Chronik Suche


Freitext    Jahr    Monat-Jahr    Tag-Monat-Jahr    Nur Highlights suchen

  

Erweiterte Suche Ergebnisse anzeigen: 





Angezeigte Chronik Einträge (250) von insgesamt (953):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Datum Ereignis Eintrag

1958

Adventsfeier für alle über 70 Jahre alten Bürger von Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Veranstaltung

;


Adventsfeier

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 20; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 20

;


1972

Die Gemeindevertretung Brechen beschießt in ihrer Sitzung mehrere Bebaungsplane. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Bebauungsplan

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


1972

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung die Einstellung einer Kindergärtnerin zum 15.10.1972 in Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Kindergarten (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kindergarten

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


17.08.1972

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung den Bau einer Feuerwehrgerätehaus in Werschau im Anschluss an das dortige Dorfgemeinschaftshaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Feuerwehrgerätehaus (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Baubeschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


22.10.1972

Kommunalwahlen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wahlen

;


Wahlen - Gemeindevertretung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

10.4 Zahlen + Statistiken - Wahlen

;

;

handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 19

;


29.06.1973 - 02.07.1973

1200-Jahrfeier von Niederbrechen mit dreitägigem Programm aller kultur- und sporttreibenden Vereine. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Ortsjubiläum

;


1200-Jahrfeier Niederbrechen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde – Ortsjubiläen

;

1973-06-29 Nbr 1200 Jahrfeier Niederbrechen

;

Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997); Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 79; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 20; Inform Brechen, 23.12.1993

;


Jul. 1973

Der neue Hochbehälter in Niederbrechen zwischen Villmarer Straße und Barmbach wird in Betrieb genommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Hochbehälter "Schuster-Matthese"

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wasserversorgung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform Brechen

;


14.09.1973

In Niederbrechen wird das Hallenbad im Runkeler Weg seiner Bestimmung übergeben. Die Einrichtung in Trägerschaft des Landkreises wird, ebenso wie die bereits 1969 eingeweihte Turnhalle, von der benachbarten Grund- und Hauptschule Niederbrechen für den Sport- bzw. Schwimmunterricht genutzt. Die Gemeinde hat mit dem Kreis ein Betriebs- und Nutzungsrecht für 25 Jahre vereinbart. Das Schwimmbecken ist 25 Meter lang und 8 Meter breit und wird auch von Besuchern benachbarter Gemeinde gern genutzt. Ein eigens für die Errichtung des Schwimmbads gegründeter Verein hat mehr als 20.000 DM gesammelt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schulturnhalle/Hallenschwimmbad

;


Gemeinde Brechen

;


Hallenschwimmbad

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Inbetriebnahme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Inform Brechen

;


27.01.1974

Film-Nachmittag im Oberbrechener Gemeindesaal; gezeigt werden Filme von der Deutsch-französischen Begegnung und der Kirchweihfest 1973. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Altes Rathaus (OB) - Gemeindesaal

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Veranstaltung

;


Filmnachmittag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 25.01.1974, S. 05

;


08.02.1974

Um 15:55 Uhr wird die Pumpe zur Lieferung von Trinkwasser nach Niederbrechen (Hochbehälter der Gemeinde Brechen) in Betrieb gesetzt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Hochbehälter "Schuster-Matthese"

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wasserversorgung

;


Bauwerk/Gebäude - Inbetriebnahme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 15.02.1974, S. 03

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am Freitag den 08.02.1974, wurde um 15:55 Uhr die Pumpe zur Lieferung von Trinkwasser nach Niederbrechen (Hochbehälter der Gemeinde Brechen) von dem Chef der Fa. Reusch, Elz , in Betrieb gesetzt. Zwischenzeitlich hatten die Gemeindearbeiter Schickel und Hofmann die entsprechenden Schieber so eingestellt, daß auch die Hochzone (Herrenberge etc.) mit Trinkwasser aus dem Tiefbrunnen Weyererstraße und höherem Druck versorgt wurde. Am Samstagmorgen (09.02.1974) wurden zum Hochbehälter Brechen etwa 200 cbm Wasser gepumpt und der Wasserstand war dort um einen Meter gestiegen. Die Wasserversorgung Oberbrechen ist mit diesem Umbau, dem noch weitere Verbesserungsarbeiten folgen , gesichert.Am 25. Januar 1974 wurden 2 Proben des Trinkwassers ( Quellen Barmbach und Mannbach) im Ortsbereich entnommen. Beide Wasserprpoben waren einwandfrei bei einer Wassertemperatur von 8°Grad C . Geahlt an freiem Chlor.


08.04.1974

Ernennung von Staatsbeauftragten > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Staatsbeauftragte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 19.04.1974, S. 03

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Sitzung der Gemeindevertretung wurden folgende Vorschläge zur Ernennung von Staatsbeauftragten für die Zeit ab 01.07.1974 in der neuen Großgemeinde Brechen unterbreitet und auch darüber Beschluß gefaßt : a) zur Wahrnehmung der Geschäfte des Bürgermeisters : Josef Kramm b) zur Wahrnehmung der Geschäfte des Gemeindevostandes : Willy Diefenbach , Willy Ricker c) zur Wahrnehmung der Geschäfte der Gemeincevertretung : (die gleiche Zahl jeder Fraktion von Oberbrechen) zunächst : Werner Mallm Fritz Neugebauer Heinz Rudloff Wilhelm Stillger Hugo Roth Dr. Winfried Schönbach


22.05.1974

Der Hessische Finanzminister Heribert Reitz gibt auf dem Kommersabend der Turn- und Sportgemeinde 1899 e.V. Oberbrechen bekannt, dass außer dem Finanz- auch der Hessische Sozialminister den Baubeginn der neuen Sporthalle genehmigt hat. Minister Reitz ruft wörtlich in das Festzelt: "Wenn es möglich ist, können sie schon morgen beginnen." - ein Wort, das alle in Oberbrechen gerne gehört haben. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Turn- und Sportgemeinde 1899 e.V. Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Reitz, Heribert (Hess. Finanzminister)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Baubeginn

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Inform Brechen, 07.06.1974, S. 02

;


30.05.1974

Submission der Ausschreibung des Bauarbeiten zur Emstalhalle in Oberbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Ausschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

unbekannt

;


12.06.1974

Die Gemeindevertretung Brechen nimmt in ihrer Sitzung nach vorherigen Beratungen im Bauausschuß und im Gemeindevorstand die Vergabe der Bauarbeiten der Emstalhalle vor. Der Bau der neuen Sporthalle wird an die Firma Balzer, Ernsthausen bei Giessen, zum endgültigen Preise von 2.161. 000 DM vergeben. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Vergabe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 21.06.1974, S. 02

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 12.06.1974 wurde der Bau einer neuen Sporthalle an die Fa. Balzer, Ernsthausen b. Giessen, zum endgültigen Preis von 2.161,00 DM vergeben. Der erste Spatenstich hat inzwischen am 15.06.1974 stattgefunden.


15.06.1974

Unter Anwesenheit vieler Ehrengäste erfolgt ab 14:30 Uhr der erste Spatenstich für den Bau der Emstalhalle in Oberbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Erster Spatenstich

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

Erster Spatenstich Emstalhalle

;

Inform Brechen, 07.06.1974, S. 02

;


01.07.1974

Zusammenschluss der Gemeinde Oberbrechen mit der Gemeinde Brechen, das bereits aus den ehemaligen Gemeinden Niederbrechen und Werschau besteht; der Oberbrechener Ortsbürgermeister Josef Kramm wird zum "Staatsbeauftragten zur Wahrnehmung der Aufgaben des Bürgermeisters" ernannt. Das Regierungspräsidium bestellt die Gemeindevertreter der bisherigen Gemeinden Brechen und Oberbrechen zunächst zu "Beauftragte für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung". Die alte Schule in Oberbrechen wird Verwaltungssitz des Ortsteils. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


alte Schule (OB)

;


Gemeinde Brechen

;


Gemeinde Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Geschichte

;


Ortszusammenlegung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

02.5 neue Geschichte - 1972-1999 (Gemeinde Brechen bis zur Jahrtausendwende)

;

1974-07-01 Staatsbeauftragte Gemeinde Brechen

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 265, 112; 20 Jahre Gemeinde Brechen 1974-1994 (1994); Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 80; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 29

;


25.07.1974

Sitzung der Staatsbeauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung Brechen Im Dorfgemeinschaftshaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 02.08.1974, S. 03

;


16.08.1974 - 20.08.1974

1200-Jahrfeier von Oberbrechen zusammen mit der Kirmes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Festplatz (OB)

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Ortsjubiläum

;


1200-Jahrfeier Oberbrechen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde – Ortsjubiläen

;

1974-08-00 Obr 1200 Jahrfeier

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 02.08.1974, S. 05; Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 80; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 20

;


23.08.1974

In einer kurzfristig festgelegten Feierstunde werden Ehrenbriefe des Landes Hessen durch Finanzminister Heribert Reitz ausgehändigt > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Blum, Margaretha (NB)

;


Böcher, Anna (Lehrerin in NB)

;


Rentz, Maria (NB)

;


Kremser, Hans (NB)

;


Müller, Karl (Lehrer, Vertreter des Rektor: ab 1945, Hauptlehrer: ab 1947, Rektor in NB: 1949-01.11.1960)

;


Riedel, Leo (NB)

;


Schneider, Bernhard (NB)

;


Schneider, Josef (NB)

;


Schwester Margita (Sprenger, Mathilde)

;


Willems, Robert (NB)

;


Saufaus, Philipp (W)

;


Trost, Franz Josef (W)

;


Personen

;


Ehrungen

;


Ehrenbrief des Landes Hessen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 30.08.1974, S. 02

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 23.08.1974 wurden in einer kurzfristig festgelegten Feierstunde Ehrenbriefe des Landes Hessen durch Herrn Finanzminister Heribert Reitz an nachstehende Personen ausgehändigt :

1. Frau Margaretha Blum, 6251 Brechen 1. Wilhelmstr. 7

2. Frau Anna Böcher. 6251 Brechen 1, Brückenstr. 6 A

3. Frau Maria Rentz. 6251 Brechen 1. Nikolausstr. 10

4. Herrn Johann Kremser. 6251 Brechen 1, Egerländer Str. 6

5. Herrn Carl Müller, 6251 Brechen 1, Bahnhofstr. 12

6. Herrn Leo Riedel. 6251 Brechen 1, Jakob-Herlth-Str. 19

7. Herrn Josef Bernh. Schneider. 6251 Brechen 1, Frankfur-ter Str. 58

8. Herrn Josef Schneider. 6251 Brechen 1, Bahnhofstr. 22

9. Schwester Margit (Mathilde Sprenger). 6251 Brechen, Zehntenstr. 1

10. Herrn Robert Willems. 6251 Brechen 1, Burgstr. 5

11. Herrn Philipp Saufaus. 6251 Brechen 3, Kirchstr. 11

12. Herrn Franz Josef Trost. 6251 Brechen 3, Kirchstr. 14


03.09.1974

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung, ab 01.10.1974 in 14-tägiger Folge das Gemeindemitteilungsblatt "Inform" kostenlos an alle Haushaltungen zu verteilen. Damit wird das seit Beginn des Jahres zunächst für Oberbrechen herausgegebene Informationsblatt in ein "Bekanntmachungsblatt" umfunktioniert. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Publikation

;


Inform

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 13.09.1974, S. 01

;


03.09.1974

Sitzung der Staatsbeauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung Brechen im Gemeindesaal in Oberbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Oberbrechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 13.09.1974, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Sitzung der Staatsbeauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung am 03.09.1974 im Gemeindesaal des Ortsteiles Oberbrechen : Zu Beginn der Sitzung beantragte Bürgermeister KRAMM folgende Punkte in die Tagesordnung aufzunehmen : 6a) Ausbau des Geh-und Radfahrweges zwischen den Ortsteilen Niederbrechen und Oberbrechen 6b) Weiterer Ausbau des Sportplatzes im Ortsteil Niederbrechen EINSTIMMIG wurden die vorgenannten Punkte in die Tagesordnung aufgenommen. 1. Genehmigung des Protokolls der 1.Sitzung der Staatsbeauftragten am 25.07.1974. zu 1) Das Protokoll wurde einstimming gemehmigt und von 2 stimmberechtigten Mitgliedern der Gemeindevertretung und dem Schriftführer unterschrieben. 2.Genehmigung der von den Hess. Forstämtern Weilburg und Wörsdorf vorgelegten Wirtschaftspläne für das Forstwirtschaftsjahr 1975. zu 2) EINSTIMMIG wurden die vorgelegten Wirtschaftspläne für das Forstwirtschaftsjahr 1975 a)Forstamt Weilburg für den Ortsteil Niederbrechen b)Forstamt Wörsdorf für den Ortsteil Werschau in der vorliegenden Form genehmigt. 3. Beschlußfassung über Sofortmaßnahmen zur Behebung von Mißständen bei der Wasserversorgung in den Ortsteilen Niederbrechen und Werschau. zu 3) Der Bürgermeister erläuterte die Wasserversorgungsanlage in den Ortsteilen Niederbrechen und Werschau un die bereits durchgeführten Sofortmaßnahmen, wie die Behebung von Wasserleitungsrohrbrüchen in den beiden Ortsteilen. EINSTIMMIG wurden folgende Sofortmaßnahmen beschlossen : a) Wegen der Aufstellung eines neuen Bestandsplanes der Wasserleitung im Ortsteil Werschau bei der Gemeinde Hünfelden als Nachfolger des ehemaligen Wasserverbandes nachzufragen, ab alte noch gültige Bestandspläne für die ehemalige Gemeinde Werschau vorhanden sind. b) die Wasservorkommen aa) im Distrikt "Im Finkel" Gemarkung Oberbrechen bb) im Distrikt "Räusch" Gemarkung Niederbrechen durch das chem. Institut Fresenius, Wiesbaden untersuchen zu lassen. c) In der Versuchsbohrung "Im Amtmannsgraben" Gemarkung Niederbrechen festzu-stellen, was tatsächlich innerhalb 24 Std. an Wasserschüttung zu erwarten ist. d) Unter Einschaltung von aa) Pater Tenbruck , Wünschelrutengänger bb) Wasserwirtschaftsamt , Wiesbaden cc) Landesamt für Bodenforschung Wasservorkommen in der Gemarkung Oberbrechen ausfindig zu machen, wovon der Wasserbedarf der Gemeinde Brechen auch in ferner Zukunft gedeckt werden kann. e) Den Wasserverbrauch des Hallenbades Brechen zu überprüfen und techn. Veränderungen vorzuschlagen, damit der derzeitige Wasserverbrauch von tägl. 80 - 90 cbm merklich reduziert wird. Dieser Verbrauch erschien allen wesentlich zu hoch. f) Es soll festgestellt werden, ob der Wasserzähler nach den Aussiedlungen "Hochfeld" sitzt bzw. noch intakt ist , um evtl. eintretende Wasserverluste vom Hochbehälter Dietkircher Straße nach den Aussiedlungen feststellen zu können. 4.Beschlussfassung über die Bildung von Ortbeiräten anläßlich der bevorstehenden Kommunalwahl in den einzelnen Ortsteilen. zu 4) Nach längerer Aussprache beantragten die Vertreter des Ortsteiles Werschau zu beschließen, daß für die Ortsteile bei der Kommunalwajl Ortsbeiräte zu wählen seien. Abstimmung : 3 - 7 - 5 Stimmen. Somit war der Antrag abgelehnt. Des weiteren wurden noch folgende Tagesordnungspunkte besprochen : 5.Diskussion über die Herausgabe eines Informationsblattes 6.Unterkellerung der Sporthalle im Ortsteil Oberbrechen 6a) Ausbau des Geh-und Radfahrerweges zwischen den Ortsteilen Niederbrechen und Oberbrechen. 6b) Weiterer Ausbau des Sportplatzes im Ortsteil Niederbrechen 7. Mitteilungen des Gemeindevorstandes Nachdem alle Tagesordnungspunkte erledigt waren, wurde die Sitzung um 23:45 Uhr geschlossen.


24.09.1974

Sitzung der Staatsbeauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung Brechen in der Grund-und Haputschule Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Schule (NB) - Aula

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 04.10.1974, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Sitzung der Staatsbeauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben der Gemeindevertretung am 24.09.1974 in der Grund-und Haputschule Niederbrechen (Aula) Tagesordnung : 1. Genehmigung des Protokolls der 2. Sitzung der Staatsbeauftragten am 03.09.1974. Das Protokoll der letzten Sitzung ist den Staatsbeauftragten zugestellt worden Einwände wurden keine erhoben. EINSTIMMIG wurde das Protokoll genehmigt. 2. Berufung eines Stellvertreterrs für den Gemeindewahlleiter anläßlich der Landtags-wahl und der Kommunalnachwahlen am 27.10.1974.Der Gemeindevorstand schlug Herrn Heinz Joachim Poppe vor. EINSTIMMIG wurde beschlossen, Herrn Poppe als Stellvertreter für den Gemeindewahlleiter zu berufen. 3. Gesetz zur Neugliederung des Landkreises Limburg und des Oberlahnkreises vom 06.02.1974 hier: Benennung von Gemeindeteilen.EINSTIMMIG wurde beschlossen, daß beantragt wird,den Ortsteil Oberbrechen zu den bisherigen Ortsteilen Niederbrechen und Werschau als Gemeindeteil zu benennen. 4. Vergabe der Bauarbeiten für den Parkplatz hinter der Pfarrkirche des Ortsteiles Niederbrechen und an der Ecke Schulstraße-Mittelstraße. Bei der Ausschreibung des Ausbaus des Parkplatzes mit Verbundsteinen ist von der Firma Blum das billigste Angebot mit 15.805,90 DM vor den Firmen Bauer und Wagner abgegeben worden. EINSTIMMIG wurde beschlossen, daß die Firma Blum mit dem Ausbau des Parkplatzes beauftragt werden soll. 5. Trinkwasserversorgung der Gemeinde (Zwischenbericht). EINSTIMMIG wurde beschlossen, daß das Wasserwirtschaftsamt, eventl. in Zusammenarbeit mit dem Ing.Büro Lang, eine Ausschreibung für die Abgabe von Angeboten für eine Hauptbohrung im Finkel in Oberbrechen vornehmen soll. 6. Aufhebung von Wohnplätzen; hier : Frühere Gemeinde Oberbrechen für den Wohn-platz "Bahnwärterhaus". EINSTIMMIG wurde beschlossen, den Wohnplatz "Bahnwärterhaus" aufzuheben. 7. Mitteilungen des Gemeindevorstandes. Nachdem die Punkte der Tagesordnung erledigt waren, wurde die Sitzung um 21:45 Uhr geschlossen.


31.10.1974

In der Sitzung der Gemeindevertretung Brechen werden die Arbeiten im Ortsteil Werschau zur Fertigstellung des Bolzplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus sowie des Ruheplatzes an der Haltestelle am Dorfeingang beschlossen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Bolzplatz (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Anlagen und Plätze

;


Bolzplatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 08.11.1974, S. 04

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Sitzung der Gemeidevertretung am 31.10.1974 wurde beschlossen : a) Mit der Niederbringung einer Bohrung im Distrikt"Finkel" in der Gemarkung Ober-brechen, wurde die Fa. Etschel und Meyer beauftragt. Wir hoffen, das die Bohrung pfündig wird und die Wassermisere behoben werden kann. b) Es wurden die Arbeiten für den Geh-und Radweg zwischen den Ortsteilen Nieder-und Oberbrechen an die Fa. Koch, Westerburg vergeben. Ebenso die Verlegung einer Wasserleitungs-Ringleitung im Ortsteil Oberbrechen von der Villa Keller Frankfurter Straße im Rad-und Gehweg bis zur Wasserleitungsanschlussstelle "Hinter Hahn" zu verlegen. c) Ferner wurden die Arbeiten im Ortsteil Werschau zur Fertigstellung a) des Bolzplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus b) Ruheplatz an der Haltestelle am Dorfeingang beschlossen.


12.11.1974

Der Gemeindevorstand Brechen beschließt in seiner Sitzung (in Ausführung des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 26.6.1974), unverzüglich mit der Erschließung des Baugebietes Flur 2 im Ortsteil Werschau zu beginnen. Damit ist zunächst die Voraussetzung geschaffen, daß die Bauwilligen an die notwendigen Versorgungsleitungen angeschlossen werden können. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Neubaugebiet (W) "Flur 2"

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Erschließungsarbeiten

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 22.11.1974, S. 01

;


20.11.1974

Der renovierte Sportplatz in Niederbrechen wird übergeben. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Fußballplatz (NB)

;


Gemeinde Brechen

;


Fußballclub Alemannia 1911 e.V. Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Anlagen und Plätze

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

65 Jahre Fußball in Niederbrechen 1911-1976 (1976)

;


22.11.1974

Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Brechen in der Aula der Grund- und Hauptschule, Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - Aula

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 22.11.1974, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung findet am Freitag, 22.11.1974 um 20:00 Uhr in der Aula der Grund-und Hauptschule des Ortsteiles Niederbrechen statt. TAGESORDNUNG: 1.Eröffnung und Begrüßung 2.Wahl des Vorsitzenden der Gemeindevertretung (§57 HGO ) 3.Bestellung eines Schriftführers und eines Stellvertreters (§ 6 HGO) 4.Beschlußfassung über die Gültigkeit der Wahl der Gemeindevertretung (§ 60 KWO ) 5.Erlaß einer neuen Hauptsatzung ( § 6 HGO ) 6.Bildung eines Ausschußes a) zur Vorbereitung der Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters b) Festlergung der Verfahrensweise 7.Wahl von 5 Bürgern aus dem Ortsteil Niederbrechen in den Verwaltungsrat des Amt-mann-Finger`schen Stipendienfonds gem. § 5 der Verfassung.


03.12.1974

Josef Kramm wird vom Gemeindeparlament als Nachfolger von Heinrich Runte zum Bürgermeister von Brechen gewählt (Amtszeit bis 30.11.1980). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kramm, Josef (OB)

;


Runte, Heinrich (Bürgermeister in NB)

;


Bürgermeister

;


Wahlen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

Kramm, Josef

;

20 Jahre Gemeinde Brechen 1974-1994 (1994)

;


30.12.1974

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung einstimmig den Kauf des Masselandes aus der Flurbereinigung des Ortsteiles Werschau; es handelt sich um ca. 175 ar zum Preis von 9.848 DM. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Gemeindeland - Kauf

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


1975

Die Gemeinde Brechen hat für den Ausbau der B 8 in Oberbrechen einen Kredit aufzunehmen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Oberbrechen

;


B 8 - Ortsumgehung Oberbrechen

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


Gemeindefinanzen

;


Kreditaufnahme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 30

;


1975

Das Jahr hat für die Gemeindevertretung insbesondere wegen des gemeindlichen Zusammenschlusses sehr viel Mehrarbeit gebracht. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 23.01.1976, S. 02

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Das Jahr 1975 hat für die Gemeindeverwaltung insbesondere wegen des gemeindlichen Zusammenschlusses sehr viel Mehrarbeit gebracht. So wurden folgende Sitzungen durchgeführt: Gemeindevorstand = 42 Sitzungen, Gemeindevertretung = 8 Sittzungen, Bauausschuß = 14 Sitzungen, Kommission für Bauanträge = 5 Sitzungen, Haupt-und Finanzausschuß = 8 Sitzungen, Jugend, Sport und Soziales = 6 Sitzungen, Mitglieder der Sporthallenkommission = 4 Sitzungen, Satzungskommission = 6 Sitzungen.


25.01.1975

Der Gemeindevorstand besucht das Gemeindegebiet in Langhecke um sich hier über verschiedene Probleme zu informieren. Über die geschichtliche Bedeutung von Langhecke hat Rektor a.D. Karl Müller, Niederbrechen, eine Abhandlung veröffentlicht. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Langhecke

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Besuch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 07.03.1975, S. 03

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Protokoll der V. Sitzung des Gemeindevorstandes Brechen am Samstag, 25.01.1975 9:30 Uhr . Langhecke 1. Rekultivierung der Schieferhalden 2. Kauf von Strassenschildern 3. Anschaffung von Möbel für die Ausstattung des Vorzimmers und seines Zimmers.


18.03.1975

Die Gemeindevertretung Brechen beschließ in ihrer Sitzung die Aufnahme eines Schuldschein-Darlehens zum Bau des Feuerwehrgerätehauses im Ortsteil Werschau in Höhe von 15.000,00 DM bei der Nassauischen Brandversicherungsanstalt Wiesbaden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Feuerwehrgerätehaus (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Bau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


18.03.1975

Mit 19 Stimmen bei 5 Enthaltungen beschließt die Gemeindevertretung Brechen (nach Prüfung durch das Hessische Rechnungsprüfungsamt) der ehemaligen Gemeinde Werschau für die Jahresrechnung 1971 Entlastung zu erteilen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Gemeindehaushalt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


18.03.1975

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung die Vergabe von Regulierungsarbeiten am Wörsbach im Ortsteil Werschau zum Preis von 9.917,85 DM; die Arbeiten sollen unter Aufsicht des Hessischen Amtes für Landeskultur in Limburg durchgeführt werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Wörsbach (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gewässer - Bäche

;


Regulierungsarbeiten

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


18.03.1975

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen; die FWG beantragt u.a. den Kauf einer Stahl-Fußgängerbrücke für einen Fußgängerüberweg im Ortsteil Werschau, die Anbringung eines Spiegels an der Kreuzung Dauborner/Nauheimer Straße, die vorläufige Sperrung des Bolzplatzes im Ortsteil Werschau, um eine ordentliche Festigkeit des Platzes zu erreichen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Bolzplatz (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verkehrswesen

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


14.05.1975

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 30.05.1975, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Sitzung der Gemeindevertretung am 14.05.1975 1. Es wurden die Erdarbeiten für den Anschluß der Quelle: "Finkel" an das Ortsnetz des Ortsteils Oberbrechen an die Fa. Blum, Niederbrechen vergeben. 2. Aufnahme eines Darlehens : Es wurde die Aufnahme eines Darlehens in Höhe von DM 600.00 beschlossen. 3. Änderung des Bebauungsplanes Flur 78 und 80 Gartenstraße. 4. Es wurde beschlossen : a) Allgemeine Wasserversorgungssatzung b) Allgemeine Kanalsatzung c) Müllsatzung d) Satzung über die Benutzung des Schuttabladeplatzes ferner die Hundesteuersatzung Satzung über das Erheben von Vergnügungssteuer Satzung über das Erheben von Erschließungsbeiträgen 5. Flächennutzungsplan 6. Einbringen des Haushaltplans - Entwurf für das Jahr 1975


05.06.1975

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen in der Aula der Grund-und Hauptschule, Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Schule (NB) - Aula

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Bebauungsplan

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen; Inform Brechen, 13.06.1975, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In der Sitzung vom 05.06.1975 beschließt die Gemeindevertretung Brechen gem § 2 (6) BBauG die Offenlegung folgender Bebauungspläne: Flur 2 (Teil I), Ortsteil Werschau sowie Flur 2, Teil II, Ortsteil Werschau. Außerdem soll im Flächennutzungsplan Brechen im Ortsteil Werschau ausgewiesen werden a) oberhalb der Taunusstraße ein Sportgelände, welches auch früher dort schon geplant war sowie b) ein Gelände für die Anlegung eines Friedhofes oberhalb des Krautgartenweges.


04.07.1975

In der Sitzung der Gemeindevertretung Brechen informiert der Bürgermeister, dass der Müllplatz in Werschau eingeebnet und eingezäunt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Müllplatz (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Abfallentsorgung

;


Müllplatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


09.09.1975

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen im Dorfgemeinschaftshaus Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Dorfgemeinschaftshaus

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 19.09.1975, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 9. September 1975 fand im Dorfgemeinschaftshaus Werschau eine Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Brechen statt. Nachstehend wird auszugsweise vom Protokoll der Sitzung berichtet : 1. Mitteilungen des Gemeindevorstandes 2. Halbjahresbericht des Bürgermeisters 3. Hallenbad OT NIEDERBRECHEN 4. Verwaltungsgebührenordnung 5. Beschlussfassung über die Entlastung des Gemeidevorstandes bezüglich der Jahresrechnung 1972 der ehem. Gemeinde Oberbrechen. 6. Sporthalle OT OBERBRECHEN 7. Beratung über das Eröffnungsprogramm und Bewilligung von Mitteln. 8. Bildung einer Kommission für die Sporthalle im OT OBERBRECHEN 9. Beauftragung eines Wirtschaftsunternehmens und Steuerunternehmens für die Erstellung von Bilanzen u.s.w. In der Sitzung der Gemeindevertretung informiert der Bürgermeister auch, dass das Gesundheitsamt die Nutzung der Berger Kirche als Leichenhalle verboten hat.


13.09.1975 - 14.09.1975

Zum "Tag der offenen Tür" bei der Feuerwehr in Enghien bei Brüssel sind Bürgermeister Kramm und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen eingeladen. Eine Abordnung nimmt an diesen Feierlichkeiten unter Führung von Bürgermeister Kramm und Ortsbrandmeister Willems teil. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Enghien

;


;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kramm, Josef (OB)

;


Willems, Robert (NB)

;


Feuerwehrwesen

;


Partnerschaften

;


Besuch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 03.10.1975, S. 03; Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen zu Besuch in Enghien

Neun Jahre nach dem tragischen Unfall an der Autobahn Frankfurt – Köln. bei Niederbrechen, wo viele belgische Kinder ums Leben gekommen sind, wurde die Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen zu einem Tag der offenen Tür der Pompiers Enghien (Feuerwehr der Stadt Enghien nahe Brüssel) eingeladen. Durch einen Poststreik in Belgien gelangte die offizielle Einladung nicht rechtzeitig an die zuständigen Gremien. Dennoch entschlossen sich 12 Kameraden zu einem Besuch.

Am Samstag, dem 13.9.1975, begab sich die Delegation auf die 400 km lange Reise. Der Empfang von den belgischen Feuerwehrleuten war überaus herzlich. Am gleichen Tag besichtigte man die Kirche, von dessen 75 m hohem Turm man eine herrliche Aussicht hatte.

Nach einem Rundgang durch die Kirche und Krypta des Kapuzinerklosters in Enghien traf man sich zum Abendessen. der Sonntag war ganz den Aktionen und Einladungen der Pompiers Enghien gewidmet.

Als erstes erfolgte ein Empfang des Bezirks – Bürgermeisters von Enghien. Dann die Ansprache des Bürgermeisters vor dem Rathaus an:

Die Ehrengarde sowie die Mannschaft der Feuerwehr Enghien, an den Bürgermeister von Brechen, Josef Kramm, an den I. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-brechen, Herrn Robert Willems, sowie die Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen.

Hierbei wurde dem Kommandanten Robert Willems eine besondere Ehre zuteil. Er wurde ausgezeichnet mit einem Verdienstorden des Belgischen Feuerwehrverbandes. Anschließend sahen die Feuerwehrleute und Bürger im Kino verschiedene Filme des Belgischen Katastrophenschutzes.

Am kalten Buffet lernten sich die Feuerwehrmänner aus Belgien und Deutschland schnell näher kennen.

Da einige ältere Belgier deutsch sprachen, kamen Spracbarrieren nicht auf.

Mit Dankesworten des Belgischen Kommandanten für den Besuch, sowie den Glückwünschen von Bürgermeister Josef Kramm und Kommandant Robert Willems, verließ die Delegation am späten Sonntagnachmittag das belgische Städtchen.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen waren sich einig, daß diese Gastfreundschaft, die allen zuteil wurde, so vorzüglich war, daß man sich um einen Retourbesuch im nächsten Jahr in Niederbrechen Gedanken machen muß. Klaus Peter Wünschmann.

Quelle: Inform Brechen, 03.10.1975


07.11.1975 - 09.11.1975

Eröffnung der neuen Sporthalle in Oberbrechen ("Emstalhalle"), die in erster Linie für das Vereins- und Gemeindeleben, aber auch für Großsportveranstaltungen, Modenschauen, Tagungen und Ausstellungen genutzt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Einweihung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 161; Inform Brechen, 17.10.1975, S. 02; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 30; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 20

;


Dez. 1975

Die Gemeinde Brechen stellt das umfangreiches Heimatbuch über die Geschichte von Oberbrechen vor, geschrieben von Dr. Gensicke und Dr. Eichhorn > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Gensicke, Hellmuth

;


Eichhorn, Egon

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Publikation

;


Buch - "Geschichte von Oberbrechen"

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

unbekannt

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In einem fast 600seitigen Werk verfassen die Geschichtsschreiber Hellmuth Gensicke und Egon Eichhorn mit Unterstützung von weiteren 19 Mitarbeitern die 1200jährige Geschichte Oberbrechens und stellen es in der Öffentlichkeit vor. Das im Aufträge der Gemeinde Brechen herausgegebene Buch ist aus Anlaß des 1200jährigen Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung des heutigen Brechener Ortsteiles verlegt und von der Limburger Vereinsdruckerei gedruckt worden. Es kann ab 15.12.1975 käuflich erworben werden.


03.12.1975

Die Gemeindevertretung Brechen wählt in ihrer Sitzung Erwin Haas als Schiedsmann für den Ortsteil Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Haas, Erwin (W)

;


Gerichtswesen

;


Schiedsmann

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


03.12.1975

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung im Rahmen der Vereinsförderung die Zuschussbeträge für die Werschauer Vereine. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Tischtennisclub 1968 Werschau

;


Kirchenchor St. Georg Werschau

;


Werschauer Sportverein

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein

;


Vereinsförderung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.0 Gruppierungen - allgemein

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


03.12.1975

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 12.12.1975, S. 02

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Neues aus der letzten Sitzung der Gemeindevertretung Brechen am 03.12.1975. 1. Die Vorlage des Entwurfes der Nachtragshaushaltssatzung und des Nachtragshaushaltsplanes für das Rechnungsjahr 1975 wurde eingebracht. 2. Die Erhöhung des Kassenkredites für das Jahr 1975 wurde von 800.000,00 DM auf 1 Million beschlossen. 3. Bei den Zuwendungen an die Ortsvereine wird pro Verein der Betrag von 20,00 DM abgesetzt. 4. Festsetzung der Benutzungsgebühr für die "Emstalhalle".


22.12.1975

Alois Höhler wird neues Mitglied der Gemeindevertretung Brechen. Benutzungsgebühren für die Veranstaltungen in der Emstalhalle werden beschlossen. Die Nachtragshaushaltssatzung für 1975 wird beschlossen. Antrag der FWG, Brechen, hier: Mischanlage der Firma Scheid. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Höhler, Alois (NB)

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 09.01.1976, S. 01

;


1976

Die Gemeinde Brechen führt eine Wörsbach-Regulierung durch. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Wörsbach

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gewässer - Bäche

;


Bachregulierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


1976

Vertreter der Gemeinde Brechen besuchen Brimont. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Oberbrechen

;


Brimont

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Partnerschaften

;


Freundschaft Brimont

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


1976

Die Gemeinde Brechen gibt eine Informationsschrift "Brechen stellt sich vor" heraus, in ihr sind z.B. wichtige Anschriften etc. enthalten. Der Verkaufspreis beträgt 2,00 DM. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Publikation

;


Info-Schrift - "Brechen stellt sich vor"

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 23.01.1976, S. 05

;


1976

Die in der Gemeindegemarkung entstandenen Manöverschäden müssen beseitigt werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemarkung

;


Manöverschäden

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.0 Sonstiges - allgemein

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


1976

Die Gemeinde Brechen registriert 44 Besucher aus der DDR, die Verwandte in Brechen besuchen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Ostunterstützung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt umfangreiche Straßenumbenennungen in allen drei Ortsteilen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Umbenennungen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.2 Sonstiges - Straßen- und Gemarkungsnamen

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


1976

Waldbegang der Gemeindevertreter und des Gemeindevorstandes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Langhecke

;


Langhecker Wald

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Waldbegang

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


03.02.1976

Die Gemeinde Brechen hat insgesamt 6.513 Einwohner, davon sind 3.169 männlich und 3.344 weiblich. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Statistische Zahlen

;


Einwohnerzahl

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

10.1 Zahlen + Statistiken - Einwohner

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 19.03.1976; S. 02

;


19.02.1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Werschau die Anpassung von Straßennamen in der Gemeinde, um doppelte Straßennamen innerhalb der Gemeinde zu vermeiden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Straßennamen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.2 Sonstiges - Straßen- und Gemarkungsnamen

;

Aufstellung Straßennamen alt - neu

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


19.02.1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Werschau folgende Gebühren ab 01.01.1976 zu erhöhen: Wassergeld von 1,10 DM auf 1,40 DM je cbm ohne MwSt sowie die Kanalgebühren von 0,70 DM auf 1,00 DM je cbm. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Dorfgemeinschaftshaus

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Gebühren

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


19.02.1976

Die Gemeindevertretung Brechen befasst sich in ihrer Sitzung im im Dorfgemeinschaftshaus mit folgender Tagesordnung: 1) Vorlage Entwurf der Haushaltssatzung der Gemeinde Brechen für das Jahr 1976. 2) Zentrale Abfallbeseitungung 3) Neufestsetzung von Gebühren für Wasser und Kanal 4) Umbenennung von Straßennamen in allen 3 Ortsteilen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Dorfgemeinschaftshaus

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 20.02.1976, S. 01

;


01.03.1976

Umbenennung von einigen Straßen in Niederbrechen, Oberbrechen und Werschau (wegen gleichnamigen Namen in 3 Orten). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Straßennamen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.2 Sonstiges - Straßen- und Gemarkungsnamen

;

Aufstellung Straßennamen alt - neu

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 23.01.1976, S. 05

;


24.03.1976

Einführung von Joachim Becker in die Gemeindevertretung Brechen, der für die FWG nach dem Tod von Herbert Roos in die Gemeindevertretung nachgerückt ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Joachim (W)

;


Roos, Herbert (NB)

;


Gemeindegremien

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


01.04.1976

Das Buch zur Ortsgeschichte von Oberbrechen wird nunmehr zum Preis von 30 DM verkauft. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Publikation

;


Buch - "Geschichte von Oberbrechen"

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 19.03.1976, S. 02

;


14.04.1976

In Oberbrechen wird die Quelle "Finkel" um 13:00 Uhr an das Ortsnetz angeschlossen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wasserversorgung

;


Wassererschließung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 30.04.1976, S. 07

;


04.05.1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung in der Aula der Grund-und Hauptschule die Schließung der Müllkippe in Werschau; sie soll eingezäunt werden und nur noch die Ablage von Bauschutt und Erdaushub möglich sein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Müllplatz (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Abfallentsorgung

;


Müllplatz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


04.05.1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung in der Aula der Grund-und Hauptschule eine gemeinsame Satzung für die Feuerwehren der Gemeinde Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Satzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


04.05.1976

Die Gemeindevertretung Brechen vergibt in ihrer Sitzung in der Aula der Grund-und Hauptschule die Arbeiten zur Herstellung der Baustraßen im Baugebiet "Flur 2" im Ortsteil Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Neubaugebiet (W) "Flur 2"

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


04.05.1976

Die Gemeindevertretung Brechen lehnt in ihrer Sitzung in der Aula der Grund-und Hauptschule den Wunsch des Werschauer Sportvereins nach einen eigenen Sportplatz in Werschau ab. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Sportplatz (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Werschauer Sportverein

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein - Sport

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.1 Gruppierungen - Sport-Vereine

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


25.05.1976

"Volksliedersingen für jedermann" in Niederbrechen auf dem Platz vor dem alten Rathaus. Der Mandolinenclub Wanderlust e.V. Niederbrechen und der Kirchenchor Cäcilia Niederbrechen wirken mit. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB) - Platz

;


Gemeinde Brechen

;


Mandolinenclub Wanderlust e.V. Niederbrechen

;


Kirchenchor Cäcilia Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Volksliedersingen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.0 Gruppierungen - allgemein

;

;

NLZ, 24.05.1975; NLZ, 27.05.1975

;


14.06.1976

Die Gemeindevertretung Brechen wählt in ihrer Sitzung Joachim Becker als Ortsgerichtsschöffen und Gerhard Jung als Ortsgerichtshilfsschöffen (Ortsgerichtsmitglied). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Joachim (W)

;


Jung, Gerhard (W)

;


Gerichtswesen

;


Ortsgericht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


14.06.1976

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen im Dorfgemeinschaftshaus in Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


Dorfgemeinschaftshaus

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 11.06.1976, S. 01

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Sitzung der Gemeindevertretung am 14.06.1976 um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Werschau. TAGESORDNUNG : Beschlussfassung über die rechtskräftige Verlängerung des Kredites in Höhe von 200.000,00 DM . Beschlussfassung über die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen 1976. Beschlussfassung über die Verwaltungsgebührensatzung. Beschlussfassung über das Gebührenverzeichnis zur Verwaltungsgebührensatzung. Beschlussfassung über die Strassenbeitragssatzung. Verbesserung der gemeindl. Alarmanlagen in allen 3 Ortsteilen. Erweiterung der Strassenbeleuchtung im Ortsteil Werschau. Beschlussfassung über Einstellungen im Rahmen von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. Aufbauvertrag zwischen der Gemeinde Brechen und den Rasse- und Geflügelzuchtverein , Ortsteil Oberbrechen. Wahl des Ortsgerichtes für den Ortsgerichtsbezirk Brechen I. Anfragen / Mitteilungen der Gemeindeverwaltung.


14.08.1976

Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Brechen: Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Werschau; Theo Rosbach (Niederbrechen) wird zum 1. Ortsbrandmeister aller 3 Ortsteile gewählt, sein Vertreter wird Herbert Hecker (Oberbrechen). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Rosbach, Theo (NB)

;


Hecker, Herbert (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Mitgliederversammlung

;


Ortsbrandmeister

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 20.08.1976, S. 04

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Neuer Ortsbrandmeister und dessen Stellvertreter für die Gemeinde Brechen gewählt

Am Samstag, dem 14.08.1976, wurden durch die drei freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Brechen ein neuer Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter für 4 Jahre gewählt. Zur Wahl des Ortsbrandmeisters wurde nur ein Vorschlag, und zwar der Feuerwehrkamerad Theo Roßbach aus Niederbrechen, angebracht.

Herr Roßbach erhielt 92 Ja-, 1 Gegen- und 5 Enthaltungsstimmen. Zum Stellvertreter wurde Herr Herbert Hecker aus dem Ortsteil Oberbrechen mit 95 Ja- und 3 Enthaltungsstimmen gewählt.

Die Feuerwehren waren wir folgt vertreten:

Ortsteil Niederbrechen: 40 Feuerwehrleute, Ortsteil Oberbrechen: 36 Feuerwehrleute und Ortsteil Werschau: 22 Feuerwehrleute, Insgesamt: 98 Feuerwehrleute

Bürgermeister Kramm, der die Versammlung leitete, sprach beiden Neugewählten die Glückwünsche der Gemeinde Brechen in der Hoffnung auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohl und Nutzen der Gemeinde sowohl der 3 Wehren aus.

Er gab der Freude Ausdruck, daß das Zusammensetzen aller 3 Wehren, welches in harmonischer Weise verlief, ein weiterer Schritt der Gemeinsamkeit nach innen und außen darstellte.

Nach Abschluss der offiziellen Versammlung wurden noch allgemein interessante Fragen besprochen. Bürgermeister Kramm gab der Hoffnung Ausdruck, daß derartige gemeinsame Veranstaltungen auch künftig zur Verbesserung des Brandschutzes innerhalb der Gemeinde auch auf diesem Gebiet stattfinden sollte.

Die beiden neu Gewählten werden in Kürze durch den Gemeindevorstand ihre Bestellungsurkunde ausgehändigt bekommen. Sie sind Ehrenbeamte.

Der Wehrführer und Stellvertreter werden von den einzelnen Ortsteilen gewählt und sind ebenfalls Ehrenbeamte. Quelle: Inform Brechen, 20.08.1976


29.08.1976

"Volksliedersingen für jedermann" in Werschau auf dem Platz vor der Kirche. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Kirchenvorplatz

;


Gemeinde Brechen

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Kirchenchor St. Georg Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Volksliedersingen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Georgsbote Werschau, 1976; NLZ, 28.08.1976

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Zu einem Volksliedersingen wie in alten Zeiten sind alle Bewohner von Werschau eingeladen. Mit dieser Einrichtung will die Gemeinde den Zusammenhalt der einzelnen Ortsteile und das nähere Kennenlernen pflegen. Männergesangverein Frohsinn und Kirchenchor Werschau wirken mt. Der Erlös ist für die neue Orgel bestimmt. An der Veranstltung nehmen über 130 Bürger teil.


14.09.1976

In seiner Sitzung führt der Gemeindevorstand die durch die drei Wehren gewählten Herren Theodor Rosbach (Niederbrechen) und Herbert Hecker (Oberbrechen) als Ortsbrandmeister und dessen Stellvertreter ein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Rosbach, Theo (NB)

;


Hecker, Herbert (OB)

;


Feuerwehrwesen

;


Ortsbrandmeister

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 01.10.1976, S. 06

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Ortsbrandmeister und Stellvertreter eingeführt

In seiner Sitzung am 14.9.1976 führte der Gemeindevorstand die durch die drei Wehren gewählten Herren Theodor Rosbach (Niederbrechen) und Herbert Hecker (Oberbrechen) als Ortsbrandmeister und dessen Stellvertreter ein.

Bürgermeister Kramm überreichte die Ernennungsurkunden und brachte in seiner Ansprache zum Ausdruck, daß auch in Zukunft auf der Basis einer guten Zusammenarbeit zum Wohl und Nutzen der Wehr sowie der Gemeinde die Sache der Feuerwehr zu sehen ist.

Er brachte seine Freude über die Wahl der beiden Herren zum Ausdruck und hob die ehrenamtliche aufopferungswürdige Arbeit der Feuerwehren aller drei Ortsteile hervor. Nach-stehend veröffentlichen wir die Rede des neuen Ortsbrandmeisters nach der Übergabe der Ernennungsurkunde:

"Herr Bürgermeister, meine Herren des Gemeindevorstandes

Mit der Bestimmung meiner Person als Ortsbrandmeister, anstelle von bisher 3 Ortsbrandmeistern, die zugleich Führer der 3 in der Gemeinde vorhandenen Wehren waren, ist man dem Brandschutzhilfeleistungsgesetz gefolgt. Ob dies eine Errungenschaft ist und ob es besser als Hergebrachtes ist, muss noch abgewartet werden.

Ich kenne das Entstehen, die Aufgaben und das Wirken frei-williger Feuerwehren und weiß, daß sich diese immer bemüht haben, ihre Aufgaben so gut wie nur möglich zu erfüllen. In dieser Kenntnis hoffe ich, daß sich auch für die Folge die einzelnen Wehren so wie bisher einsetzen. Wenn sich meine Hoffnung erfüllt, dürfte durch das Wirken der Wehren in bisheriger Weise den Bürgern unserer Gemeinde am besten gedient sein.

Die Aufgabe des Ortsbrandmeisters sehe ich deshalb zu-nächst im Wesentlichen in der Abstimmung der Ansichten und der Forderungen der 3 Wehren an die Gemeinde.

Es ist mein Ziel darauf hinzuwirken, daß nur notwendige und für Hilfeleistungen erforderliche Ausrüstungsgegenstände von den Wehren verlangt werden.

Soweit für die Durchführung von Hilfeleistungen Geräte und Ausrüstungsgegenstände benötigt werden, müssen diese angeschafft werden. Ihr Verständnis hierzu muss ich schon heute voraussetzen, da unsere Einwohner Anspruch darauf haben, daß ihnen im Falle irgendwelchen Bedrohnisse schnellstmöglich und wirkungsvoll Hilfe zuteilwird. Ich muss weiter im Sinne der Sache darauf bestehen, daß stets mit aller Offenheit, auch in finanziellen Dingen, miteinander gesprochen wird. Nur dann ist es mir möglich, neben einem ausgefüllten Berufsleben die Aufgaben eines Ortsbrand-meisters wahrzunehmen. Zwistigkeiten müssen in beidseitigem Interesse vermieden werden, da diese für die Tätigkeit der Wehren und damit für die Sache abträglich sind. Ich schlage vor, in offener und zwangloser Weise anstehende Probleme zu behandeln und mich zu einer Sitzung zu laden, wenn Fragen der Klärung bedürfen. Zu Erlassen bitte ich mir umfangreichen Schriftwechsel, den ich mir aus beruflicher Inanspruchnahme nicht erlauben kann.

Wie mit mir, bitte ich, auch mit meinem Stellvertreter bei einer Vertretung zu verfahren. Ich hoffe auf die allseitige gute Zusammenarbeit mit Ihnen, Herr Bürgermeister, und mit allen Gremien der Gemeinde, zum Wohle unserer Wehren und nicht zuletzt zur Sicherstellung des Brandschutzes in unserer Gemeinde. Quelle: Inform Brechen, 01.10.1976


03.10.1976

Bei den Bundestagswahlen fallen auf die einzelnen Parteien in Werschau (ohne Briefwähler) folgende Erststimmen (Zweitstimmen): SPD: 131 (129), CDU: 238 (240), FDP 9 (11) sowie auf die NPD 1 (0). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wahlen

;


Wahlen - Bundestag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

10.4 Zahlen + Statistiken - Wahlen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 15.10.1976, S. 01

;


06.10.1976

Altentag der Gemeinde Brechen in der Emstalhalle im Ortsteil Oberbrechen. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 65. Lebensjahr sind herzlichst eingeladen. Für die Zu- und Abfahrt stehen Omnibusse zur Verfügung. Für die Unterhaltung sorgen die Hessische Polizeikapelle und verschiedene Ortsvereine. Ein Dia-Vortrag ist ebenfalls vorgesehen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Veranstaltung

;


Seniorennachmittag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 09.07.1976, S. 07; Inform Brechen, 01.10.1976, S. 05; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 31

;


08.10.1976

Sitzung der Gemeindevertretung Brechen im Feuerwehrgerätehaus Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Feuerwehrgerätehaus (NB)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 01.10.1976, S. 06

;


09.10.1976 - 17.10.1976

Unter dem Motto "Jederzeit Sicherheit" wird im Lande Hessen eine Brandschutzwoche durchgeführt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Brandschutzwoche

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Brechen, 01.10.1976, S. 06

;


28.12.1976

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung einen Gaskonzessionsvertrag mit der MKW Frankfurt abzuschließen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gasversorgung

;


Konzessionsvertrag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.3 Infrastruktur - Strom, Wasser, Gas, Abwasser, Müll

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


1977

Der Flächennutzungsplan für Brechen wird beschlossen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Flächennutzungsplan

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

unbekannt

;


1977

Für die Emstalhalle in Oberbrechen wird eine Hallenordnung erstellt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Emstalhalle

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Hallenordnung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 32

;


1977

Verabschiedung von 3 Mitgliedern aus dem Gemeindevorstand Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Verabschiedung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 32

;


1977

Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen müssen eingereicht werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wahlen

;


Wahlen - Gemeindevertretung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

10.4 Zahlen + Statistiken - Wahlen

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 32

;


04.03.1977

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung die Einführung eines neuen Wappens für die Gemeinde Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Gemeindewappen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

1977-12-07-Bre-Neues-Wappen-für-die-Gemeinde-Brechen

;

Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung Brechen vom 04.03.1977

;


16.05.1977

Die Gemeindevertretung Brechen wählt in ihrer Sitzung Joachim Becker als Beigeordneter der Gemeinde Brechen (Vertreter der FWG). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Joachim (W)

;


Gemeindegremien

;


Beigeordneter

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen

;


05.08.1977

Die Gemeindevertretung Brechen genehmigt in ihrer Sitzung den vom Hessischen Staatsarchiv vorgelegten Entwurf eines neuen Wappens für die Gemeinde Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Gemeindewappen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

1977-12-07-Bre-Neues-Wappen-für-die-Gemeinde-Brechen

;

Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung Brechen vom 05.08.1977

;


07.12.1977

Die Gemeinde Brechen erhält ein Wappen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde

;


Gemeindewappen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

1977-12-07-Bre-Neues-Wappen-für-die-Gemeinde-Brechen

;

Inform Brechen, 04.01.1978

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Neues Wappen für die Gemeinde Brechen

Mit Erlaß vom 07.12.1977 hat der Hess. Minister des Innern Az.: IV A 23 – 3 k 06 – 43/77, veröffentlicht im Staatsanzeiger Nr. 52/1977, Seite 2561, das neue Wappen der Gemeinde Brechen genehmigt.

Das Wappen stellt dar: im gevierten Schild im 1. Feld ein durchgehendes rotes Kreuz in Silber, im 2. Feld ein rotbewährter Bär in Schwarz, im 3. Feld ein rotbewährter silberner Drache in Schwarz und im 4. Feld eine rote Rose mit goldenen Butzen und grünen Kleeblättern.

Künftig wird dieses Wappen unsere Gemeinde nach außen hin als Einheit darstellen. Quelle: Inform Brechen. 04.01.1978


Winter 1977/1978

In Oberbrechen werden umfangreiche Kanalarbeiten durchgeführt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Abwasserentsorgung

;


Kanalarbeiten

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 164

;


1978

Aufforstung an der "Mühlhol" in Werschau durch Mitglieder und Helfer der "Aktion Umweltschutz". > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Werschauer Wald

;


Mühlgraben (W)

;


Gemeinde Brechen

;


Allgemeiner Umweltschutzverband e.V.

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verein - Umwelt/Tiere

;


Forstwirtschaft

;


Aufforstung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

06.4 Gruppierungen - sonst. Vereine / Gruppierungen

;

Wald-von-Werschau

;

8. Oktober 1971. Als Werschau sich einen Wald schuf, Beck (2011); S. 33

;


1978

Die Gemeinde Brechen verbietet das wildes Abladen von Bauschutt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Abfallentsorgung

;


Bauschuttablage

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.3 Infrastruktur - Strom, Wasser, Gas, Abwasser, Müll

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33

;


1978

Die Gemeinde Brechen beschließt einen Konzessionsvertrag mit der MKW zur Versorgung der Haushalte mit Erdgas; der Ausbau der Gasleitungen und der Anschluss der Haushalte geht zügig voran. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Main-Kraft-Werke (MKW)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gasversorgung

;


Gasleitungsbau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 21

;


1978

Die Gemeinde Brechen erstellt eine Grillplatzordnung. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Alter Sportplatz

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Anlagen und Plätze

;


Grillplatzordnung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 82; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 21

;


1978

Der Gemeindevorstand Brechen hält ca. 40 Sitzungen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33

;


1978

Für die Gemeinde Brechen wird ein Straßenplan erstellt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Straßenplan

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33

;


1978

Die Gemeindevertretung von Brechen besichtigen den Gemeindewald in Panrod. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Panrod

;


Gemeindewald Panrod

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Waldbegang

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33

;


1978

Grundstücksverkauf der Gemeinde Brechen an die Firma Becher in Niederbrechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Ziegelei Becher (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Handwerk und Gewerbe

;


Ziegelei

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

07.1 Handwerk + Gewerbe - Unternehmen

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 33

;


17.07.1978

Die Gemeindevertretung Brechen stimmt in ihrer Sitzung in ihrer Sitzung der Einrichtung eines Gemeindearchivs zu. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeindearchiv Brechen

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Gründung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokoll der Gemeindevertretersitzung vom 17.07.1978

;


Aug. 1978

Bürgermeister Josef Kramm stellt dem Gemeindevorstand von Brechen in der letzten Sitzung im alten Rathaus u.a. Rudi Becker vor, der ein Gemeindearchiv anlegen soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Gemeindearchiv Brechen

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Rudi (NB)

;


Kramm, Josef (OB)

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Gründung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

NLZ, 01.09.1978: Letztmals tagte der Gemeindevorstand in den Mauern des historischen Rathauses.

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Kreissparkasse und MKW im alten Rathaus

In das alte Rathaus werden nach dem Umzug in das Untergeschoß die Kreissparkasse, in das Obergeschoß (Räume: Bürgermeister, Vorzimmer und Hauptamt Poppe) einziehen.

Die MKW wird ein Informationsbüro für die Gasversorgung einrichten.

Die Kreissparkasse wird mit ihren Arbeiten nach der Wahl am 8. Oktober 1978, die nochmals im alten Rathaus durchgeführt wird, beginnen.

In ehrenamtlicher Arbeit wird Rudi Becker, Niederbrechen, das Gemeindearchiv in den restlichen Räumen des Obergeschosses einrichten.

Im neuen Rathaus wird die Nassauische Sparkasse in den unteren Räumen der Rathausstraße beginnen.

(Quelle: inform 31.08.1978)


29.08.1978

Letzte Sitzung des Gemeindevorstandes im alten Rathaus in Niederbrechen, die Gemeindeverwaltung zieht ab 01.09.1978 in das neue Rathaus (ehemaliges Schwesternhaus). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Gemeindeverwaltung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Info

;


30.08.1978 - 31.08.1978

Die Gemeindeverwaltung Brechen zieht vom Alten Rathaus in das zum neuen Rathaus umgebaute ehemalige Schwesternhaus in der Marktstraße 1 um. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Rathaus Brechen

;


Schwesternhaus (NB)

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindeverwaltung

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Umwidmung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Inform Brechen

;


01.09.1978

Die Gemeindeverwaltung Brechen ist ab jetzt im neuen Rathaus, dem ehemaligen Schwesternhaus Niederbrechen, zu erreichen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Rathaus Brechen

;


Schwesternhaus (NB)

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindeverwaltung

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Umwidmung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 81; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 21

;


1979

Ältere Einwohner der Gemeinde Brechen fahren in den Taunus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Einwohner

;


Seniorenfahrt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 34

;


25.07.1979

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung die Umstellung der Gemeindehäuser auf Erdgasversorgung, und zwar für: Rathaus, Altes Rathaus (NB), Altes Rathaus (OB) und Kindergarten Werschau (W). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


Werschau

;


Rathaus Brechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Altes Rathaus (OB)

;


Kindergarten (W)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Kindergarten

;


Bauwerk/Gebäude - Gasversorgung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Beschlüsse Gemeindevertretung Brechen

;


Okt. 1979

An der Daubornere Straße in Höhe der Werschauer Mühle wird mit Probebohrungen für einen möglichen Brunnen begonnen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wasserversorgung

;


Wassererschließung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Info

;


1980

Mit einer erfolgreichen Probebohrung 1980 in der Gemarkung Werschau an der Dauborner Straße soll die Wasserversorg verbessert werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wasserversorgung

;


Wassererschließung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform Brechen

;


1980

In Oberbrechen werden die Hinterstraße und Brückenstraße ausgebaut. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Hinterstraße

;


Brückenstraße (OB)

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

unbekannt

;


1980

Die Gemeindeverwaltung Brechen richtet in Werschau jeweils dienstags Sprechstunden von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr ein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Werschau

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindeverwaltung

;


Öffnungszeiten

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 35

;


1980

Die Gemeinde Brechen erhebt Straßenbeiträge. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


Straßenbeitragsgebühren

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 35

;


19.05.1980

Verabschiedung des am 31.03.1980 aus den Diensten der Gemeindeverwaltung ausgeschiedenen Verwaltungsangestellten Albert Schmidt statt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Albert (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Verwaltungsstelle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Info

;


16.08.1980

Bernhard Königstein wird zum neuen Bürgermeister gewählt (Amtszeit: 01.12.1980 - 30.11.2004). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Königstein, Bernhard (NB)

;


Bürgermeister

;


Wahlen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Inform Brechen

;


17.09.1980

Im zweiten Anlauf zur Bürgermeisterwahl wird Bernhard Königstein im ersten Wahlgang mit 17:13 Stimmen zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Brechen gewählt und am 01.12.1980 in sein Amt eingeführt (Amtszeit: 01.12.1980 - 30.11.2004). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Königstein, Bernhard (NB)

;


Bürgermeister

;


Wahlen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Info

;


30.11.1980

Bürgermeister Josef Kramm geht mit Verfügung vom 12.08.1980 durch den Landrat des Landkreises Limburg-Weilburg als Dienstvorgesetzter und mit Beschluss vom 19.08.1980 durch den Gemeindevorstand von Brechen in den offiziellen Ruhestand. Von 1973 bis zum 03.12.1974 war er Bürgermeister von Oberbrechen, vom 03.12.1974 bis 30.11.1980 Bürgermeister von Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kramm, Josef (OB)

;


Bürgermeister

;


Ruhestand

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

Kramm, Josef

;

Inform Brechen, 04.12.1980; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 35

;


01.12.1980

Bernhard Königstein wird Bürgermeister der Gemeinde Brechen (bis 30.11.2004). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Königstein, Bernhard (NB)

;


Bürgermeister

;


Amtsantritt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 82; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 35; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 22; Pfarrchronik Oberbrechen 1911-1995, S. 168

;


1981

Schwierigkeiten bei der Ausweisung eines neuen Baugebietes in der Gemeinde Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Ausweisung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 36

;


1981

Für die im Bau befindliche Kläranlage in Niederbrechen werden zusätzliche Mittel bereit gestellt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Kläranlage

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Abwasserentsorgung

;


Bauwerk/Gebäude - Zuschuss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 36

;


1981

Die Gemeinde Brechen gibt der Erschließung von Gewerbe- und Wohngebiet Vorrang und hohe Priorität. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Neubaugebiet

;


Gewerbeansiedelung

;


Erschließungsarbeiten

;


Gewerbegebiet

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.2 Infrastruktur - Baugebiete, Industrieansiedlung

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 36

;


1981

Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Brechen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindegremien

;


Sitzung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 36

;


17.01.1981

Die Mitglieder der Gemeindevertretung und des Gemeindevorstands von Brechen machen anstelle des sonst üblichen Waldbegangs einen Ortsrundgang und besuchen u.a. die Katholische öffentliche Bücherei Niederbrechen, das Gemeindearchiv im alten Rathaus, das Pfarrzentrum in Dietkircher Straße sowie die Baustelle des Gruppenklärwerkes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


Niederbrechen

;


Altes Rathaus (NB)

;


Bücherei (NB)

;


Pfarrzentrum (NB)

;


Kläranlage

;


Gemeindearchiv Brechen

;


Bücherei (NB)

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Geschichts- und Heimatforschung

;


Besuch

;


Ortsrundgang

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

NLZ, 17.01.1981: Gemeindevertreter machen Ortsbegehung.; NLZ, 20.01.1981: Um Fortgang der Bauarbeiten am Gruppenklärwerk tief besorgt. Antrag auf weitere Beihilfen gestellt - Ortsbegang der Mandatsträger

;


01.02.1981

Die Gemeindeverwaltung Brechen hat in den Monaten September bis Dezember 1980 die Frequentierung der Verwaltungsstellen aufgezeichnet. Dabei ergibt sich, dass die Verwaltungsstelle Werschau je Öffnungstag (3 Stunden) im Durchschnitt von 4 - 5 Personen aufgesucht worden ist. Der Gemeindevorstand hat deshalb beschlossen, die Öffnungszeiten der Verwaltungsstelle Werschau ab 01.02.1981 wie folgt festzusetzen: Dienstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindeverwaltung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Inform Brechen

;


06.05.1981

Die Gemeindevertretung Werschau wählt in ihrer Sitzung den neuen Gemeindevorstand; wie bisher gehören ihm neben dem Bürgermeister 7 ehrenamtliche Beigeordnete an. Erstmals wird auch eine Frau in den Gemeindevorstand gewählt. Ehrenamtliche Beigeordnete ist u.a. Otto Albrecht Hessenstraße 21. Folgende Werschauer Personen sind in der Gemeindevertretung: Otto Albrecht und Wolfgang Thust (CDU); Joachim Becker und Josef Jeck (FWG) sowie Alfons Müller (SPD). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Albrecht, Otto (W)

;


Thust, Wolfgang (W)

;


Becker, Joachim (W)

;


Jeck, Josef (W)

;


Müller, Alfons (W)

;


Gemeindegremien

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Inform Brechen

;


01.08.1981

Die Gemeinde läßt am Dorfgemeinschafthaus die Treppen reparieren, die Arbeiten sollen bis zur Kirmes abgeschlossen sein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dorfgemeinschaftshaus - Außenanlage

;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Inform Brechen

;


08.10.1981

10 Jahre Werschauer Schutzwald. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Werschauer Wald

;


Gemeinde Brechen

;


Allgemeiner Umweltschutzverband e.V.

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wald

;


Verein - Umwelt/Tiere

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Inform Brechen, 08.10.1981

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

10 Jahre Werschauer Schonwald

Die größte Umweltschutzmaßnahme im Kreis Limburg 1971

Der Umweltschutzverband sorgt sich weiter.

Am 8.10. sind es genau 10 Jahre her, daß der Startschuß für die Anlegung eines Grüngürtels in Werschau gegeben wur-de. An diesem Tage pflanzte Bürgermeister Gerhard Beck die erste Eiche, den ersten Baum von 47.000, die noch folgen sollten. Auf einer Fläche von 17 ha sollte ein Schutz- und Erholungswald entstehen, ein Grüngürtel zwischen Autobahn uns Dorf. Schon lange vorher hatten die Gemeindegremien von Werschau diesen Beschluß gefaßt, entsprechende Rücklagen gebildet und die Umlegung dieser weitgehend landwirtschaftlich genutzten Flächen vorangetrieben. Zum Tage der Erstbepflanzung hatten alle beteiligten Behörden ihre Vertreter entsandt, welche dem Bürgermeister ihre volle Unterstützung zusagten. Forstamtmann Karl Schmidt leitete die Aufforstung. Es war damals die größte Umweltschutzmaßnahme im Kreis Limburg.

Unmittelbar danach gründete Bürgermeister Beck mit einigen Herren aus den Gemeindegremien und mit Bürgern aus Werschau den Umweltschutzverband, der sich in den ver-gangenen 10 Jahren um den Wald verdient gemacht hat. Nach anfänglichen Rückschlägen durch Kaninchenverbiß und erforderlicher Nachpflanzung präsentieren sich die 37 verschiedenen Baumarten heute in stattlichem Wuchs. Bald wird die Autobahn ganz hinter dem Grün verschwunden sein, und der Lärm und die Abgase werden gänzlich aufgefangen. Nur wenn alle Bürger die Bäume hegen und pflegen, wird der heute über 19 ha große Wald zum Segen für die Kinder, die einst den Nutzen haben. Quelle: Inform Brechen, 08.10.1981


1982

Die Gemeinde Brechen verzeichnet starke Einbußen bei den Gewerbesteuern. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Brechen

;


;


Gemeinde Brechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindesteuern

;


Gewerbesteuer

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 83; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript); S. 37; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 23

;


1982

Harte Debatten um die Einführung eines Kläranlagenbeitrag der Gemeinde Brechen. > Details

Ort