestellten Antrag auf Beurlaubung des Bürgermeisters aus dem Wehrdienst zurück. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Bürgermeister

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 17.05.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


17.08.1916

Als weiteres Opfer des Krieges fällt Peter Josef Hilfrich aus Werschau in Russland. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich, Peter Josef (W)

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsgefallene

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

unbekannt

;


19.11.1916

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung, eine Anleihe auf Kriegsunterstützung in Höhe von 5.000 Mark bei der Kreissparkasse in Limburg/Lahn zu stellen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegsanleihe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 17.05.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


03.12.1916

Bettag um einen glücklichen Kriegsausgang in der Pfarrkirche in Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 028

;


26.12.1916

Bettag um einen glücklichen Kriegsausgang in der Pfarrkirche in Oberbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


Bettag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 028

;


1917

Als weitere Opfer des Weltkrieges von Werschau sind 1917 zu verzeichnen: die Brüder Hermann Trabusch und Peter Franz Trabusch, Söhne des Maurers Jakob Trabusch, welche im Westen fallen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1917

Die Oberbrechener Pfarrchronik berichtet von der Not und Armut der heimischen Bevölkerung als Folge der Kriegsereignisse. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Versorgungslage

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 031

;


Jan. 1917

Die von den Kindern der Volksschule Werschau durchgeführte Sammlung für die deutschen Soldaten- und Marineheime ergibt einen Betrag von 51 Mark. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Schüler

;


Sammlung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Nassauer Bote, 30.01.1917 [ohne Überschrift]

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die von Kindern der hiesigen Volksschule ausgeführte Sammlung für die deutschen Soldaten- und Marineheime ergab den Betrag von 51 Mark. Dieser volle Erfolg ist für die Opferwilligkeit unserer kleinen Gemeinde, die noch nicht ganz 400 Seelen zählt, gewiß ein schönes Zeugnis.

(Quelle: Nassauer Bote, 30.01.1917)


1917

In Niederbrechen erfolgen im Rahmen der Kriegswirtschaft Erhebungen zur Getreideernte. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kriegswirtschaft

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 02

;


Seite: 1 / 2

  >  >>