Chronik Suche


Freitext    Jahr    Monat-Jahr    Tag-Monat-Jahr    Nur Highlights suchen

  

Erweiterte Suche Ergebnisse anzeigen: 





Angezeigte Chronik Einträge (250) von insgesamt (445):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Datum Ereignis Eintrag

1457

Niederbrechen besitzt vermutlich schon eine Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 113

;


24.05.1586

Anlässlich eines Aufenthalts des Trierer Erzbischofs Johann VII. von Schönenberg in Niederbrechen schenkt dieser das alte Burghaus der Gemeinde zur Errichtung einer Schule, behält aber den Platz um das Burghaus. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Burghaus

;


Schule (NB)

;


Schule (NB)

;


Kurfürstentum Trier

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Johann VII. von Schönenberg (Erzbischof und Kurfürst von Trier, 1581 bis 1599)

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Umwidmung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

Schenkungs-Urkunde vom 24.05.1586

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 101, 113-114; Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 014, 035, 064, 079-80; Nassauer Bote, 1960 (genaues Datum unbekannt): Niederbrechen erhält Stadtrechte. Ein kleines Geschehen am Rande der großen Politik.

;


1664

Für Werschau ist noch keine Schule nachweisbar. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1684

Die Werschauer Kinder besuchen die Schule in Niederbrechen, zu deren Bau die Gemeinde Werschau Beiträge zu zahlen hat. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schüler

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1692

Ein Register führt die "Schulgülten und Schulkapitalien an Geld und Früchten" in Niederbrechen auf. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schulfonds

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 115

;


1699

Im Werschauer Schulhaus wird eine Stubentür erneuert. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Innenausstattung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1718

Die Schulstube in der Werschauer Schule wird ausgemalt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Innenrenovierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


07.03.1718

Der Niederbrechener Einwohner Hans Jakob Eßel stiftet der Schule ein Kapital in Höhe von 10 Gulden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Eßel, Hans Jakob (NB)

;


Schulwesen

;


Schulfonds

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 115

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Bestimmungen für diese Stiftung lauten u.a.: "... es soll der Schulmeister mit den Schulkindern alle Quartal den Mittwoch fünf Vater-Unser, soviel auch den Freytag und Samstag, diesen Tag aber darbey die Muttergottes-Litaney zu ewigen Zeiten in der Schulbeten zu seiner Meynung. Dieses Kapital soll ungebrochen und allein bleiben ..." (Quelle: Unser Heimatbuch (Müller, 1967), S. 115


1723

Das in Werschau zur Schule bestimmte Haus wird erbaut (vermutlich Haus Hintergasse 66), kann aber nur 89 Jahre als Schule verwendet werden, da es die wachsende Schülerzahl nicht aufnehmen kann. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;


1796

In Niederbrechen ist das baufällige Schulhaus an der Kirche zu klein und fasst kaum die Hälfte der Schulkinder. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 120

;


nach 1796

In Niederbrechen wird das Schulhaus an der Kirche nach der Südseite erweitert, genügend Platz wird damit aber nicht gewonnen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Erweiterung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 120

;


1810

Da in Niederbrechen das Schulhaus an der Kirche wieder zu klein ist, muss im Rathaus eine Klasse unterrichtet werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Altes Rathaus (NB)

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 120

;


1816

In Werschau muss noch jedes Schulkind täglich zwei "Schulscheiter" Holz zum Heizen im Winter mitbringen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schüler

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Schulchronik Werschau

;


1817

In einem Vermögensverzeichnis der Gemeinde Niederbrechen wird der Zustand des Schulhauses wie folgt beschrieben: "Schulhaus auf der sogenannten Burg von Holz, zweystöckig, mit Schiefer gedeckt, enthält: 2 Stuben, 3 Kammern, 1 Speicher, 1 Keller und Hofraum, ist ganz baufällig und muß abgelegt werden, ist im Brandkataster mit 1080 fl. 2 Ställe beim Schulhaus, von Holz, einstöckig mit Stroh gedeckt, waren ebenfalls baufällig." > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 116

;


1817

Aus einem Inventarium der Gemeinde Niederbrechen geht hervor, dass zur Schule eine Stiftung, ein Schulfonds, gehört, der neben einem Barvermögen von 2.000 Gulden auch 4 Morgen und 20 Ruten Ackerland und Wiesen gehören. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schulfonds

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 117

;


1817

In Niederbrechen wird aus der bisher einklassige eine zweiklassige Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 117

;


1818

Auf Veranlassung des Limburger Amtmannes Hendel wird das Niederbrechener Schulhaus renoviert, u.a. erhält der große Schulraum Wandtafeln; für die Kinder von 10 bis 15 Jahren wird eine Rathausstube als Unterrichtsraum ausgestattet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hendel (Limburger Amtmann)

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 036

;


1819

Planungen zum Bau eines neuen Schulhauses in Werschau. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Bauplanung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22; Schulchronik Werschau

;


1820

Die Werschauer Schule ist in einem erbärmlichen Zustand. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22; Schulchronik Werschau

;


1820 - 1821

Planungen das veraltete Schulhaus in Werschau mit einem Wohnhaus zu tauschen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Bauplanung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22

;


25.04.1822

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule ist auf Nachmittags 13:00 Uhr bestimmt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


20.05.1822

In Niederbrechen wird das alte Schulhaus an der Kirche auf Abbruch versteigert und an gleicher Stelle ein Neubau errichtet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 114, 116, 120; Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 129

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In Niederbrechen wird das alte, baufällige und zu klein gewordene Schulhaus an der Kirche für 200 fl, zahlbar an Martini, auf Abbruch versteigert. An gleicher Stelle wird ein Neubau errichtet; die Ringmauer der Stadtbefestigung wird dabei durchbrochen und "auf der Morgenseite" die bestehenden Fundamente genutzt. Auch der gewölbte Keller des alten Schulhauses bleibt erhalten, erhält aber einen anderen Eingang. "Schulhaus auf der sogenannten Burg, ein neuerbautes von Holz, zweystöckig, mit Schiefer gedeckt, enthält 3 Lehrzimmer, 1 Stube, 5 Kammern, 2 Speicher, 1 Keller und Hofraum". Das neue Schulhaus ist gleichzeitig Dienstwohnung des Schullehrers.


1826

Das Werschauer Schulhaus, ein Haus mit Wohnung und zugleich Gemeindebackhaus, ist für die 68 Schüler zu klein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Schüler

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22

;


29.04.1828

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird des Nachmittags von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr nach der gewöhnlichen Form in Gegenwart des Schulvorstandes und der benachbarten Lehrer zum letzten Male auf dem Backhaus in dem alten Lehrzimmer gehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.10.1828

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.10.1829

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.09.1830

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


30.09.1831

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1832

In Werschau wird der bisherige Schultheiß Schmitt wegen vorgerückten Alters aus seinem Dienstes entlassen; das Amt wird dem bisherigen Gemeinderechner Becker übertragen. Johann Hilfrich und Johann Jung werden Mitglieder des Schulvorstandes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W) - Schulvorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmitt (W)

;


Becker (W)

;


Hilfrich, Johann (W)

;


Jung, Johann (W)

;


Bürgermeister

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Schulchronik Werschau

;


1832

Da das vom Werschauer Lehrer Jung 1827 erbaut Gebäude für ein Schulhause sehr geeignet ist, weil es sich in der Nähe der Kirche und des Pfarrhauses befindet, willigt der Lehrer den Tausch seines Hauses an die Gemeinde gegen das alte Schulhaus ein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Jung, Peter (Lehrer in W: 1821-1864)

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Er entspricht somit dem Wunsche des Herrn Amtmann Möhn, des Herrn Schulrats Teklenburg und der Gemeindebürger. Der Tausch kommt zu Stande und der Lehrer erhält nebst dem alten Schulgebäude wozu noch ein Stall hinter dem Backhaus gehört, welcher später zu einem Häuschen eingerichtet wird 1796 fl. Dafür gibt er das neu erbaute Haus nebst Hofraum und Land hinter dem Hause zu einem Garten, soweit der untere Giebel seine Richtung nimmt. Die Schule bekommt ihre Einfahrt am oberen Giebel, die untere Einfahrt bleibt Eigentum des Lehrers. Die Gemeinde übernimmt zugleich alle Kaufbriefkosten. Der Tausch wird am Ende des Jahres noch verabredet. Die Tauschnotul aber erst im Jahre 1833 ausgefertigt und Herzoglicher Landesregierung zur Genehmigung vorgelegt.


1832

Die Gemeinde Werschau hat seit mehreren Jahren den Zehnten der Gemarkung gepachtet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Gemeinde Werschau hat seit mehreren Jahren den Zehnten der Gemarkung gepachtet. Die Gemeindebürger verrichten die bei der Einscheuerung vorkommenden Arbeiten gegen eine geringe Vergütung an Stroh. Der übrige Gewinn wird als ein Kapital zu einem neuen Schulbau oder Kauf angelegt. Es werden dabei allerlei Pläne gemacht, welche aber von der Baubehörde verworfen werden. Bald will man noch ein Stück an das alte Backhaus bauen, bald ein einstöckiges Gebäude auf den Kirchhof stellen, bald außerhalb des Dorfes. Zu einem größeren Bau fehlt es bis 1832 noch an Geld.


01.09.1832

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1833

Erstmals werden bei der Frühjahrprüfung in der Schule Niederbrechen "Prämien für die Schüler welche sich in Industriearbeiten auszeichneten" verteilt, u.a. ein Spinnrad, ein Nähkästchen, 1 Paar Strümpfe und 1 Paar Handschuhe. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 118

;


1833

Das Wohnhaus von Lehrer Jung in Werschau wird - nach Zustimmung der Herzoglicher Landesregierung - neue Schule; das Gebäude wird allerdings in späteren Jahren für die teilweise 105 Schüler ebenfalls wieder zu klein. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Jung, Peter (Lehrer in W: 1821-1864)

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Schüler

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22; Schulchronik Werschau

;


03.04.1833

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes und mehreren Lehrern abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.09.1833

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.10.1833

Das Wintersemester beginnt in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


08.04.1835

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes und mehreren benachbarten Lehrern des Nachmittags von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr gehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


Sep. 1836

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1837

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.03.1839

Da der bisherige Werschauer Schultheiß Becker entlassen wird, wird der bisherige Gerichtsschöffe Johann Hilfrich neuer Schultheiß; an seiner Stelle wird Johann Müller als Schulvorsteher gewählt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W) - Schulvorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker (W)

;


Hilfrich, Johann (W)

;


Müller, Johann (W)

;


Bürgermeister

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.1 Gemeinde - Bürgermeister/Schultheiß

;

;

Schulchronik Werschau

;


17.07.1839

Durch Anordnung der herzoglichen Regierung müssen die schulentlassenen Kinder die Sonntags- und Abendschule besuchen, die dienstags und freitags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie sonntags von 15:00 bis 17:00 Uhr stattfindet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Region

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Sonntags- und Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 118; Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Auf Antrag des Landstandes tritt eine Sonntags- und Abendschule ins Leben, damit Kenntnisse, Fähig- und Fertigkeiten welche die Schüler, besonders die männliche Jugend sich während des achtjährigen Schulbesuches erworben haben, erhalten und zur größeren Klarheit und Deutlichkeit gebracht werden können. Gewöhnlich 3 mal in der Woche, Sonntags nach dem nachmittäglichen Gottesdienst und an 2 Werktagen in der Woche des Abends von 7 – 9 Uhr wird den Burschen vom 14. bis 18. Lebensjahr Unterricht im Lesen, Schreiben, Rechnen an kanonischen Gegenständen und in der Fertigung schriftlicher Aufsätze erteilt. Holz zur Heizung, Licht zur Beleuchtung des Lehrzimmers p.p. wird auf Kosten der Gemeindekasse angeschafft. Jeder kann dem Unterricht beiwohnen ohne dass ein Zwang stattfindet. Für die Bemühungen erhalten die Lehrer auf Anträge der Herren Schulinspektoren jährlich eine Gratifikation aus der Gemeindekasse.


29.09.1839

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Hilb abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilb, Bernhard (Pfarrer in W: 1817-1840)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


28.04.1840

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird nachmittags von 13:00 bis 17:00 Uhr in Gegenwart des Schulvorstandes und mehrerer Lehrer gehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


30.09.1840

Unter der Leitung von Pfarrverwalter Theodor Jakob Verflassen, wird die Herbstprüfung in der Werschauer Schule gehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Verflassen, Theodor Jakob (Pfarrverwalter in W: 1840-1842)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1841

Um die Abendschüler in Werschau zum Besuch der Abendschule zu ermuntern, werden auf Kosten der Gemeinde einige Bücher angeschafft und unter ihnen verteilt. Der Lehrer hat in den früheren Jahren für seine Bemühungen jährlich 15 fl. erhalten, und für das gegenwärtige bekommt er 25 fl. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Sonntags- und Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


30.03.1841

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes und mehreren Lehrer abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1841

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1842 - 1845

In Oberbrechen wird in der Frankfurter Straße eine Schule gebaut. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Schule (OB)

;


Schule (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 112, 259

;


29.04.1842

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes und mehrerer Lehrer in der gewöhnlichen Ordnung abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1842

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


29.09.1843

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


17.04.1844

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird Vor- und nachmittags in Gegenwart des Schulvorstandes, mehreren benachbarten Lehrer und Dekan Enders von Lindenholzhausen in der gewöhnlichen Form abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1844

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.10.1844

Beginn des Wintersemesters an der Werschauer Schule; zur Aufmunterung zum Besuch der Abendschule schafft der Schulinspektor wieder einige Bücher an und lässt sie unter die Abendschüler verteilen. Der Lehrer erhält wie gewöhnlich für die Durchführung der Sonntag- und Abendschule eine Gratifikation von 25 fl. aus der Gemeindekasse und (da seine Besoldung noch unter 300 fl. steht) auch aus der Staatskasse gewöhnlich 25 - 30 fl. Außerdem wird ein Acker von 18 Ruten 6 Schuh, angekauft, der dem Lehrer frei zur Benutzung übergeben wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Sonntags- und Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


11.04.1845

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes, von Dekan Enders und mehrerer benachbarten Lehrer am Vor- und Nachmittags abgehalten. Es werden 13 Schüler aus der Schule entlassen und 19 neu aufgenommen. Die Schule wird also von 108 Schülern besucht, wovon 106 zur katholischen und 2 zur evangelischen Kirche gehören. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Sep. 1845

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


21.04.1846

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule findet statt; es werden 14 Schüler aus der Schule entlassen und 10 neu aufgenommen. Davon zieht ein Schüler mit seinen Eltern nach Dehrn. Die Schule bleibt noch 103 Schüler stark, wovon 101 zur katholischen und 2 zur evangelischen Kirche gehören. Mit dem Anfang dieses Jahres werden die Schulinspektionen nach den Konfessionen getrennt. Schulinspektor Wasmuth behält die evangelischen Ortschaften des Amtes Limburg und Pfarrer Wehrfritz wird Schulinspektor über die katholischen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Anfang Okt. 1846

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. Der Lehrer erhält für den Unterricht der Abendschule 30 fl. und (wegen geringer Besoldung) zusätzlich 30 fl. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


12.04.1847

Bei der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule sind außer dem Schulinspektor, dem Schulvorstand und den benachbarten Lehrern Kaplan Martin von Dietkirchen und Kaplan Hellerbach von Hadamar anwesend. Es werden 14 Schüler aus der Schule entlassen und 10 neu aufgenommen; die Schule wird von 99 Schülern besucht, davon zählen 97 zur katholischen und 2 zur evangelischen Kirche. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1847

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. Unter die Abendschüler werden 4 Bücher verteilt ("Die Schönheiten der katholischen Kirche" Erbauungsbuch von L. P. Goffine Thomas von Kempis, und 3 Jahrgänge Kalender für Zeit und Ewigkeit). Der Lehrer erhält wegen Abhaltung der Abendschule 30 fl. eine Teuerungszulage aus der Staatskasse von 20 fl. und wegen geringer Besoldung aus derselben Kasse 30 fl. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


05.05.1848 - 06.05.1848

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule findet nachmittags von 1 bis 6 statt; anwesend sind auch der Schulvorstand und die benachbarten Lehrer. Es werden 12 Schüler aus der Schule entlassen, einer ist mit seinen Eltern nach Oberselters verzogen. Neu aufgenommen werden 10 Schüler, so dass die Schülerzahl 96 beträgt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Für die Abhaltung der Abendschule erhält der Lehrer 30 fl. und außerdem 40 fl. aus der Staatskasse als Zuschuss zu seiner Besoldung. Die Verwirrungen und das Streben eines großen Teils des Volkes nach Freiheit und Gleichheit haben nachteilige Folgen für Schule, Lehrer und Volk. Die zweckmäßige Einrichtung des Staates zur Fortbildung der männlichen Jugend durch Errichtungen von Sonntags- und Abendschulen und der weiblichen durch Errichtung von Industrieschulen hört allgemein auf. An den meisten Ortschaften werden die Lehrer genötigt, gleich den übrigen Ortsbürgern Gemeinde- und Frohndienste zu tun. Viele streben nach dem Recht sich ihre Lehrer selbst wählen zu können, die Missliebigen von dann zu entfernen, nicht mehr Lehrer zu halten als ihnen beliebt.


18.04.1849

Die Frühjahrsprüfung in der Werschauer Schule wird am Vormittag mit den großen und am Nachmittag mit den kleinen Schülern abgehalten. Anwesend sind Schulinspektor Kremer, die Mitglieder des Schulvorstandes und mehrere benachbarte Lehrer. Es werden 7 Schüler aus der Schule entlassen, einer ist im Laufe des Jahres gestorben und ein anderer nach Dehrn zu seinen Verwandten umgezogen. Neu aufgenommen werden 11 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1849

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird vom Schulvorstand abgehalten. Der Lehrer erhält für dieses Jahr 15 fl. aus Herzogliche Staatskasse Besoldungszuschuss. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


12.04.1850

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule findet in Gegenwart der Schulbehörde und mehrerer Lehrer aus der Nachbarschaft statt und wird in der gewöhnlichen Regel am Vormittag mit den 2 oberen und am Nachmittag mit den 2 unteren Klassen abgehalten. Es werden 14 Schüler aus der Schule entlassen uns 13 neu aufgenommen, so dass die Schule 97 Schüler zählt. Der Lehrer erhält aus der Staatskasse 25 fl. Besoldungszuschuss. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1850

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird vom Schulvorstand abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


07.05.1851

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird wie gewöhnlich am Vormittag mit den Oberen und am Nachmittag mit den unteren Klassen im Beisein des Schulvorstandes und einiger Lehrer vorgenommen. Es werden 13 Schüler aus der Schule entlassen, einer ist gestorben und einer nach Würges Amts Idstein gezogen. Neu aufgenommen werden 11 Schüler. Die Schule wird also von 93 Schülern besucht. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1851

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


31.03.1852

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in der gewöhnlichen Form in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten. 10 Schüler werden aus der Schule entlassen und 13 neu aufgenommen, die Schule zählt also 96 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1852

Zum letzten Male wird die Herbstprüfung in der Werschauer Schule vom Pfarrer Proff gehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Proff, Josef Andreas (Pfarrer in W: 1843-1852)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


14.05.1853 - 15.04.1853

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in der gewöhnlichen Form gehalten. Dabei werden 19 Schüler aus der Schule entlassen. Am 01.10. ziehen noch zwei mit ihren Eltern nach Michelbach. Es werden wieder 8 Schüler neu aufgenommen. Die Schule wird im Schuljahr 1853/54 von 87 Schülern besucht. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1853

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird vom Schulvorstand abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


29.03.1854

Erster Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule in Gegenwart des Schulvorstandes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


04.04.1854

Zweiter Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule in Gegenwart des Schulvorstandes gehalten; es werden 9 Schüler aus der Schule entlassen und ebensoviele Schüler neu aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


25.04.1855 - 26.04.1855

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des neuen Bürgermeisters Hilfrich und der übrigen Mitglieder des Schulvorstandes abgehalten. Es werden 10 Schüler aus der Schule entlassen und 13 neu aufgenommen. Die Schule wird wieder von 87 Schülern besucht, 86 gehörten zur katholischen und 1 zur evangelischen Konfession. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich (W)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Okt. 1856

Herbstprüfung in der Werschauer Schule. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


16.04.1857 - 17.04.1857

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei oberen Klassen wird am ersten Tag und die der zwei unteren Klassen am zweiten Tag abgehalten. Dabei sind die Mitglieder des Schulvorstandes und Pfarrer Klingenbiel aus Oberbrechen gegenwärtig. Es werden 10 Schüler aus der Schule entlassen, 1 Schüler besuchte nach der Prüfung die Elementarschule zu Nauheim und 11 Schüler wird wieder neu aufgenommen. Die Schülerzahl bleibt stehen auf 89. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


15.04.1858 - 16.04.1858

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den 2 oberen Klassen wird am 15.04.1858 und die mit den 2 unteren Klassen am 16.04.1858 nachmittags abgehalten. Anwesend dabei sind außer Schulinspektor Kremer die Mitglieder des Schulvorstandes. Es werden 11 Schüler aus der Schule entlassen, Heinrich Löwengall ist im Laufe des Schuljahres gestorben und Katharina Löwengall ist nach Niederbrechen übergezogen; 10 Schüler werden neu aufgenommen. Die Schülerzahl bleibt stehen auf 86. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Löwengall, Heinrich (W)

;


Löwengall, Katharina (W)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


04.05.1859 - 05.05.1859

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei oberen Klassen wird am ersten Tag und die der zwei unteren Klassen am zweiten Tag des Nachmittags abgehalten; außer dem Schulinspektor sind die übrigen Mitglieder des Schulvorstandes (Bürgermeister Hilfrich und die beiden Gerichtsschöffen Anton Ricker und Joseph Hilfrich (2) anwesend. Es werden 8 Mädchen aus der Schule entlassen und 11 Schüler werden neu aufgenommen. Die Schülerzahl beträgt für das Schuljahr 1859/1860 89. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich (W)

;


Ricker, Anton (W)

;


Hilfrich, Joseph (W)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


10.04.1861

Erster Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei oberen Klassen am Nachmittag in der gewohnten Form; Schulinspektor Kremer, Pfarrer Müller und die übrigen Schulvorstandsmitglieder sind anwesend. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


16.04.1861

Zweiter Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei unteren Klassen am Nachmittags in der gewohnten Form; Schulinspektor Kremer, Pfarrer Müller und die übrigen Schulvorstandsmitglieder sind dabei anwesend. Es werden 8 Schüler aus der Schule entlassen und ? Kinder werden neu aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


02.05.1862

Erster Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei oberen Klassen von Schulinspektor Kremer im Beisein des Schulvorstandes. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


05.05.1862

Zweiter Tag der Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule mit den zwei unteren Klassen von Schulinspektor Kremer im Beisein des Schulvorstandes abgehalten; es werden 11 Schüler entlassen und 9 neu aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


1865

Im Laufe des Sommersemesters wird Schulinspektor Kremer nach 16 Dienstjahren als Schulinspektor im Amt Limburg nach Villmar (Amt Runkel) versetzt; der Niederbrechener Pfarrer Christian Orth wird neuer Schulinspektor im Amt Limburg. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Region

;


Werschau

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Orth, Christian (Pfarrer in NB, Schulinspektor Amt Limburg)

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


22.04.1865

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Schulvorstandes von Schulinspektor Kremer abgehalten. Es werden 5 Knaben und 6 Mädchen aus der Schule entlassen und 4 Knaben und 11 Mädchen aufgenommen; die Schule zählt nun 81 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1865

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Müller in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Müller (W)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


24.09.1866

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Herzmann in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


26.03.1867

Der erste Tag der diesjährige Frühlingsprüfung in der Werschauer Schulen wird wie gewöhnlich von Schulinspektor Orth abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Orth, Christian (Pfarrer in NB, Schulinspektor Amt Limburg)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


29.03.1867

Der zweite Tag der diesjährige Frühlingsprüfung in der Werschauer Schulen wird wie gewöhnlich von Schulinspektor Orth abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Orth, Christian (Pfarrer in NB, Schulinspektor Amt Limburg)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1868

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird in Gegenwart des Pfarrers und der übrigen Schulvorstandsmitglieder von Schulinspektor Orth aus Niederbrechen abgehalten. Es werden 7 Schüler entlassen und 13 Schüler in die Schule aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


21.09.1868

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Herzmann abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


02.03.1869

Die Frühjahrsprüfung in der Werschauer Schule wird vom Königlichen Schulinspektor Orth zu Niederbrechen in Gegenwart der Schulvorstandes abgehalten. Es werden 9 Schüler (5 Knaben und 4 Mädchen) entlassen und 10 Schüler (4 Knaben und 6 Mädchen) in die Schule aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1869

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Herzmann abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1870

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird von Schulinspektor Orth in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten. Es werden 10 Schüler, 6 Knaben und 4 Mädchen aus der Schule entlassen, Aufgenommen neu werden 12 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Orth, Christian (Pfarrer in NB, Schulinspektor Amt Limburg)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Anfang 1870

Kurz nach Neujahr brechen unter den Werschauer Kindern die Masern aus. Sämtliche Schüler, außer sechs der ältesten werden fast gleichzeitig schwer krank und müssen mehrere Wochen lang das Bett hüten. Vier Schüler, 3 Mädchen der 2. Klasse und ein Knabe der 1. Klasse sterben kurz nacheinander. Der Schulunterricht wird durch diese Krankheit sehr gestört. Einige Schüler können zur Zeit der Prüfung nicht die Schule besuchen, weil sie noch an den Krankheitsfolgen zu leiden haben. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Krankheiten - Masern

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

20.4 Sonstiges - Krankheiten, Seuchen

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.02.1870

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, die Reparatur des Schlosses an der Schulhaustür erst nach dessen Ausbau festzulegen. Außerdem soll die Bezahlung der Lesebücher für die Schule nicht durch die Gemeinde, sondern durch die Eltern der Schüler erfolgen; lediglich die Anschaffung des Lesebuches für die Weise Katharina Löwengall soll durch die Gemeinde erfolgen und das Buch den Armen zur Benutzung überlassen werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Löwengall, Katharina (W)

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Ende Sep. 1870

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Herzmann abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


15.01.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, auf eine Vergrößerung des Schulsaales zu verzichten, "weil schon 60 % Steuern erhoben und die Kosten der Consolidation anfallen". > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Bauplanung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


05.02.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass über die Reparatur der ausgetretenen Schultreppe erst nach einem Besichtigungstermin entschieden wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


01.03.1871

Die Frühlingsprüfung an der Werschauer Schule wird von Schulinspektor Orth in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten. Es werden 3 Mädchen und 4 Knaben entlassen und 3 Knaben und 5 Mädchen aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


13.05.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, eine Entscheidung über den Ort eines Turnplatzes für die Schuljugend auf die Zeit nach der Consolidation zu vertagen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Herbst 1871

Die Werschauer Schule wird durch Seminardirektor Kehrein geprüft, der ist mit dem Prüfungsergebnis zufrieden ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


19.01.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass "die Schuljugend genug Bewegung hat und […] der Gemeinderath den Turnunterricht für überflüssig [hält]"; somit ist auch der schon in Aussicht gestellt Turnplatz nicht erforderlich. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


12.03.1872

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird von Schulinspektor Orth zu Niederbrechen abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


15.07.1872

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung erneut mit dem Thema eines geeigneten Turnplatzes im Ortsbering, verweist aber auf den Beschluss vom 19.01.1872, wonach ein Turnplatz für überflüssig angesehen wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


14.12.1872

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung, ob eine Abendschule eingerichtet und welche Vergütung der Lehrer erhalten soll, und stellt fest: "Die Gemeinde kann die Kosten der Abendschule nicht bestreiten." > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.12.1872

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass der Lehrer für Interessenten einer Abend-Fortbildungsschule in der Gemeinde einen Vertrag abschließen kann, ohne damit die Gemeindekasse zu belasten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


12.01.1873

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung erneut mit dem Thema Abendschule, da sich viele junge Leute angemeldet haben und der Schulvorstand nachfragt, ob die Gemeinde für Licht und Heizung sorgt; es ergeht der Beschluss, dass die Kosten hierfür mit dem Schulgeld erhoben werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Abendschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


03.03.1873

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird von Schulinspektor Orth zu Niederbrechen abgehalten. Es werden 14 Schüler, 11 Mädchen und 3 Knaben entlassen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.09.1873

Die Herbstprüfung in der Werschauer Schule wird von Pfarrer Herzmann abgehalten. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Herbstprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


05.03.1874

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird von Schulinspektor Orth in Gegenwart des Schulvorstandes abgehalten Es werden in diesem Jahre 10 Schüler, 3 Mädchen und 7 Knaben entlassen und 14 Schüler 5 Mädchen und 9 Knaben aufgenommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


12.01.1875

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass sechs Lerchenstämme im Wald nicht versteigert, sondern zum Einzäumen des Schulgartens verwendet werden sollen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Turnplatz (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


seit 01.07.1875

Ab diesem Zeitpunkt werden in der Werschauer Schule auf Vorgabe des Regierungs- und Schulrats Dr. Esser vormittags die größeren und nachmittage die kleineren Schüler unterrichtet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Schulunterricht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.11.1875

Durch besondere Bemühung des Limburger Amtmanns Lorsbach wird in Werschau eine landwirtschaftliche Fortbildungsschule eröffnet und von 17 Schülern besucht; der Unterricht wird an zwei Abenden in der Woche nach einem vom landwirtschaftlichen Direktorium festgesetzten Lehrplane erteilt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Landwirtschaftliche Fortbildungsschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.5 Schule - sonstiges Bildungswesen

;

;

Schulchronik Werschau

;


08.03.1876

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird durch Schulinspektor Orth von Niederbrechen abgehalten.10 Kinder werden entlassen, elf werden neu aufgenommen und da bald nach der Prüfung zwei Kinder nach Oberbrechen verzogen so zählt die Schule nunmehr 89 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


Mai 1876

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der Frage, ob die Schultreppe abgelegt und neu aufgebaut werden soll und beschließt, dass sie nochmals versteigert werden soll. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Sep. 1876

Da das Werschauer Schulhaus alt, baufällig und zu klein geworden ist und damit für den Unterricht nicht mehr brauchbar ist, beraumt der Königliche Landrat Rolshoven eine Sitzung an, an der u.a. noch Amtmann Lorsbach, Baurat Wolf von Limburg und der Werschauer Gemeinderat teilnahmen. Das alte Schulhaus wird verworfen und der Bau eines neuen außerhalb des Dorfes an die Chaussee nach Dauborn beschlossen und ein Bau so bald wie möglich begonnen werden; ein Darlehen in Höhe 16.000 M. soll aufgenommen werden. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Schulchronik Werschau

;


01.10.1876

Die landwirtschaftliche Fortbildungsschule wird eröffnet, sie besuchen diesen Winter 20 Schüler. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Landwirtschaftliche Fortbildungsschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.5 Schule - sonstiges Bildungswesen

;

;

Schulchronik Werschau

;


30.12.1876

Zwischen dem Gemeinderat und Lehrer Schnädter wird 1876 eine Übereinkunft getroffen, dass für die Folge der Erlös aus der Baumschule zur Hälfte dem Lehrer gehört und zur Hälfte in die Gemeindekasse fließt. Die Gemeinde übernimmt alsdann alle Auslagen die allenfalls entstehen werden. Hierüber wird ein Vertrag ausgefertigt, der vom Lehrer Schnädter und dem Gemeinderat unterschrieben wird und in der Gemeinde-Registratur aufbewahrt wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schnädter, August (Lehrer in W: 1875-1877)

;


Schulwesen

;


Baumschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


1877

In Werschau beginnen Planungen für einen Schulneubau; zu diesem Zeitpunkt werden 85 Schüler gezählt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Schüler

;


Bauwerk/Gebäude - Bauplanung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22

;


15.03.1877

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird durch den Königlichen Schulinspektor Dekan Orth von Niederbrechen abgehalten. Nach derselben kann 10 Schüler entlassen und 14 neu aufgenommen werden. Daher beträgt die Schülerzahl für das Schuljahr 1877/78 = 92 Kinder. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


15.03.1877

Die landwirtschaftliche Fortbildungsschule schließt, sämtliche jungen Leute sind in ihrem Schulbesuche ziemlich regelmäßig. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Landwirtschaftliche Fortbildungsschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.5 Schule - sonstiges Bildungswesen

;

;

Schulchronik Werschau

;


25.03.1877

Eine Prüfung an der landwirtschaftlichen Fortbildungsschule ergibt gute Resultate. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Landwirtschaftliche Fortbildungsschule

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.5 Schule - sonstiges Bildungswesen

;

;

Schulchronik Werschau

;


10.04.1877

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die serschiedenen Reparaturen am Schulhaus eingesehen und öffentlich vergeben werden sollen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Jul. 1877

Laut Liste der Schulversäumnisse der Gemeinde Niederbrechen, versäumen 33 Kinder an einzelnen Tagen die Schule, wofür eine Schulstrafe zu zahlen ist. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Strafe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Gemeindearchiv (sonstige Unterlagen)

;


1878

An manchen Orten der hiesigen Inspektion besteht auch 1878 wohl noch der üble Gebrauch, dass namentlich am Fastnacht-Diensttag der Unterricht ausgesetzt wird. Diese Unsitte veranlasst die Schulinspektor durch eine Circular zu verfügen, dass dieses unstatthaft, sowie dem Verkleiden und der Teilnahme der Schulkinder an den das christliche Gefühl verletzenden Umzügen kräftigst entgegen zu wirken ist. Dieser Verfügung wird in Werschau gewissenhaft nachgekommen. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Dorfgemeinschaftshaus

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Fastnacht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.4 Schule - Veranstaltungen

;

;

Schulchronik Werschau

;


15.02.1878

Die königliche Regierung ernennt Dekan Johann Baptist Herzmann (ehemals Pfarrer in Werschau) zu Lindenholzhausen zum Schulinspektor über die katholischen Schulen des Amtes Limburg. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Region

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


20.02.1878

Damit die Schulkinder in allen Kirchen der Diözese Limburg der Totenfeier für den verstorbenen Papst IX. beiwohnen können, befreit Domdekan und Prälat Stein die katholische Schuljugend vom Schulbesuch an diesem Tag. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bistum Limburg

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


21.02.1878

Erste Konferenz des neuen Schulinspektor Herzmann in Lindenholzhausen mit sämtlichen Lehrern; er zeigt seine Ernennung zum Schulinspektor an und bezeichnet in einer kurzen Ansprache die Prinzipien, nach denen er sein Amt verwalten wird. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Region

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.0 Schule - allgemein

;

;

Schulchronik Werschau

;


28.03.1878

Die Frühlingsprüfung in der Werschauer Schule wird nachmittags von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr durch den königlichen Schulinspektor Dekan Herzmann von Lindenholzhausen abgehalten. Im Schuljahr 1877/78 wird die Schule von 85 Schüler (45 Knaben und 40 Mädchen) besucht. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Herzmann, Johann Baptist (Pfarrer in W: 1865-1873)

;


Schulwesen

;


Frühlingsprüfung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.2 Schule - Schüler

;

;

Schulchronik Werschau

;


30.03.1878

Da der Schulvorstand von Werschau durch Tod einige Mitglieder verloren hat, werden Johann Schmidt und Anton Esel an deren Stelle gewählt. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Schule (W) - Schulvorstand

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Johann (W)

;


Esel, Anton (W)

;


Schulwesen

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.3 Schule - Gremien

;

;

Schulchronik Werschau

;


1879

Da die Schülerzahl in Niederbrechen weiter steigt, wird (wieder) eine Klasse im Rathaus unterrichtet. > Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Altes Rathaus (NB)

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen

;


Bauwerk/Gebäude - Zustandsbeschreibung

;


Themenfelder

weiterführende Links