Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (50) von insgesamt (2283):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

1874

In Werschau werden 42 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


1874 - 01.05.1884

Während des Kulturkampfes bleibt die Pfarrstelle in Werschau unbesetzt. Kaplan Josef Eberz (später Stadtpfarrer in Schwalbach) und Kaplan Karl Gruber (später Pfarrer an der Maria Hilf-Kirche in Wiesbaden) versehen soweit es geht die Pfarrei Werschau mit; der Gottesdienst kann nur bei geschlossenen Türen gehalten und während desselben müssen überall Wachtposten aufgestellt werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Eberz, Josef (Kaplan, Hilfsseelsorger in W)

;


Gruber, Karl (Kaplan, Hilfsseelsorger in W)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


Kulturkampf

;


pfarrerlose Zeit

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


12.08.1879

Der Neupriester Emil Adam Schmidt aus Werschau feiert in seinem Heimatort seine Primiz, "was für die ganze Gemeinde ein glücklicher Tag war". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt, Emil Adam (W)

;


Priester/Ordensleute aus W

;


Primiz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Schulchronik Werschau; Pfarrchronik Werschau

;


01.05.1884

Durch eine Vereinbarung zwischen der preußischen Regierung mit dem hl. Stuhl werden die nicht maigesetzlichen vorgebildeten jungen Geistlichen vom Kulturexamen dispensiert. Infolge dessen kehrten die im Auslande namentlich in Bayern in der Seelsorge tätigen Priester zurück und werden als Hilfspriester in die verwaisten Gemeinden gesendet. Kaplan Albert Marx (geb. 02.04.1845 in Thalheim) wird schon im Februar 1884 zum Hilfsseelsorger mit allen pfarrrechtlichen Befugnissen zu Werschau ernannt, kann die Stelle aber erst Anfang Mai 1884 antreten, weil sein Nachfolger in Frickhofen noch nicht angekommen ist. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Marx, Albert (Pfarrverwalter/Pfarrer in W: 1884-1895)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


Kulturkampf

;


pfarrerlose Zeit

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Schulchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Marx, Albert, * 02.04.1845 Thalheim, Priesterweihe 29.08.1868 Limburg, seit 06.08.1870 Kaplan in Frickhofen

01.05.1884-1895; Hilfsseelsorger in Werschau, ab 01.10.1886 Pfarrer

Während seiner Amtsführung (anno 1888) wird das neue Pfarrhaus gebaut, welches billig ist, indem die Kosten sich nur auf 9000 Mark belaufen. Es hat dünne Mauern, daher im Sommer unerträgliche Hitze und im Winter große Kälte in demselben, weshalb es ausgefugt werden muss.

Gest.: 15.05.1898 Preßberg


Sommer 1884

Da der Limburger Bischof krankheitsbedingt keine Firmungen vornehmen kann, übernehmen dies die Bischöfe von Fulda und Hildesheim. In Werschau werden 51 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1888

In Werschau wird ein neues Pfarrhaus gebaut. Die Kosten belaufen sich zwar nur auf 9.000 Mark, allerdings hat es laut Pfarrchronik "dünne Mauern, daher im Sommer unerträgliche Hitze und im Winter große Kälte in demselben, weshalb es ausgefugt werden muß." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Neubau

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Pfarrchronik Werschau

;


25.01.1888

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass die vom Landrat gewünschte Ablösung des Pfarrholzes durch die Gemeinde bald angegangen werden soll; der entsprechende Betrag muss von der der Nassuischen Landesbank aufgenommen werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Pfarrholz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


17.12.1888

In Werschau werden 49 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


10.06.1889

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung erneut mit der Ablösung des Pfarrholzes und will nachgefragen, wie hoch der Ablösebetrag ist. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Pfarrholz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


23.05.1891

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der Ablösung der jährlich an den Pfarrer zu liefernden Holzmenge; die hierfür veranschlagte Ablösesumme beläuft sich auf 4.185,75 Mark. Es wird beschlossen, mit dem Pfarrer zu sprechen, "ob man die Sache wie bisher belassen soll." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindefinanzen

;


Pfarrholz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.3 Gemeinde - Finanzen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


1892

In Werschau werden 45 Christen gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


ca. 1895

Werschau erhält neue Glocken von der Firma Rincker aus Sinn; Werschau hat nun 3 Glocken. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


01.02.1895

Dr. Joseph Faust (geb. 08.09.1856 in Johannisberg, gest. 31.07.1919 in Hochheim) wird neuer Pfarrverwalter in Werschau (bis zum 15.06.1896) >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Faust, Josef (Pfarrverwalter in W: 1895-1896)

;


Kirche

;


Pfarrverwalter

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Faust, Dr. Josef

* 08.09.1856 in Johannisberg

Priesterweihe 21.12.1883 Rom

Seit 1894 Frühmesser in Rauenthal

01.02.1895-15.06.1896 Pfarrverwalter in Werschau

Aus der Kirchenchronik:

Pfarrverwalter Dr. Faust hat es durchgesetzt, dass eine neue Sakristei gebaut wird, welches gewiss sehr notwendig ist. Die Kosten derselben betragen nur 800 Mark, da die Gemeinde beim Bau derselben Frohndienste leistet. Auch wird unter seiner Amtszeit die äußere Restauration der Kirche ausgeführt, welche 450 Mark kostet. Dr. Faust hat ferner das rote Messgewand nebst Leviten, sowie das blaue für die Kirche "gebettelt". Desgleichen wird von ihm der Leichenwagen angeschafft, weil seither die Leichen auf einem gewöhnlichen Wagen nach Bergen gebracht wurden.

1897-1898 Pfarrer in Weilbach

01.10.1904 – 01.09.1905: Pfarrverwalter in Oberbrechen.

01.10.1905 – 01.07.1911 i.R. Pfarrer in Oberbrechen

+ 31.07.1919 in Hochheim


15.06.1896

Kilian Planz (geb. 08.05.1866 in Pottum) wird neuer Pfarrverwalter von Werschau (bis 01.10.1896). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Planz, Kilian (Pfarrverwalter in W: 1896)

;


Kirche

;


Pfarrverwalter

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Kilian Planz

Geb.: 08.05.1866 Pottum

Priesterweihe: 29.08.1891 Limburg

Seit 01.07.1895 Kaplan in Ransbach

Pfarrverwalter in Werschau: 15.06.-01.10.1896;

Ab 01.10.1896 Expositus in Ahlbach

Gestorben: 05.09.1906 Nauort


01.10.1896

August Weil (geb. 24.03.1839 in Schönberg-Möllingen) wird neuer Pfarrverwalter in Werschau (bis 31.12.1896) >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Weil, August (Pfarrerverwalter in W: 1896)

;


Kirche

;


Pfarrverwalter

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

August Weil, Geb: 24.03.1839 Möllingen; Priesterweihe 15.04.1864 Limburg; Seit 15.05.1983 Kurat in Ahlbach

Pfarrverwalter in Werschau 01.10.1896-31.12.1896; ab 01.01.1897 Pfarrer in Hattenheim; gest.: 07.03.1918 Würzburg


01.01.1897

Jakob Braun aus Weidenhahn wird Pfarrer in Werschau (bis zu seinem Tod am 13.05.1924). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Braun, Jakob (Pfarrer in W: 1897-1924)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau
Braun, Jakob

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21

;


25.04.1897

In Werschau gehen 10 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


17.01.1898

In Werschau werden 47 Christen von Bischof Dr. Karl Klein gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Klein, Karl (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Klein, Karl

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


23.01.1898 - 30.01.1898

In Werschau wieder findet einmal eine Hl. Mission statt. Dieselbe wird abgehalten vom Kapuziner Pater Maximilian aus Ehrenbreitstein und Pater Philippus aus Mainz. Beim Empfang der Hl. Kommunion erhalten die Gläubigen gedruckte Zettel als Andenken an die Mission. Gleichzeitig wird eine solche von Kapuzinern in Oberbrechen abgehalten. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Volksmission

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


17.04.1898

In Werschau gehen 9 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


16.10.1898

In der Werschauer Pfarrchronik ist zu lesen: "Am Himmelfahrtsfest zerspringt die große Glocke im Werschauer Kirchturm. So muss die beabsichtigte innere Restauration der Kirche leider wieder aufgeschoben werden. Um ein harmonisches Geläute zu erhalten, wird am 16.10.1898 beschlossen, dass die seitherige mittlere Glocke nach Bergen gebracht und dafür eine neue gekauft werden solle, während die große umgegossen wird." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.12.1898

Weihe der großen und mittleren Glocke in Werschau; auf der mittleren stehen die Worte: St, Georgi, ora pro nobis! umgegossen im Jahre 1898, und auf der großen: St. Maria, ora pro nobis! und Umgegossen i. J. 1898 - von Pfarrer Jacob Braun unter Assistenz von Kaplan Kohlhas aus Niederbrechen statt. Patin der großen Glocke ist die Jungfrau Maria Anna Hilfrich und Pate der ledige Peter Reh, Pate der anderen Glocke ist der Witwer Ant. Ricker IV. und Patin dessen Schwester Maria Anna Ricker. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


31.03.1899

Der tragbare Tabernakel für die Karwoche wird anno 1899 angeschafft und vom Kunstschreiner Diefenbach in Limburg gemacht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


09.04.1899

In Werschau gehen 8 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Sommer 1899

In Werschau wird die Kirche auch im Inneren würdigst restauriert, die letzte Restauration ist vor etwa 40 Jahren gewesen. Dekorationsmaler Friedr. Rauch in Limburg hat die Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Die Kosten betragen 1521,36 M. incl. Die beiden neuen Bilder im Chorgewölbe St. Antonius und Franziskus, von denen jedes 80 M kostet. Dazu kommen die Kosten für Renovierung der Sakristei mit 50,96 M summarum 1572,32 M. Das Bild der Hl. Familie, sowie das Prager Jesuskind sind Geschenke der Jungfrau Katharina Hilfrich von Werschau . >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


19.03.1900

Der St. Josefstag wird in Werschau feierlich begangen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Josefstag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


22.04.1900

In Werschau gehen 5 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Herbst 1900

In Werschau finden große Manöver statt, gegen Ende derselben bringt der Oberkommandeur General von Lindquist mit seinem Sohn eine Nacht im hiesigen Pfarrhaus zu - gewiss eine hohe Ehre für Werschau, um welche die umliegenden protestantischen Orte uns nicht wenig beneiden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1901

Die Ampel ("Ewiges Licht") wird 1901 neu versilbert und ein neues Seil gekauft, was etwa 45 M. kostete. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.04.1901

Der herrliche Kronleuchter in der Kirche ist ein Geschenk der Eheleute Roth in Solingen. Der Mann Stuckateur Joh. Roth ist gebürtig in Oberbrechen, die Frau Anna Maria geb. Ricker aus Werschau. Der Kronleuchter wird durch Spenglermeister Franz Krepping in Limburg bezogen und kostet 110 M. Am Osterfeste 1901 wird er zum ersten Male angezündet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


14.04.1901

In Werschau gehen 9 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


30.05.1901

In Werschau werden 45 Christen von Dr. Dominikus Willi gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Willi, Dominikus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Willi, Dominikus

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 30.05.1901 wird dahier von Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dominikus Willi das Hl. Sakrament der Firmung gespendet. Dieser Tag ist für die hiesige Gemeinde ein Tag hoher Ehre, da seit Menschengedenken ihr solches Glück nicht mehr beschieden war. Die Gemeinde hat deshalb auch alles aufgeboten um diesen Tag zu einem Festtag zu gestalten, insbesondere gilt dies von der Via triumphalis. Die Zahl der Firmlinge beträgt 45. Ein der altehrwürdigen Bergerkirche zugedachter Besuch kann leider wegen eines drohenden Gewitters nicht ausgeführt werden.

(Quelle: Pfarrchronik Werschau)


29.07.1901 - 29.08.1901

Pfarrgemeinde St. Georg Werschau: Der Jubiläumsablass kann gewonnen werden. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Ablass

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

In unserer Diözese kann der Jubiläumsablass in der Zeit vom 29.07. - 29.08.1901 gewonnen werden. Bedingung ist: entweder an 15 Tagen an jedem Tage ein viermaliger Kirchenbesuch und Gebet nach der Meinung des Hl. Vaters (es durfte jedoch eine Unterbrechung in der Reihenfolge stattfinden) oder in dieser Meinung an 3 Tagen je 4 Prozessionen mitmachen. Jeder dieser 3 Tage gilt als 5 der oben erwähnten. Eine weitere Erleichterung wird später gewährt, indem, sooft jemand an einer so genannten Jubiläumsandacht (Andacht mit römischen Segen, wobei ein Gebet nach der Meinung des Hl. Vaters verrichtet wird) beiwohnte, dies als ein Tag (von den 15) betrachtet werde. Als letztes Werk ist natürlich der Empfang der Hl. Sakramente vorgeschrieben. Wie überall, so ist auch hier die Beteiligung an den Jubiläumsprozessionen gerade von den Jünglingen und Männern eine sehr rege und eifrige.

(Quelle: Pfarrchronik Werschau)


16.02.1902

Am 1. Fastensonntag hält Pfarrer Waldschmidt von Lindenholzhausen im Schulsaal (neue Schule) einen mehrstündigen Vortrag über seine Rom- und Palästinareise, die mit besonderem Interesse von zahlreichen Zuhörern angehört wird. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche - Bildungsarbeit

;


Vortrag

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

09.5 Schule - sonstiges Bildungswesen

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


23.02.1902

In der Pfarrchronik Werschau ist zu lesen: "Am 20.02. hat Papst Leo XIII das 25. Jahr seines Pontifikates angetreten (am 2.03.vollendete er sein 92. Lebensjahr). Es rüstet sich deshalb die kath. Welt zur feierlichen Begehung dieses hoch erfreulichen Ereignisses. Am 2. Fastensonntag (23.02.1902) wird deshalb in allen Kirchen der Diözese ein feierliches Hochamt vor ausgesetztem Allerheiligen abgehalten. In dieser Absicht müssen die Priester in allen Hl. Messen während dieses Jubeljahres, wo es die Rubriken gestatten, die Oratio pro Papa als imperata einlegen, während den Laien ein tägliches Gebet für den Hl. Vater empfohlen wird." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Leo XIII. (Papst 1878-1903)

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


06.04.1902

In Werschau gehen 4 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


10.07.1902

Beginn der alle sieben Jahre stattfindenden Aachener Heiligtumsfahrt, die bis zum 24.07.1902 dauert; auch der Werschauer Pfarrer Jakob Braun besucht die Veranstaltung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Braun, Jakob (Pfarrer in W: 1897-1924)

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Braun, Jakob

;

Pfarrchronik Werschau

;


19.04.1903

In Werschau gehen 4 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1904

Der Jubiläumsablass dieses Jahres ist während der Monate Mai, Oktober und November zu gewinnen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


10.04.1904

In Werschau gehen 5 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


21.04.1904

Der Werschauer Neupriester Bernhard Ricker (geb. 05.02.1878 in Werschau, gest. 08.02.1959) wird im Dom zu Limburg zum Priester geweiht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Ricker, Bernhard Josef (W)

;


Kirche

;


Priester/Ordensleute aus OB

;


Priesterweihe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


24.04.1904

Primiz des Werschauer Neupriesters Bernhard Ricker (geb. 05.02.1878 in W, gest. 08.02.1959) in seiner Heimatgemeinde. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Ricker, Bernhard Josef (W)

;


Kirche

;


Priester/Ordensleute aus OB

;


Primiz

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 24.04.1904 (Fest der hl. Familie) feierte in Werschau Neupriester Bernhard Ricker seine erste heilige Messe . Die an und für sich seltene Feier wird in üblicher Weise begangen. Um ¼ nach 9 Uhr wird der Primiziant vom elterlichen Hause aus, das schön geschmückt ist, von den assistierenden Geistlichen und der Schuljugend feierlich abgeholt und zur Kirche geleitet, wo alsdann von Neupriester intonierten Veni Creator Spiritus die auf Herz und Gemüt so mächtig einwirkende und ergreifende Feier ihren Anfang nimmt. Herr Pfarrer Schmidt in Ellar, der Onkel des Primizianten, spricht in kerniger Sprache über die Segnungen des Priestertums.

(Quelle: Pfarrchronik Werschau)


29.04.1904

Die Feier anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der feierlichen Verkündigung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis Marias (im Regierungsantritt des Papstes Pius X.) wird am Vorabend des 30.04.1904 durch Geläute eröffnet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


01.05.1904

In der Werschauer Kirche findet ein feierliches Hochamt mit Segen und Predigt über die Dogmatisierung der unbefleckten Empfängnis statt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Gottesdienst

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


28.03.1905

In Werschau werden 20 Christen von Bischof Dr. Dominikus Willi gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Willi, Dominikus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Willi, Dominikus

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


30.04.1905

In Werschau gehen 8 Kinder (7 aus Werschau und 1 Kind aus Nauheim) zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


04.06.1905

Beginn der große Festwochen zum 1150 jährigen Jubiläum zum Ehren des Hl. Bonifatius in Fulda. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


22.04.1906

In Werschau gehen 8 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.04.1907

In Werschau gehen 6 Kinder zur Erstkommunion: Pfarrer ist Jakob Braun. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Herbst 1907

Das Werschauer Pfarrhaus wird ausgefugt und die St. Josefsstatue in der Nische angeschafft. In der Pfarrei Werschau gibt es 437 Katholiken. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Pfarrhaus (W) - Josefsstatue

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Außenrenovierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Seite: 2 / 46

<<  <   1 3 4 5   >  >>