Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.03.2024; 30.820 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (32) von insgesamt (32):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

1932

Aus der Junglandbewegung, unterstützt vom damaligen Diözesan Jugendseelsorger Ferdinand Dirichs, entsteht die Idee einer Reiterprozession zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Dirichs, Ferdinand

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Junglandbewegung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt
Dirichs, Ferdinand

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 161

;


05.06.1933

Erster Pfingstritt mit rund 250 Reiter aus dem gesamten Goldenen Grund von Niederbrechen zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Dirichs, Ferdinand

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 161; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 19; Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am Pfingstmontag, 05.06.1933 findet auf Anregung des Jungmännerverbandes (katholische Landjugend), vom Diözesanpräses der Jungmännervereine und späteren Bischofs Ferdinand Dirichs sowie vom Landwirt Josef Sahl (Villmar) der erste Pfingstritt nach Bergen in Prozession mit Andacht und Segnung der Pferde und unter großer Beteiligung aus dem ganzen Goldenen Grund statt

250 Reiter ( 260 Pferde -Quelle: Kirchenchronik Werschau, Seite 66 - bzw. 265 Pferde (Quelle: Nassauer Bote von 07.06.1933) sind es, die betend und singend zur Berger Kirche ziehen, wo die Pferde gesegnet werden und eine Andacht mit Predigt gehalten wird. An dieser Andacht nehmen 2.000 Gläubige teil. Die Zahl der Pferde nimmt in den folgenden Jahren einmal bis zu 700 zu.


21.05.1934

Der Pfingstritt hat eine große Beteiligung von 460 Pferden und wird im Film aufgenommen. Der Nassauer Bote berichtet in seiner Ausgabe vom 22.05.1934 von 500 Bauern und Jungbauern zu Pferd. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Werschau

;


10.06.1935

Der Begründer und spätere Bischof Dirichs reitet selbst auf einem Pferd beim Pfingstritt nach Bergen mit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Dirichs, Ferdinand

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt
Dirichs, Ferdinand

;

Info

;


01.06.1936

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


17.05.1937

Fünfter und vorläufig letzter Pfingstritt nach Bergen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


29.05.1938

Der Pfingstritt nach Bergen wird mit Schreiben des Landrates in Limburg vom 25.04.1938 verboten, auch eine Eingabe und Verhandlungen des Bischöflichen Ordinariates bleiben ohne Erfolg, mit Schreiben vom 04.06.1938 wird die endgültige Aufhebung des Verbotes zurückgewiesen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 19

;


10.06.1946

Erster Pfingstritt nach dem 2. Weltkrieg zur Berger Kirche, an dem über 500 Pferde und einige tausend Pilger teilnehmen. Der Pfingstritt wird ab 1946 jährlich wiederholt, zeitweise nehmen über 400 Reiter aus dem Goldenen Grund und dem Limburger Becken teil. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 161; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 19

;


26.05.1947

Pfingstritt am Pfingstmontag zur Berger Kirche mit 580 Pferden, 18 davon aus Werschau. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 102; Tagebuch Anton Klein (W)

;


17.05.1948

Ferdinand Dirichs, der als Diözesan Jugendseelsorger die Idee des Pfingstrittes von Niederbrechen zur Berger Kirche mit begründet hat, nimmt als Bischof von Limburg an der diesjährigen Reiterprozession teil. Das Sanctissimum trägt Generalvikar Dr. Rauch zu Pferd in Begleitung von Bischof Dirichs, der die Festpredigt hält. Es ist die einzige Teilnahme am Pfingstritt von Dirichs als Bischofs, der am 29.09.1947 ernannt und am 27.12.1948 bei Idstein auf der Autobahn tödlich verunglückt. Am Pfingstritt nehmen rund 500 Pferde teil, Tausende Zuschauer füllen den Berger Friedhof und das umliegende Gelände. Mikrophon und Lautsprecher ermöglichen eine allgemeine Teilnahme. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Dirichs, Ferdinand (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt
Dirichs, Ferdinand

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 161; Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 22.11.1984

;


06.06.1949

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


29.05.1950

Pfingstritt am Pfingstmontag zur Berger Kirche; der Oberbrechener Pfarrer Alois Kunz trägt dabei das Allerheiligste "hoch zu Pferde". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kunz, Alois (OB)

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 111

;


14.05.1951

Pfingstritt am Pfingstmontag zur Berger Kirche; der Oberbrechener Pfarrer Alois Kunz trägt dabei das Allerheiligste "hoch zu Pferde". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kunz, Alois (OB)

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 111

;


02.06.1952

Am Pfingstmontag reitet der neue Werschauer Pfarrer Erich Gelhard mit den Werschauer Reitern beim Pfingstritt von Niederbrechen nach Bergen; es sind etwa 350 Pferde zur Prozession nach Bergen anwesend. Dekan Wohlrabe aus Eltville predigt. Das Allerheiligste wird vom Regens des Priesterseminars, Herrn Pappert nach Bergen begleitet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Limburger Neue Presse, 04.06.1952; Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 06.05.1982

;


25.05.1953

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


07.06.1954

Pfingstritt zur Berger Kirche, an der wieder viele hundert Pferde teilnehmen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


30.05.1955

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


21.05.1956

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


10.06.1957

Pfingstritt zur Berger Kirche, an der sich rund 370 Reiter beteiligen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Niederbrechen 1955-1958

;


26.05.1958

Pfingstritt zur Berger Kirche, an der sich rund 250 Reiter beteiligen; "es ist 25 Jahre her, seitdem im Jahre 1933 zum ersten Mal der Pfingstritt stattfindet". Die Limburger Neuen Presse vom 28.05.1958 schreibt weiter: "Es mögen etwa 250 Reiter und Pferde gewesen sein, die aus dem Gebiet des Taunus, des Westerwaldes, des Goldenen Grundes und dem Lahnbecken der Tradition des Pfingstrittes die Treue gehalten haben." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Schulchronik Werschau; Pfarrchronik Werschau, S. 98

;


18.05.1959

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


06.06.1960

Pfingstritt zur Berger Kirche, an dem rund 200 ländliche Reiter teilnehmen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


22.05.1961

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


11.06.1962

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


03.06.1963

Pfingstritt zur Berger Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


18.05.1964

Pfingstritt zur Berger Kirche; die Nassauischen Landeszeitung vom 29.05.1964 berichtet von mehr als 160 Reitern und Pferden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

NLZ, 29.05.1964: Mehr als 160 Reiter und Pferde. Neue christliche Formen finden. Bischof Dr. Kempf erteilte den Segen beim Pfingstritt.

;


07.06.1965

Pfingstritt zur Berger Kirche; es nehmen nur noch ca. 120 Pferde teil, der Werschauer Pfarrer Reich reitet mit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Reich, Hubert (Pfarrer in W: 1963-1983)

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Gemeindearchiv Brechen/Mappe von Heinrich Runte

;


30.05.1966

Pfingstritt zur Berger Kirche; in einem Artikel der Nassauischen Landeszeitung vom 01.06.1966 wird der Rückgang der teilnehmenden Reiter bedauert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

NLZ, 01.06.1966: Der Pfingstritt zur Berger Kirche. Erlebnis und schöner Brauch. Bischof Dr. Wilhelm Kempf segnete Pferde, Reiter und Wallfahrer.

;


15.05.1967

Rund 80 Reiter nehmen am traditionellen Pfingstritt zur Berger Kirche teil. Ein Gewitterguß vereitelt Gottesdienst und Predigt, die Pfarrer Schmitt (Hadamar) halten sollte. So bleibt es beim Segen, den Pfarrer Störk (Dehrn) Reitern, Pferden und vielen hundert Gläubigen spendet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Info

;


03.06.1968

Letzter Pfingstritt zur Berger Kirche mit ca. 70-80 Pferden, da Traktoren die Pferde verdrängen und diese kaum noch in der Landwirtschaft gebraucht werden; die Ansprache hält Prälat Bokler. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Bokler, Willy

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 144; Georgsbote Werschau, 1968; NLZ, 05.06.1968: NLZ-Reporter unterwegs. Letzter Ritt zur Berger Kirche. Bischof Dr. Kempf: „Es ist kein Schlußstein, sondern ein Markstein“.; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 19

;


03.05.1969

In einer Besprechung beschließen Pfarrer Reich (Werschau), Pfarrer Schmidt (Oberbrechen), Kaplan Merz (für den im Urlaub weilenden Pfarrer Bernhard, Niederbrechen) sowie Pfarrer Hörle anstelle des Pfingstrittes am Sonntag nach Christi Himmelfahrt (erstmals am 18.05.1969) ein Bittamt an der Berger Kirche abzuhalten; Zelebrant ist Pfarrer Reich, die Predigt hält Pfarrer Schmidt. Damit greifen sie die Anregung von Bischof Kempf auf, den Pfingstritt als Wallfahrt in veränderter Form fortzusetzen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Reich, Hubert (Pfarrer in W: 1963-1983)

;


Schmidt, Alfons (Pfarrer in OB)

;


Merz, Karl (Kaplan in NB: 1962-1963, 1968-1971)

;


Kirche

;


Pfingstritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Pfingstritt

;

Pfarrarchiv Niederbrechen - Aktennotiz, 05.05.1969

;


1979

Die Reiterstandarte der Niederbrechener Reiter vom Pfingstritt 1933 kommt in das neu gegründete Gemeindearchiv. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Gemeindearchiv Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Pfingstritt

;


Reiterstandarte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

Pfingstritt

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 82; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 34; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 22

;


Seite: 1 / 1