Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (30) von insgesamt (30):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

20.05.1822

In Niederbrechen wird das alte Schulhaus an der Kirche auf Abbruch versteigert und an gleicher Stelle ein Neubau errichtet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Schule (NB) - an der Kirche

;


Schule (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 114, 116, 120; Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 129

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In Niederbrechen wird das alte, baufällige und zu klein gewordene Schulhaus an der Kirche für 200 fl, zahlbar an Martini, auf Abbruch versteigert. An gleicher Stelle wird ein Neubau errichtet; die Ringmauer der Stadtbefestigung wird dabei durchbrochen und "auf der Morgenseite" die bestehenden Fundamente genutzt. Auch der gewölbte Keller des alten Schulhauses bleibt erhalten, erhält aber einen anderen Eingang. "Schulhaus auf der sogenannten Burg, ein neuerbautes von Holz, zweystöckig, mit Schiefer gedeckt, enthält 3 Lehrzimmer, 1 Stube, 5 Kammern, 2 Speicher, 1 Keller und Hofraum". Das neue Schulhaus ist gleichzeitig Dienstwohnung des Schullehrers.


1841

Es bestehen Überlegungen, die Berger Kirche abzureißen; die Bühne und die Kanzel werden versteigert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Berger Kirche

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Im Jahre 1841 werden die Bühne und Kanzel der Berger Kirche öffentlich versteigert; der sehr alte prachtvolle Hochaltar ist ganz verfault, da es von allen Seiten in die Kirche regnete, und wurde deshalb abgebrochen. Die so alte ehrwürdige Kirche zu Bergen war bei all der großen Pietät, die das Volk zu ihr hatte, in solchen Verfall gekommen, daß man an ihren Abbruch dachte.


22.04.1899

Beginn des Abriss der Sakristei und des Chores der alten Pfarrkirche Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Kirche (NB) alt

;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Ausstellung "100 Jahre Pfarrkirche Niederbrechen" (2001)

;


20.03.1913

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung bei einem Neubau der Kirche, den Abbruch des Kirchturms zu finanzieren. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Kirche (OB) - Kirchturm

;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 17.05.1974, S. 03: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


1925

In Niederbrechen werden die Reste des alten Gemeinde-Backes entfernt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Backhaus (NB)

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 136

;


1939

Am Anwesen von Bernhard Wagner in Niederbrechen wird die Ringmauer abgebrochen; die Steine werden im Dietkircher Weg verwendet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Stadtmauer

;


Dietkircher Weg

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wagner, Bernhard (NB)

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 04

;


1951

Beim Abtragen des alten Kirchturms der Niederbrechener Kirche entdeckt man auf einem Fußbalken des Turmhelms die Jahreszahl 1652, d.h. Teile des Kirchturms stammen aus dieser Zeit, während größere Teile einem romanischen Wehrturm angehören, womit ein Vorläufer der Kirche eine Wehrkirche gewesen sein dürfte. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Kirche (NB) - Kirchturm

;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 108

;


07.06.1951

Die Gemeindevertretung Niederbrechen beschließt in ihrer Sitzung den Abbruch der Friedhofskapelle. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Friedhof (NB) - Friedhofskapelle

;


Gemeinde Niederbrechen - Gemeindevertretung

;


Gemeinde Werschau - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Protokoll der Gemeindevertretersitzung vom 07.06.1951; Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 73; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 13; handschriftl. Chronik Rudi Becker, S. 11

;


07.06.1951

Die Gemeindevertretung Niederbrechen beschließt in ihrer Sitzung, das Niederbrechener Kriegerdenkmal zu Ehren der Kriegsteilnehmer von 1870/71 im Einmündungsbereich der Langgasse (heutige Rathausstraße) in die Frankfurter Straße (heutige Limburger Straße) abzubauen, da die Langgasse tiefer gelegt wird und damit die Fundamente frei gelegt worden wären. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Kriegerdenkmal (NB)

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung vom 07.06.1951; Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 13

;


23.07.1952

In Oberbrechen wird das Kriegerdenkmal von 1870/71 an der Ecke Frankfurter Straße - Mittelstraße beseitigt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Kriegerdenkmal (OB)

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 265; Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 1998

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Abriss Kriegerdenkmal in Niederbrechen

Wenn man in Oberbrechen vom Denkmals-Platz spricht, weiß man, daß es die Spitze von der B 8 und der Mittelstraße ist. 1952 wurde das Denkmal abgerissen, welches (Zeit unbekannt) zum Gedenken der Soldaten des 1. Weltkrieges (1914/1918) errichtet wurde. Es hat allerhand erlebt in der Zeit, wo es Mittelpunkt im Dorf war. Der Chronist hat den Abbruch, 23.07.1952, vor 46 Jahren, festgehalten.

Quelle: Inform Brechen, 1998)


1955

Von der Gemeinde Niederbrechen wird das vor 1900 errichtete Leiterhaus in der Brandgasse, das seit Fertigstellung des 1936 erbauten neuen Gerätehauses bei der Schule nicht mehr für die Wehr erforderlich war, abgerissen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Leiterhaus Brandgasse

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Gemeinde Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Jubiläumsschrift und Festprogrammm 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen 1897-1997 (1997)

;


Mär. 1956

In Oberbrechen wird die alte Zehntscheuer abgerissen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Zehntscheune (OB)

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 076

;


1958

Das alte, um 1640 erbaute und nunmehr baufällig gewordene Pfarrhaus in Niederbrechen wird abgerissen, nachdem das neue Pfarrhaus fertig gestellt worden ist. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Pfarrhaus (NB) - alt

;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 110, 138; Festschrift "75 Jahre MGV Frohsinn Niederbrechen" (1987), S. S. 75

;


1960

Die der Bäuerlichen Genossenschaft gehörende Dreschhalle in der Langhecker Straße in Niederbrechen wird abgebaut. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Langhecker Straße

;


Dreschhalle

;


Bäuerliche Hauptgenossenschaft

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Handwerk und Gewerbe

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.4 Bauwerke - Vereine, Unternehmen

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 050

;


Sep. 1962

Das alte Feuerwehrgerätehaus in der Brandgasse in Niederbrechen wird abgerissen; es stand mit einem Wert von 1.000 DM in der Vermögensübersicht der Gemeinde. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Feuerwehrgerätehaus (NB) - Brandgasse

;


Gemeinde Niederbrechen

;


Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Feuerwehrwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.1 Infrastruktur - Feuerwehr- und Rettungswesen (einschl. Verein)

;

;

Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederbrechen Nr. 1962/18 (12.09.1962)

;


Jul. 1965

In Niederbrechen wird das Haus Langgasse 11 (Bereich des heutigen Hydeparks), das von der Gemeinde erworben worden war, von der Firma Alfred Kremer, Niederbrechen, vom danebenstehenden und zusammengebauten Haus, Langgasse 13, abgeschnitten und abgerissen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Rathausstraße

;


Hydepark

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 26; Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung vom 09.08.1965; Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederbrechen Nr. 1965/09 (11.05.1965); Gemeindearchiv Brechen/Mappe von Heinrich Runte

;


02.09.1965

Die Gemeindevertretung Niederbrechen beschließt in ihrer Sitzung den Erwerb des Anwesens Friedrichstraße 2, um so den Kreuzungsbereich Langgasse - Zehntenstraße - Friedrichsstraße (Areal des heutigen "Hydeparks") zu entschärfen; der eigentliche Abbruch erfolgt allerdings später. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Friedrichstraße 2

;


Hydepark

;


Gemeinde Niederbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßenbau/-erneuerung

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 050; Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung vom 02.09.1965

;


1966

Abbruch eines Hauses in den Wallgärten in Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


In den Wallgärten

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 27

;


Anfang 1967

Abbruch von weiteren Gebäuden in der Langgasse in Niederbrechen im Bereich des heutigen Hydeparks. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Rathausstraße

;


Hydepark

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Straßen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Das Dorf, die Menschen und die Zeit, Rudi Becker (1985, unveröffentl. Manuskript), S. 27; Sitzungsprotokoll Gemeindevertretung vom 03.11.1966; Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederbrechen Nr. 1967/06 (11.03.1967)

;


1968

Im Zuge der Erweiterung des Friedhofs in Oberbrechen wird die alte Friedhofskapelle abgerissen und eine neue erbaut. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Friedhof (OB)

;


Friedhof (OB) - Friedhofskapelle

;


Gemeinde Oberbrechen

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 134

;


Sommer 1972

Das 1884 erbaute Schulhaus in Werschau wird abgerissen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Schule (W)

;


Schule (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Schulwesen - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.3 Bauwerke - Schule

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 22; NLZ, 26.07.1972: Zwei Baustellen in Werschau: Abbruch Schule - Umbau Kirche. Ruine stehen gelassen - Kindertagesstätte ist in zwei Monaten bezugsfertig

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Zwei Baustellen im Ortsteil Werschau sind kennzeichnend dafür, dass das öffentliche Leben trotz des Zusammenschlusses mit Niederbrechen rege weitergeht. Eine grundlegende Wandlung vollzieht sich auf dem Schulgelände. Das alte Schulgebäude, zwischen 80 und 100 Jahre alt, wird abgerissen. Zum Leidwesen der Anlieger gehen diese Arbeiten nur sehr schleppend voran, denn die Leute vom Abbruchunternehmen haben zwar das Dach entfernt, die Ruine aber jetzt schon eine Reihe von Tagen ihrem Schicksal überlassen.


21.09.1974

Die Johanneskapelle in Oberbrechen wird abgebrochen, da im Zuge der Flurbereinigung der Weg nach Villmar verlegt und die Johanneskapelle somit mitten auf einem Acker stand. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


Johanneskapelle

;


Pfarrgemeinde (OB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Kapellen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Geschichte von Oberbrechen, Gensicke/Eichhorn (1975), S. 149

;


Ende Jul. 1988

Abriss der Güterhalle neben dem Bahnhof Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Bahnhof (NB) - Güterhalle

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verkehrswesen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Güterverkehr

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 04.08.1988, S. 01: Güterhalle abgebrochen. Im Umfeld des Bahnhofs Niederbrechen tut sich einiges. ; 20 Jahre Gemeinde Brechen 1974-1994 (1994)

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Güterhalle abgebrochen. Im Umfeld des Bahnhofs Niederbrechen tut sich einiges.

So wurde in der vergangenen Woche die Güterhalle abgerissen, um Platz für den Bau einer Fußgängerunterführung zu schaffen. Der Abgang der Unterführung soll neben das Bahnhofsgebäude kommen. Die Restfläche der Güterhalle wird wieder bebaut. Der Verkehr in der Bahnhofstraße war in den letzten Tagen durch Tiefbauarbeiten zeitweise behindert. Zum neuen Stellwerksgebäude wurde eine Gasleitung verlegt.

(Quelle: Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 04.08.1988, S. 01: Güterhalle abgebrochen. Im Umfeld des Bahnhofs Niederbrechen tut sich einiges.)


02.10.1989

In Niederbrechen wird auf Betreiben der Gemeinde die Stellwerkanlage ("Stellwerksblock") aus dem alten, vor 1914 erbauten Stellwerk am Bahnübergang zur Flachsau ausgebaut und für museale Zwecke zunächst im Anwesen Rathausstraße 16 zwischengelagert. Danach beginnen die Abbrucharbeiten an dem Stellwerk. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Bahnhof (NB) - Stellwerk

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verkehrswesen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 19.10.1989, S. 07: Das alte Stellwerk wird doch abgerissen.; Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 12.10.1989, S. 04: Gemeinde erhält Stellwerkseinrichtung.; 20 Jahre Gemeinde Brechen 1974-1994 (1994); Gemeindearchiv Brechen/DB Schreiben

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Gemeinde erhält Stellwerkseinrichtung

Ende September hat die Bahn das neue Stellwerk am Bahnhof Niederbrechen in Betrieb genommen. Das alte Stellwerksgebäude am Bahnübergang zur Flachsau hat damit ausgedient, die Abbrucharbeiten sind im Gange.

Die Bundesbahn hat der Gemeinde die alte, aus dem Jahre 1914 stammende Stellwerkseinrichtung für museale Zwecke überlassen.

Wo die Einrichtung aufgestellt wird, ist zur Zeit noch nicht bekannt, sie wurde deshalb zunächst in einer Scheune gelagert.

(Quelle: Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 12.10.1989, S. 04: Gemeinde erhält Stellwerkseinrichtung.)

 

Niederbrechen – Das Stellwerk wird doch abgerissen

Das alte Stellwerk am Bahnhof Niederbrechen mit dem Übergang zur Flachsau wird nun doch nicht erhalten werden können und abgerissen.

Herr Schiemanns aus Nauheim, der über die Eisenbahngeschichte in unserer Region schrieb und ihr sehr zugetan ist, sprach davon, daß die technischen Möglichkeiten dies nicht zuließen. Auch spielte die Unterhaltung für Besucher eine Rolle.

So wurde aber vorher, ehe der Abbruch des Stellwerkes erfolgt, am Montag, 2.10.1989, morgens, mittels eines Kranes die eigentliche Stellanlage aus dem Haus herausgenommen und in eine Scheune in der Rathausstraße gebracht.

Jetzt wird ein Raum für die Unterbringung gesucht, in dem diese Anlage auch immer wieder einmal Besuchern gezeigt werden kann, auch wie sie tatsächlich funktioniert hat. Wollen wir abwarten, bis ein guter Platz gefunden ist, wünscht im Namen vieler, der Chronist.

(Quelle: Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 19.10.1989, S. 07: Das alte Stellwerk wird doch abgerissen.)


Anfang Nov. 1989

Das Stellwerk an der Berger Kirche in Niederbrechen ("Bahnwärterhäuschen") wird abgebrochen, da die Schranken automatisch vom Stellwerk im neu errichteten Bahnhofsgebäude in der Bahnhofstraße bedient werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Bahnhof (NB) - Stellwerk

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Verkehrswesen

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 16.11.1989, S. 09: Auch das Bahnwärterhaus steht nicht mehr.

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Auch das Bahnwärterhaus steht nicht mehr

Nach dem Abriß des Stellwerkes am Bahnhof Niederbrechen ist nun auch das Bahnwärterhaus am Bahnübergang der B 8 (Berger Kirche) abgerissen worden. Die Schranken werden automatisch vom neuen Bahnhofsgebäude aus bedient.

Wenn die Schranken geschlossen sind, die Ampel rot zeigt, stauen sich die Autos aus Richtung Limburg. Trotz dem "Rot" fahren dann immer wieder Autos in Richtung Werschau an der Schlange vorbei. Dies ist gefährlich, weil dann zwei Autos (Gegenverkehr) nicht mehr aneinander vorbeikommen. Ob hier nicht eine Regelung gefunden werden kann, daß auch z.B. auf der anderen Seite eine Ampel installiert wird?

(Quelle: Inform. Informationsblatt für die Gemeinde Brechen, 16.11.1989, S. 09: Auch das Bahnwärterhaus steht nicht mehr.)


14.06.1993

In der Bahnhofstraße Niederbrechen wird die alte Brücke über den Wörsbach abgerissen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Brücken - Wörsbach (NB)

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Brücken/-bau

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.5 Bauwerke - Verkehr/Versorgung/Entsorgung

;

;

20 Jahre Gemeinde Brechen 1974-1994 (1994)

;


10.03.1995

Abriss des Kinos in der Bahnhofstraße Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Kino Mondpalast

;


Kino Mondpalast

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Handwerk und Gewerbe

;


Kino

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

07.0 Handwerk + Gewerbe - allgemein

;

;

unbekannt

;


Jul. 2002

In der Brandgasse in Niederbrechen wird eine der vielen dort angrenzenden Scheunen abgerissen (gehörend zum Anwesen Obertorstraße 2); an ihrer Stelle wird ein Wohnhaus errichtet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Brandgasse

;


Obertorstraße 2

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.0 Bauwerke - allgemein

;

;

Brechen aktuell, 24.07.2002: Lücke in der Scheunenreihe

;


11.03.2004

Die Gemeindevertretung Brechen beschließt in ihrer Sitzung den Abbruch der maroden Schulturnhalle/Hallenschwimmbad nach entsprechenden Vertragsabschlüssen mit dem Kreis. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


SchulturnhaIle/Hallenschwimmbad

;


Gemeinde Brechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Niederschrift über die 2. Sitzung im Jahr 2004 der Gemeindevertretung der Gemeinde Brechen vom 11. März 2004; eingeladen gemäß § 58 (1) HGO am 01. März 2004 in den Freizeitraum der Emstalhalle Oberbrechen

;


24.11.2005

Beginn des Abriss der Schulturnhalle (mit Hallenschwimmbad) in Niederbrechen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


SchulturnhaIle/Hallenschwimmbad

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeinde - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Abbruch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.2 Bauwerke - Gemeinde

;

;

Protokoll Gemeindevertretung Brechen vom 22.11.2005

;


Seite: 1 / 1