Chronik Suche


Freitext    Jahr    Monat-Jahr    Tag-Monat-Jahr    Nur Highlights suchen

  

Erweiterte Suche Ergebnisse anzeigen: 





Angezeigte Chronik Einträge (250) von insgesamt (690):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Datum Ereignis Eintrag

1657

Der Archidiakon von Dietkirchen bezeichnet die Berger Kirche fast als Ruine: Während der Chor durch Dekan und Kapitel des Georgsstiftes Limburg als Zehntempfänger von Bergen (wie bisher) wieder hergestellt worden sei, ist der übrige Kirchenbau (Schiff und Turm) in einem schlechten Zustand (für diesen Unterhalt ist die Kirchenfabrik bzw. die Gemeinde Werschau zuständig, sollten die Einkünfte nicht ausreichen). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Werschau

;


Limburg

;


Berger Kirche

;


St. Georgsstift (Limburg)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 16; Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 160; NLZ, 29.03.1967: Die Geschichte der Berger Kirche. Rektor i. R. Karl Müller hat seine Nachforschungen abgeschlossen.

;


1684

Die Werschauer Kinder besuchen die Schule in Niederbrechen, zu deren Bau die Gemeinde Werschau Beiträge zu zahlen hat. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schüler

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1686

Die Gemeinde Werschau verpachtet das gemeindeeigene Backhaus an einen Bäcker. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Handwerk und Gewerbe

;


Bäcker

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

07.2 Handwerk + Gewerbe - Handwerk

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 36

;


1694

Die Gemeinde Werschau bestellt einen Schulmeister. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Lehrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.1 Schule - Lehrer

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1695

Die Gemeinde Werschau verspricht dem im Vorjahr bestellten Schulmeister Erbsen und Linsen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Lehrer

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.1 Schule - Lehrer

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1711 - 1712

Die Gemeinde Werschau baut ein Pfarrhaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


1713

Die Gemeinde Werschau baut zum Pfarrhaus eine Scheune. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


1714

Die Gemeinde Werschau baut zum Pfarrhaus einen Stall. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


1736

Prozess zwischen der Gemeinde Werschau und ihrem Pfarrer Schuler wegen Instandsetzung des Pfarrhauses. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schuler, Johann Simon (Pfarrer in W: 1711, 1712-1740)

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Instandsetzungsarbeiten

;


Auseinandersetzung

;


Rechtsstreit

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Gemeinde verlangt, dass der Pfarrer, der das Pfarrhaus seit 24 Jahren bewohnt, dasselbe instand setzen soll, weil es überall durch regnet und viele Räume unbewohnbar sind. Dem widerspricht der Pfarrer, weil das Pfarrhaus als altes Bauernhaus mit einem Strohdach gekauft worden- und er bei seinem geringen Einkommen kaum 100 Thaler im Ganzen keine größere Reparatur habe machen können. Kleine Reparaturen im Betrage von 38 Thaler habe in den 24 Jahren besorgt. Der Prozess scheint durch einen Vergleich beendet worden so sein. Quelle: Pfarrchronik Werschau


1778

Die Gemeinde Werschau erhebt einen Backofenzins für Obst- und Zwetschendörren im Gemeindebackhaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Gemeindesteuern

;


Backofenzins

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 31

;


nach 1804

Da Werschau von alters her zum Gericht Niederbrechen gehörte und von daher kein Gerichtssiegel hatte, verwendet die Gemeinde nach dem Übergang an Nassau das Pfarrsiegel der Gemeinde, das den hl. Georg zu Pferd mit der Lanze den Drachen tötend, darstellt. und nennt in der Umschrift: "SIGILLVM PAROCHI (ALIS) ECCL (ESIAE) IN WERSCHAV S(ANCTI) GEORGII" mit St. Georg als Patron der Pfarrkirche in Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gerichtswesen

;


Kirche

;


Patrozinium

;


Pfarrsiegel

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.2 Gemeinde - Gremien

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 14, 20; Pfarrchronik Werschau; Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 120

;


1807

Der Rechner Peter Anton Mangold legt die Jahresrechnung für 1807 vor: Einnahmen: 2.529,00 Gulden, Ausgaben: 2.263,48 Gulden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Mangold, Peter Anton (W)

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1807

;


1817

Die Gemeinde Werschau erhebt einen Backofenzins für Obst- und Zwetschendörren im Gemeindebackhaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Gemeindesteuern

;


Backofenzins

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 31

;


1818

Auszüge aus der Auswertung der Rechnungsunterlagen für 1818 der Gemeinde Werschau > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1818

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Der Gemeinde-Rechner zahlt am 01.04.1818 insges. 8 Gulden fünfzig und einen halben Kreuzer Waldsteuer nach Panrod (Egert, Schultheiß)

Holzversteigerung : 5 Gulden, 18 Kreuzer

Für eine Uhrleine und ein Glockenseil: 6 Gulden

Gemeinde-Rechner: Georg Becker

Besoldung von Schultheiß Schmidt ist auf 4 Gulden erhöht worden.

Feld-Frevel: meistens 30 Kreuzer

Abgabe von Korn und Weizen


1820

Die Gemeinde-Rechnung von Werschau wird für 1820 offengelegt, es bestehen kein Einwände. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1820

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Besonderheiten aus 1820:

Schultheiß war: Schmidt, Gemeinde-Rechner ist Georg Becker.

4 Klafter Holz an Pfarrer Hilb

Im Jahr 1819: 69 schulpflichtige Kinder

Für Schäden im Gemeindewald 20 Gulden, 2 Kreuzer

10 junge Burschen aus Neesbach haben gegen die Polizeistunde verstoßen und müssen Strafe zahlen.

Besoldung Schultheiß Schmidt: 40 Gulden

Besoldung Feldschütz Stendenbach: xx Gulden

Besoldung Gemeinde-Diener Anton Esel: 20 Gulden

Tierarzt Mohr Limburg: Bullenbesichtigung

Schullehrer Neukirch in den Ruhestand versetzt (Urkunde)

Pension = 100 Gulden

Ernennung von Lehrer Peter Meister zum Leiter der Elementarschule und gleichzeitig zum Glöckner und Küster.


1821

Auszüge aus der Auswertung der Rechnungsunterlagen für 1821 der Gemeinde Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1821

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Den Erhalt von 4 Klafter Holz bestätigt am 01.11.1821 Pfr. Hilb

div. Strafen: z.B. über Hafer gefahren = 45 Kreuzer

Gehalt Lehrer Neukirch = 170 Gulden

Den Erhalt der Zinsen von 1.000 Gulden Kapital vom Dezember 1818 – Dezember 1819 über 40 Gulden wird bestätigt und quittiert Anton Möhn, Dauborn

vom gestifteten Bruderschafts-Kapital Zinsen erhalten gez. Pfr. Hilb

mehrere Zinszahlungen an Privat-Darlehen

Quittung über 8 Gulden, fünfzig Kreuzer und 2 Heller

An Waldsteuer an Gemeinde Panrod gez. Egert, Schultheiß


1823

Auszüge aus der Auswertung der Rechnungsunterlagen für 1823 der Gemeinde Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1823-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1823

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Einnahmen: 2.030 Gulden / 6 Kreuzer / z. H., Ausgaben: 1.721,40

Beispiel Einnahmen: v. Joh. Ad. Jeck für Badehaus = 4,90

Beispiel Einnahmen: v. Joh. Keßler für Schafspferch = 250,00

Beispiel Einnahmen: für Holzversteigerung = 173,50

Beispiel Einnahmen: für Naturalien = 281,98

Beispiel Einnahmen: für Obsttrocknung = 2,55

Beispiel Einnahmen: für Feldstrafen = 17,00

Beispiel Einnahmen: für Grundsteuer = 590,43

Beispiel Einnahmen: für Schulgeld von den Kindern = 40,10

 

Beispiel Ausgaben: Besoldung Schultheiß Schmidt = 40,00

Beispiel Ausgaben: Besoldung Flurschütz = 48,00

Beispiel Ausgaben: Besoldung Gemeinde-Diener = 24,00

Beispiel Ausgaben: Besoldung Hebamme = 11,00

Beispiel Ausgaben: Besoldung Medizinal-Rat = 20,00

Beispiel Ausgaben: Besoldung Oberförster = 15,33

Beispiel Ausgaben: Besoldung Förster = 10,22

Beispiel Ausgaben: Armen-Unterstützung = 67,44

Beispiel Ausgaben: Besoldung Lehrer Jung = 105,00

Beispiel Ausgaben: Ausgaben für Schnee = 231,00

Beispiel Ausgaben: Zinsen = 486,60

 

Schulversäumnisse: größerer Strafliste in 1823

Geldstrafen dafür vom Schulvorstand festgelegt


1829

Auszüge aus der Auswertung der Rechnungsunterlagen für 1829 der Gemeinde Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1829

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Rechnung für 1829 offengelegt und geprüft im Juni 1830

4 ¾ Klafter Holz für Pfr. Hilb

2 Klafter Holz für Lehrer Jung

Genehmigung für Holzversteigerung: Rudolfswald

Buchenwellen und Prügelholz wurde für 529,30 versteigert

Feldfrevel: für Monat April (fast jeden Monat)

Gemeindesteuer = 295,42,19

Zuschuss Lehrergehalt = 18 Gulden

49 Schüler

Holzhauer-Rechnung = 64,40

Lehrerbesoldung = 105,00 Gulden

Zinsen für 1.000 Gulden Kapital = 50 Gulden (Zabel, Niederselters)

Zinsen für 1.000 Gulden Kapital = 40 Gulden (Möhn, Dauborn)


1832

Da das vom Werschauer Lehrer Jung 1827 erbaut Gebäude für ein Schulhause sehr geeignet ist, weil es sich in der Nähe der Kirche und des Pfarrhauses befindet, willigt der Lehrer den Tausch seines Hauses an die Gemeinde gegen das alte Schulhaus ein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Jung, Peter (Lehrer in W: 1821-1864)

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Er entspricht somit dem Wunsche des Herrn Amtmann Möhn, des Herrn Schulrats Teklenburg und der Gemeindebürger. Der Tausch kommt zu Stande und der Lehrer erhält nebst dem alten Schulgebäude wozu noch ein Stall hinter dem Backhaus gehört, welcher später zu einem Häuschen eingerichtet wird 1796 fl. Dafür gibt er das neu erbaute Haus nebst Hofraum und Land hinter dem Hause zu einem Garten, soweit der untere Giebel seine Richtung nimmt. Die Schule bekommt ihre Einfahrt am oberen Giebel, die untere Einfahrt bleibt Eigentum des Lehrers. Die Gemeinde übernimmt zugleich alle Kaufbriefkosten. Der Tausch wird am Ende des Jahres noch verabredet. Die Tauschnotul aber erst im Jahre 1833 ausgefertigt und Herzoglicher Landesregierung zur Genehmigung vorgelegt.


1832

Die Gemeinde Werschau hat seit mehreren Jahren den Zehnten der Gemarkung gepachtet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Gemeinde Werschau hat seit mehreren Jahren den Zehnten der Gemarkung gepachtet. Die Gemeindebürger verrichten die bei der Einscheuerung vorkommenden Arbeiten gegen eine geringe Vergütung an Stroh. Der übrige Gewinn wird als ein Kapital zu einem neuen Schulbau oder Kauf angelegt. Es werden dabei allerlei Pläne gemacht, welche aber von der Baubehörde verworfen werden. Bald will man noch ein Stück an das alte Backhaus bauen, bald ein einstöckiges Gebäude auf den Kirchhof stellen, bald außerhalb des Dorfes. Zu einem größeren Bau fehlt es bis 1832 noch an Geld.


1841

Auszüge aus der Auswertung der Rechnungsunterlagen für 1841 der Gemeinde Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1841

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Schultheiß Hilfrich / Rechner Müller

Beispielhafte Einnahmen:

Schafspferch Versteigerung = 295,00

Holzversteigerung = 374,35

Für Wald- und Feldfrevel (14 Namen je 20 Kreuzer)

Für Schulversäumnisse (4 Namen je 2 Kreuzer)

In 1841 = für viele Strafgelder

95 Schüler = 12 Kreuzer Schulgeld pro Schüler (Lehrer Jung)

Beispiele für Ausgaben

Für Arbeiten an den Glocken = 9,90 Gulden

Für Arbeiten am Glockenstuhl = 16,00 Gulden (Zimmerer-Meister)


01.10.1845

Der bisherige Schultheiß Hilfrich leidet an der Wassersucht und kann daher seinen Dienst nicht mehr versehen. Dieser Dienst wird dem bisherigen Gerichtschöffen Jung übertragen; als Mitglieder des Schulvorstandes werden die beiden Schöffen Anton Rücker und Joseph Hilfrich II. gewählt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich (W)

;


Jung (W)

;


Rücker, Anton (W)

;


Hilfrich, Joseph (W)

;


Bürgermeister

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Schulchronik Werschau

;


31.12.1846

Jahresabschluss 1846 der Gemeinde Werschau; Ausgaben: 2.270,49 Thaler, Einnahmen: 2.401,24 Thaler > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1846-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1846

;


31.12.1852

Jahresabschluss 1852 der Gemeinde Werschau; Einnahmen: 2.507,53 Thaler / Ausgaben 2.269,42 Thaler > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1852-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1852

;


1866

Die Gemeinde Werschau verpachtet das Gemeinde-Backhaus für 3 Jahre an Heinrich Graulich für jährlich 25,00 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeindefinanzen

;


Bauwerk/Gebäude - Verpachtung

;


Bäcker

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1866; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 36

;


31.12.1866

Jahresabschluss 1866 der Gemeinde Werschau; Einnahmen: 1.810,33 Thaler / Ausgaben: 1.838,14 Thaler > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1866-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1866

;


01.07.1867 - 30.06.1876

Die Gemeinde Werschau verpachtet die Jagd an Peter Kollas und Wilhelm Roßbach, Niederbrechen, und Heinrich Kolb, Nauheim, für jährlich 45,00 Thaler (ab 1875 Mark). > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kollas, Peter (NB)

;


Roßbach, Wilhelm (NB)

;


Kolb, Heinrich

;


Jagdwesen

;


Jagdpacht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Rechungsunterlagen Gemeinde Werschau 1867-1876

;


31.12.1867

Jahresabschluss 1867 der Gemeinde Werschau; Einnahmen: 1.182,32 Thaler / Ausgaben: 1.126,00 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1867-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1867

;


31.12.1868

Jahresabschluss 1868 der Gemeinde Werschau; Ausgaben: 1.455,00 Thaler, Einnahmen: 1.612,00 Thaler, Differenz: + 157,00 Thaler > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1868-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1868

;


1869

Die Gemeinde Werschau verpachtet das Gemeinde-Backhaus für 1 Jahr an Heinrich Graulich für 5,40 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeindefinanzen

;


Bauwerk/Gebäude - Verpachtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Rechungsunterlagen Gemeinde Werschau

;


31.12.1869

Jahresabschluss 1869 der Gemeinde Werschau; Ausgaben: 1.065,00 Thaler, Einnahmen: 1.193,26 Thaler, Differenz: + 128,26 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1869-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1869

;


1870

Die Gemeinde Werschau verpachtet das Gemeinde-Backhaus für 1 Jahr an Heinrich Graulich für 5,40 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Verpachtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Rechungsunterlagen Gemeinde Werschau 1873-1878

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Reparatur des Schlosses an der Schulhaustür erst nach dessen Ausbau festzulegen. Außerdem soll die Bezahlung der Lesebücher für die Schule nicht durch die Gemeinde, sondern durch die Eltern der Schüler erfolgen; lediglich die Anschaffung des Lesebuches für die Weise Katharina Löwengall soll durch die Gemeinde erfolgen und das Buch den Armen zur Benutzung überlassen werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Löwengall, Katharina (W)

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass im April das Beweiden der Wiesen von Schafen bis 9. April stattfinden darf. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Landwirtschaft

;


Schafweide

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

08.0 Landwirtschaft - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Wilhelm Hofmann für die Pflege von Johann Kessler in 1870 weiterhin 20 fl. erhalten soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hofmann, Wilhelm (W)

;


Kessler, Johann (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Gemeindekasse die Kosten der Apotheke für benötigten Medikamente der Armen übernimmt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung auf Gesuch des Werschauer Kirchenvorstands, ein Tor für den Berger Friedhof anzuschaffen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Berger Kirche - Friedhof

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Friedhofswesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass während der dreiwöchigen Strafe des Flurschütz die Beischütz den Dienst übernehmen sollen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Aushebung eines Grabens längs des Berger Weges nicht als Frohn durchzuführen sondern öffentlich zu vergeben ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Berger Weg

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wegebau

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


14.04.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Gehalt des Flurschütz 50 Thaler betragen soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


14.04.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Hüten der Gänse an Joseph Muth übergeben werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Joseph (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Gänsehirt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


14.04.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Steuererhebung am Mittwoch oder Samstag Mittag bei Johann Graulich erfolgen soll, da die Gemeinde kein eigenes Lokal besitzt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Johann (W)

;


Gemeindefinanzen

;


Steuererhebung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


09.05.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Kapitalschuld der Gemeinde über 1.000 fl. bei der Anstalt zu Eichberg zurückgezahlt werden soll, statt einer Zinserhöhung von 4% auf 5% zuzustimmen; der Betrag soll bei der Kirchengemeinde aufgenommen werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Darlehen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


09.05.1870

Der Gemeinderat von Werschau lehnt in seiner Sitzung einen erneuten Antrag des Flurschütz Kessler auf eine Gehaltserhöhung auf 58 Thaler ab; der Beschluss wird ihm unmittelbar darauf bekannt gegeben, worauf er erklärt, dass er zum 15. Mai aufhören will. Die Stelle soll neu ausgeschrieben werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Christian (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


09.05.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Rechnung des Christian Löber aus Dauborn für eine Reparatur der Pumpe aus der Gemeindekasse bezahlt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Löber, Christian (Dauborn)

;


Wasserversorgung

;


Pumpe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


09.05.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Arznei-Rechnung des Apothekers Dörr aus Dauborn für Johann Kessler angewiesen werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Dörr (Dauborn)

;


Kessler, Johann (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.05.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Johann Adam Kessler aus Werschau als Flurschütz der Gemeinde angestellt wird und hierfür 45 Taler aus der Gemeindekasse erhält. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann Adam (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Briefporto in gemeindedienstlichen Angelegenheiten aus der Gemeindekasse bezahlt werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die vier Beischützen Johann Anton Schmidt, Anton Rücker II., Johann Jung II und Anton Rücker anzunehmen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Johann Anton (W)

;


Rücker, Anton II (W)

;


Jung, Johann (W)

;


Rücker, Anton 4 (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Beischütz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, der Zinserhöhung auf 5% für die 1000 fl. Schulden bei der Irrenanstalt Eichberg zuzustimmen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Darlehen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Frohnen des Heinrich Liebergall erst im Herbst beginnen soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Liebergall, Heinrich (W)

;


Einwohner

;


Frondienste

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Joh. Heinrich Schmidt die Reparatur des Kanals am Bach mit einen halben Tag frohnen zu erbringen hat. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Johann Heinrich (W)

;


Einwohner

;


Frondienste

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, eine Rechnung über 12 Bogen Klassensteuer aus der Gemeindekasse zu bezahlen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Einwohner

;


Klassensteuerrolle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Rechnung für gefertigte Strümpfe für den Armen Johann Keßler aus der Gemeindekasse zu bezahlen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


07.08.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Kosten eines Begräbnis-Essens für fremde Verwandte und das Grab den Nachbarn auferlegt werden sollen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


07.08.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass für die einberufenen Soldaten oder deren Hinterlassenen keine Unterstützung aus der Gemeindekasse gezahlt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - Deutsch-Französischer Krieg

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


11.09.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass keine Neubauten und Reparaturen an Gemeindegebäuden und Wegen vorgenommen werden sollen, wenn keine Eile gerechtfertigt ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


11.09.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass für Peter Muth, der als Rekrut 1871 nach Berlin einrücken muß, kein Reisegeld gegeben werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Peter (W)

;


Krieg - Deutsch-Französischer Krieg

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


08.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass dem Wunsch des Gemeindebäckers nach einen Ofen in die Gemeindebackstube nicht nachgegeben werden soll und dass der Bäcker selbst für eine besondere Heizung in der Backstube sorgen möge. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Handwerk und Gewerbe

;


Bäckerei

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


08.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Heinrich Graulich zu einem Mietvertrag von 3 Talern das Backen im Gemeinde-Backhaus für 1871 überlassen werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Handwerk und Gewerbe

;


Bauwerk/Gebäude - Miete

;


Bäckerei

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


08.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Flurschütz Kessler weiter laut Vertrag 45 Taler für 1871 erhalten soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


08.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass dem jetzigen Halter des Gemeinde-Bullen 60 Taler Vergütung im Jahre 1871 für Haltung und Verpflegung bezahlt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Einrichtungen

;


Gemeindebulle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


08.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass für Johann Kessler und Katharina Klein weiterhin die benötigte Medizin aus der Gemeindekasse gezahlt werden soll > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Klein, Katharina (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Gemeinde zu befragen, ob der Arzt auch in 1871 vertragsmäßig die Gemeinde versorgen soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gesundheitswesen

;


Ärztliche Versorgung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, den bestehenden Mietvertrag des Gemeindehauses für Katharina Klein zu verlängern. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Gemeindehaus (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Klein, Katharina (W)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Miete

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.11.1870

Im Beschlussbuch des Gemeinderats Werschau wird der Beginn der Consolidation festgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Landwirtschaft

;


Flurbereinigung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

08.0 Landwirtschaft - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, den Vertrag mit dem Schweinehirten Johann Wenzel zu verlängern. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wenzel, Johann (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Schweinehirt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


27.11.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Joseph Gapp Bürgermeister-Stellvertreter in 1871 ist; eine Vergütung wird ihm nicht gezahlt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Gapp, Joseph (W)

;


Bürgermeister

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


31.12.1870

Jahresabschluss 1870 der Gemeinde Werschau; Ausgaben: 993,00 Thaler, Einnahmen: 1.050,23 Thaler, Differenz: + 57,50 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1870-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1870

;


1871

Die Gemeinde Werschau verpachtet das Gemeinde-Backhaus für 1 Jahr an Heinrich Graulich für 5,40 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Verpachtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Rechungsunterlagen Gemeinde Werschau 1873-1878

;


15.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, sich gemeinschaftlich mit der Gemeinde über die Erichtung einer "Sparcasse" zu beraten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Sparkasse

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Handwerk und Gewerbe

;


Bank

;


Errichtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

07.4 Handwerk + Gewerbe - Banken + Dienstleistungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, auf eine Vergrößerung des Schulsaales zu verzichten, "weil schon 60 % Steuern erhoben und die Kosten der Consolidation anfallen". > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Bauplanung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Witwe von Anton Schmidt weiterhin Gemeindebürger bleiben soll; wenn sie den damit verbunden Fahrfrohn nicht leisten kann, soll sie Handfrohn leisten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Anton (W)

;


Einwohner

;


Frondienste

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dem "Antrag des Pfarrers auf Zahlung des Schulgeldes für das Kind Löwengall" statt zu geben. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Löwergall (W)

;


Armenfürsorge

;


Schulgeld

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Arzt Heß aus Kirberg gefragt werden soll, ob und zu welchen Kosten er die Pockenimpfung 1871 in Werschau durchführen will. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Heß

;


Gesundheitswesen

;


Impfung - Pockenschutzimpfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Johann Kessler, Anton Gapp I. und Johann Jos. Diehl Ww. von der Lieferung der Pfarrbesoldungsfrucht freigestellt werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Gapp, Anton (W)

;


Diehl, Johann Jos. Ww. (W)

;


Armenfürsorge

;


Pfarrbesoldungsfrucht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass über die Reparatur der ausgetretenen Schultreppe erst nach einem Besichtigungstermin entschieden wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der Einrichtung der Consolidationskasse und beschließt, dass für 1871 1 Pfg. für die Ruthe erhoben werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Landwirtschaft

;


Flurbereinigung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

08.0 Landwirtschaft - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Pockenausbruch bei Wilhelm Hofmann und beschließt, dass die Ehefrau von Wilh. Trautmann "die nötige Wartung" übernehmen soll und dafür von der Frohnarbeit befreit wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hofmann, Wilhelm (W)

;


Trautmann, Wilhelm (W)

;


Gesundheitswesen

;


Krankheiten - Pocken

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.4 Sonstiges - Krankheiten, Seuchen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass im Rahmen der Armenpflege 1871 nur Johann Kessler und Katharina Klein als Arme zu betrachten sind. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Klein, Katharina (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der Pflege des Johann Kessler, da Wilhelm Hofmann die bisherige Pflege nicht übernehmen will. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Johann (W)

;


Klein, Katharina (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, den Lehrer zu fragen, ob er für das Amt des Armenpfleger übernehmen will. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Armenfürsorge

;


Lehrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, den Zuschusses von 80 Talern aus der Staatskasse für Wegebauarbeiten (nach Angabe des Weginspektor) im Bergerweg zur Grenze nach Niederbrechen zu verwenden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Berger Weg

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Wegebau

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Anliegen von Johann Georg Trabusch, der erklärt, "dass er Johann Kessler schon 6 Jahre rasiert, ohne eine Vergütung erhalten zu haben. Er bittet um eine entsprechende Vergütung aus der Gemeindekasse." Es ergeht der Beschluss, dass Johann Georg Trabusch im Jahr 1871 hierfür 1 Gulden erhalten soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trabusch, Johann Georg (W)

;


Kessler, Johann (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


26.02.1871

Gemeindrat Werschau und Consolidationsvorstand beschließen, dass Bürgermeister Hilfrich für die mit der Consolidation verbundenen Versteigerungen zuständig ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Landwirtschaft

;


Flurbereinigung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

08.0 Landwirtschaft - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Sitzung des Consolidationsvorstand und Gemeindrathes am 26. Februar 1871

Es ist heute zwischen den Obengenannten und dem Bürgermeister Hilfrich folgender Vertrag zustande gekommen:;

1. Der Bürgermeister Hilfrich hat alle vorkommenden Versteigerungen zu vollziehen, Sitzungen anzuordnen und mit abhalten helfen, überhaupt alle öffentliche Vergebungen zu vollziehen und zu beaufsichtigen.;

2. Wenn derselbe dieses vollzieht, so bekommt derselbe pro Jahr 20 Thaler, für das Jahr 1871 erstmals;

3. Auch alles was zur Consolidationsmasse d.h. die Erhebungsliste anlegen, Anweisungen zu ertheilen, Beaufsichtigung über die richtige Auszahlung zu kontrollieren u.s.w.;

4. Alle zu dem Rechnungsnehmen nöthig werdende Papiere hat der Bürgermeister auf seine Kosten anzuschaffen;

Vorgelesen, anerkannt und unterschrieben:

Der Bürgermeister: Hilfrich

Der Consolidationsvorstand: Johann Schmidt, Joseph Reh, Joseph Hilfrich, Johann Adam Göbel, Joseph Fachinger, Johann Jung II.

Der Gemeinderath: Georg Becker, Anton Esel, Joseph Gapp


13.05.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung, wie die Polizeistunde an Sonn- und Werktagen festgesetzt werden soll; ein Beschluß wird aber nicht gefasst. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Ortspolizei

;


Polizeistunde

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


13.05.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, eine Entscheidung über den Ort eines Turnplatzes für die Schuljugend auf die Zeit nach der Consolidation zu vertagen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Pulver für die Feier des 25-jährigen Jubiläums von Papst Pius IX. aus der Gemeindekasse bezahlt wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Ausgaben

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Gesuch von Johann Groos, der "im vorigen Jahr Schrodeln geklopft [hat] und das auf seine Frohn für dieses Jahr angerechnet haben [will]" und beschließt, dass ihm einige Tage angerechnet werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Groos, Johann (W)

;


Einwohner

;


Frondienste

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau lehnt in seiner Sitzung das Gesuch der Hebamme Katharina Muth um eine Gehaltserhöhung ab. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau wählt in seiner Sitzung Johann Müller II., Johann Graulich und Anton Rücker III. als Komissionsmitglieder zur Aufstellung der Klassensteuerrolle 1872. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Müller II., Johann (W)

;


Graulich, Johann (W)

;


Rücker III., Anton (W)

;


Einwohner

;


Klassensteuerrolle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Gesuch von Johann Graulich "um Abhaltung von Tanzmusik im Freien oder in seiner Wohnung" und beschließt, das offen zu lassen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Johann (W)

;


Handwerk und Gewerbe

;


Tanzmusik

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

07.3 Handwerk + Gewerbe - Läden + Gaststätten

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau lehnt in seiner Sitzung das Gesuch der Kinder von Wilhelm Hofmann ab, die Ziegen zu hüten, da diese noch nicht erwachsen seien. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hofmann, Wilhelm (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Ziegenhirte

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Rechnung für den Sarg von Georg Muth aus der Gemeindekasse bezahlt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Georg (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Unterstützung der Witwe von Georg Muth zulasten der Gemeindekasse an die Gemeinde Finsternthal angewiesen werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Georg Ww. (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau schlägt in seiner Sitzung Johann Wenzel, Heinrich Schmidt I., Johann Adam Schmidt, Dr. Weber und Bürgermeister Hilfrich für die "Sanitätskommission zur Verhütung der Cholera und zur Aufrechterhaltung der Reinlichkeit" vor. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wenzel, Johann (W)

;


Schmidt, Heinrich (W)

;


Schmidt, Johann Adam (W)

;


Weber (Arzt in Dauborn)

;


Hilfrich (W)

;


Gesundheitswesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.09.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dem Gesuch der Hebamme Katharina Muth um eine Gehaltserhöhung auf 32 Gulden nicht nachzukommen, auch wenn diese dann ihren Dienst binnen sechs Wochen kündigen sollte. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.09.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, für den Umzug von Georg Muths Tochter von Finsternthal nach Biebrich einen Zuschuß von 5 Talern zu zahlen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Georg (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau genehmigt in seiner Sitzung das Gesuch von Fachinger, Limburg, die Kapitalschuld in Höhe von 2000 fl. von 4,5% auf 5% zu erhöhen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Fachinger

;


Gemeindefinanzen

;


Darlehen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Gesuch des neuen Flurschütz Christian Kessler um einen Entlohnung von 60 Taler für seinen Dienst und beschließt, ihm 100 fl. Zukommen zu lassen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Christian (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Besoldung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau bestätigt in seiner Sitzung den Beschlus vom 24.09.1871, der Hebamme keine Gehaltserhöhung zu genehmigen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Ortspolizeidienst. Es meldeten sich aus den Gemeindediensten: Christian Fachinger, Heinrich Schmidts Ww., Anton Schmidts Ww. und Simon Löwengall. Es ergehen verschiedene Beschlüsse zur Abhalten der Polizeistunde in Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Fachinger, Christian (W)

;


Schmidt, Heinrich Ww. (W)

;


Schmidt, Anton Ww. (W)

;


Löwengall, Simon (W)

;


Ortspolizei

;


Polizeidienst

;


Polizeistunde

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Es meldeten sich aus den Gemeindediensten: Christian Fachinger, Heinrich Schmidts Ww., Anton Schmidts Ww. Und Simon Löwengall

Wie soll die Polizeistunde bei Tag und Nacht in hiesigem Ort bestimmt und gehalten werden.

1. Mit Zustimmung des Gemeinderathes soll auf 10 Uhr abends in den Wirthslocalen die Polizeistunde festgesetzt werden.

2. Das pünktliche Abblasen der Stunde von10 bis 3 Uhr sowie das pünktliche Halten der Nachtwache von den Gemeindebürgern

3. Das unnöthige Ausspülen von Gefäßen an den Pumpen

4. Das auf längerzeit auf den Ortsstraßen aufstellen von Ackergeräthen u. sonstige Fuhrgeschirr

Wer gegen die vorstehenden Bestimmungen handelt verfällt in eine Strafe von 10 Srg bis 3 Thl.

Der Bürgermeister: Hilfrich

Wie soll die Beherbergung von Fremden künftig geschehen, da keine Verpflichtung den Gastwirten aufzulegen ist. Kein Beschluss

Bürgermeister Stellvertreter für 1872 (Anton Esel I.)

 


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Frau von Johann Muth als Pflegerin des am 12.10.1871 verstorbenen Johann Kessler für die außergewöhnlich schwere Pflege vor seinem Tod eine besondere Vergütung in Höhe von 3 fl. 20 fr. erhalten soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Johann (W)

;


Kessler, Johann (W)

;


Armenfürsorge

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


31.12.1871

Jahresabschluss 1871 der Gemeinde Werschau; Ausgaben: 1.143,18 Thaler, Einnahmen: 1.424,26 Thaler, Differenz: + 281,00 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Rechnungswesen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

1871-Wrs-Jahresabschluss

;

Rechnungsunterlagen Gemeinde Werschau, 1871

;


1872

Die Gemeinde Werschau verpachtet das Gemeinde-Backhaus für 6 Jahre an Heinrich Graulich für jährlich 3,00 Thaler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Backhaus (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Graulich, Heinrich (W)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Verpachtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Rechungsunterlagen Gemeinde Werschau 1873-1878

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Arzt Dr. Weber (Dauborn) auch für 1872 die ärztliche Betreuung der Gemeinde übernehmen soll; nach Verhandlungen wird jedoch kein Vertrag mit ihm abgeschlossen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Weber (Arzt in Dauborn)

;


Gesundheitswesen

;


Ärztliche Versorgung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Dienstzeit des Gemeindedieners Wenzel zu verlängern. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wenzel (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Gemeindediener

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die staatliche Vergütung dem Aufsteller der Klassensteuerrolle gezahlt werden soll und nicht an die Gemeinde. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Einwohner

;


Klassensteuerrolle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Kosten für den Verzehr der Feuerlöschmannschaft, die bei einigen Bränden in Dauborn geholfen hat, zu übernommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Freiwillige Feuerwehr Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass "die Schuljugend genug Bewegung hat und […] der Gemeinderath den Turnunterricht für überflüssig [hält]"; somit ist auch der schon in Aussicht gestellt Turnplatz nicht erforderlich. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau legt in seiner Sitzung die Vergütung der Zähler bei der Volkszählung auf 1 fl. 45 fr. fest. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindeverwaltung

;


Volkszählung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


23.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Kontrolle beim Bau des Vicinalweges (heute Nauheimer Weg) durch den Flurschütz gegen ein Vergütung durchführt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Nauheimer Weg

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


23.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der "Festsetzung der Tagegebühren der Feuercomission und mit der Beihilfe des Schornsteinfegers" und wünscht "eine Feuervisitationskommission aus der Gemeinde, weil dadurch die Tagegebühren vermindert werden". > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Brandschutz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


04.02.1872

Der Gemeinderat von Werschau legt in seiner Sitzung die Tagegebühren der Feuervisitationmitglieder auf 1 fl. 30sr. Für die Jahre 1872-1874 fest; der Kaminfeger soll keine Gebühren erhalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen

;


Brandschutz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.02.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass in der "Waldcultur" Fichten statt Eichen angepflanzt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Forstwirtschaft

;


Baumpflanzaktion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.02.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass das Holz für Pfarrer und Schule in Erbach angekauft werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Pfarrholz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.02.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass für die Verbesserung der Untergasse ein Antrag auf Staatszuschuss gestellt werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Untergasse (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


07.07.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass entgegen des Beschlusses vom 19.01.1872 mit dem Arzt Dr. Weber (Dauborn) kein Vertrag für die ärztliche Betreuung der Gemeinde abgeschlossen werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dauborn

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Weber (Arzt in Dauborn)

;


Gesundheitswesen

;


Ärztliche Versorgung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1872

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit dem Flurschütz Christian Kessler, der auf beiden Augen blind ist und in der Augenanstalt Wiesbaden liegt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kessler, Christian (W)

;


Armenfürsorge

;


Forstwirtschaft

;


Flurschütz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Beschluss: 1. Der Flurschütz Christian Kesslerer bezieht sein Gehalt noch bis zum 1. August, 2. eine Aufforderung zur Stellenneubesetzung "durch die Schelle" soll erfolgen, 3. seine Familie soll einen Zuschuss erhalten, damit er aus der Anstalt nach Werschau gebracht werden kann und 4. die Arztrechnung aus Wiesbaden für die Behandlung soll aus der Gemeindekasse bezahlt werden.


15.07.1872

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung erneut mit dem Thema eines geeigneten Turnplatzes im Ortsbering, verweist aber auf den Beschluss vom 19.01.1872, wonach ein Turnplatz für überflüssig angesehen wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.07.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Weg im Nonnenthalsgraben eingezogen und nicht erhalten werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Nonnenthalsgraben

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


18.08.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Dienst des Flurschützen unentgeltlich vom Feldgericht zu versehen ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


Flurschütz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


18.08.1872

Der Gemeinderat von Werschau schlägt in seiner Sitzung Christian Kraus, Johann Jung II. sowie Joseph Saufaus als Mitglieder der Einschätzungskommission für das Jahr 1872/73 vor. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kraus, Christian (W)

;


Jung II., Johann (W)

;


Saufaus, Joseph (W)

;


Einwohner

;


Klassensteuerrolle

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.5 Gemeinde - Einwohner

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


18.08.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die Pollen auf der Brücke, die sich durch die trockene Witterung gelöst haben, von Schreiner Esel zu befestigen sind. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Brücken - Wörsbach (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Brücken/-bau

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.10.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung zusammen mit dem Feldgericht, dass nach der Aussaat eine Vergiftung der Mäuse beginnen soll; hier stellt die Gemeinde 25 M zur Verfügung. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Sonstiges

;


Mäusevergiftung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.5 Sonstiges - Wetter, Missernten, Plagen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.10.1872

Der Gemeinderat von Werschau legt in seiner Sitzung zusammen mit dem Feldgericht die Termine für die Ausbringung der Wintersaat in den einzelnen Distrikten fest. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Landwirtschaft

;


Winteraussaat

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

08.0 Landwirtschaft - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


10.11.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Joseph Rücker II. die Erhebung der Pfarrbestallungsfrucht vornehmen soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Rücker II., Joseph (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Pfarrbestallungsfrucht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


10.11.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Johann Trabusch, Joseph Muth Ww. und Christian Kessler II. von der Erhebung der Pfarrbestallungsfrucht befreit werden sollen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trabusch, Johann (W)

;


Muth, Joseph Ww. (W)

;


Kessler II., Christian (W)

;


Gemeindebedienstete

;


Pfarrbestallungsfrucht

;


Themenfelder

weiterführende Links