Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (13) von insgesamt (13):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

1771

Visitation von Dekan Janny aus Limburg in Niederbrechen; das Visitationsprotokoll gibt interessante Einblicke in die Verhältnisse der damaligen Zeit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Janny (Dekan aus Limburg)

;


Clemens Wenzeslaus von Sachsen (Erzbischof und Kurfürst von Trier, 1768 bis 1801)

;


Stilgerin, Magdalena (Hebamme in NB)

;


Bertram, Euphrosinae (Hebamme in NB)

;


Kirche

;


Visitationsbericht

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

Visitationsbericht zu Niederbrechen von 1771

;

Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 104; Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 031; Nassauer Bote, 19.10.1962: Neues aus der Vergangenheit Niederbrechens. "Morje froi im halwer fünf!" Die Kirche im Wandel der Zeiten. Vortrag von Rektor Müller.

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Visitation von Dekan Janny aus Limburg in Niederbrechen; das Visitationsprotokoll gibt interessante Einblicke in die Verhältnisse der damaligen Zeit: Weil in jener Zeit Hochzeiten und Kindtaufen oft Ursache großer und kostspieliger Familienfeiern unter Einschluß der Nachbarschaft waren und weil dadurch die Taufpaten bzw. Neuvermählten nicht selten in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerieten, sah sich der Trierer Erzbischof und Kurfürst Clemens Wenzeslaus von Sachsen genötigt, dagegen einzuschreiten. Eine weitere Verordnung ging gegen das missbräuchliche Verkleiden verschiedener Personen vor den Festen Nikolaus und Weihnachten. In seinem Visitationsbericht ist u.a. vermerkt, dass Magdalena Stilgerin alleinig ins Hebammenamt berufen ist und die abgesetzte Hebamme Euphrosinae Bertram ablöst.


15.07.1871

Der Gemeinderat von Werschau lehnt in seiner Sitzung das Gesuch der Hebamme Katharina Muth um eine Gehaltserhöhung ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


24.09.1871

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dem Gesuch der Hebamme Katharina Muth um eine Gehaltserhöhung auf 32 Gulden nicht nachzukommen, auch wenn diese dann ihren Dienst binnen sechs Wochen kündigen sollte. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


22.10.1871

Der Gemeinderat von Werschau bestätigt in seiner Sitzung den Beschlus vom 24.09.1871, der Hebamme keine Gehaltserhöhung zu genehmigen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


15.09.1878

Der Gemeinderat von Werschau befasst sich in seiner Sitzung mit der Forderung der Hebamme Katharina Muth, die trotz ihrer Kündigung im letzten Jahr, weiterhin ihr Gehalt haben will, da sie isher noch kein Entlassungsdecret erhalten habe; es ergeht der Beschluss: "Soll vom 1. Juli 1877 bis 1. Juli 1878 kein Gehalt erhalten." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Muth, Katharina (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


18.01.1893

Der Gemeinderat von Werschau lehnt in seiner Sitzung den Antrag der Hebamme Schmidt auf Erhöhung ihrer Vergütung aus der Gemeindekasse ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


30.04.1895

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, der Hebamme Schmidt ein Jahresgehalt in Höhe von 68 Mark zu gewähren und ihr einen Vertrag zu geben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Schmidt (W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


11.07.1900

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung, die Hebamme Metzger aus Hadamar vorübergehend bei der Gemeinde anzustellen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 01.02.1974, S. 12: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


29.07.1900

Die Gemeindevertretung Oberbrechen beschließt in ihrer Sitzung, dass die seitherige Hebamme, Anna Dorothea Trost, weiterhin für die Gemeinde Oberbrechen arbeiten soll. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trost, Anna Dorothea (OB)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 01.02.1974, S. 12: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


29.06.1909

Die Gemeindevertretung Oberbrechen lehnt in ihrer Sitzung einstimmig einen Antrag der Hebammen auf Gehaltserhöhung von 135 Mark auf 250 Mark jährlich ab. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Besoldung

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 22.03.1974, S. 04: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


01.02.1920

Die Gemeindevertretung Oberbrechen setzt in ihrer Sitzung das Gehalt der beiden Hebammen auf jährlich 300 Mark fest. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Besoldung

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 31.05.1974, S. 08: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


11.12.1920

Die Gemeindevertretung Oberbrechen setzt in ihrer Sitzung das Gehalt für die Hebammen ab 1.10.1920 auf jährlich 600,00 Mark nebst 1/3 Teuerungszulage fest. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Oberbrechen

;


;


Gemeinde Oberbrechen - Gemeindevertretung

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Gemeindebedienstete

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Besoldung

;


Gemeindevertretungssitzung - Beschluss

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Inform. Informationsblatt der Gemeinde Oberbrechen, 07.06.1974, S. 06: Auszüge aus dem Protokollbuch der Gemeindevertreter von Oberbrechen

;


01.01.1958

Anna Becker geht nach über 40-jähriger Tätigkeit (01.07.1916 - 31.12.1957) wegen Erreichens der Altersgrenze in den wohlverdienten Ruhestand. In ihrer aktiven Zeit als Hebamme hat sie über 500 jungen Erdenbürger der Gemeinden Werschau, Niederbrechen und Oberbrechen, Nauheim, Heringen, Kirberg und Dauborn sowie Lindenholzhausen zum Eintritt ins Leben verholfen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Niederbrechen

;


Oberbrechen

;


;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Anna (Hebamme W)

;


Gesundheitswesen

;


Hebamme

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

04.5 Infrastruktur - Gesundheitswesen

;

;

Info

;


Seite: 1 / 1