Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (2) von insgesamt (2):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

28.10.1828

Der Pfarrei Werschau werden die katholischen Einwohner der Gemeinden Dauborn, Eufingen, Kirberg, Mensfelden, Nauheim, Neesbach, Ohren und Heringen zugewiesen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


Eufingen

;


Kirberg

;


Mensfelden

;


Nauheim

;


Neesbach

;


Ohren

;


Heringen

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfarrstrukturierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


03.07.1977

Im Georgsboten Werschau ist zu lesen, dass die Gemeinden Mensfelden und Nauheim nach dem neuen Strukturplan in die Pfarrgemeinde Kirberg eingepfarrt werden sollen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Pfarrgemeinde Kirberg

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfarrstrukturierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Georgsbote Werschau, 1977

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Es gibt noch keinen Termin dafür. Im Georgsboten Nr. 2 vom 30.01.1977 wird dieses veröffentlicht. Es gibt Bedenken dagegen. Wenn jeder Ortsteil einen Pfarrgemeinderat hätte, könnte dies verhindert werden. Diese Pfarrgemeinderäte müssten einen Verwaltungsrat wählen. Mensfelden hat 300 Katholiken und Nauheim 200. Somit wäre diese Lösung denkbar. Weihbischof Kampe ist dem nicht abgeneigt, zumal von Limburg viele Neubürger nach Mensfelden gezogen seien.


Seite: 1 / 1