Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (50) von insgesamt (2283):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

24.01.1927

Tod des langjährigen Werschauer Küster Josef Trost, der sein Amt 35 Jahre versehen hat; an seine Stelle tritt Norbert Trabusch. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Trost, Josef (Küster W)

;


Trabusch, Norbert (Küster W)

;


Kirche

;


Küster

;


Tod

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


24.04.1927

In Werschau gehen 4 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Paul Becker. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


01.05.1927

Pfarrer Paul Becker verlässt nach zweieinhalbjähriger Wirkungszeit Werschau, um seine neue Stelle in Großholbach anzutreten; an seine Stelle kommt Pfarrer Johann Baldus aus Pfaffenwiesbach (bis 31.05.1952). Am 26.04.1927 zieht der Pfarrer in die neue Pfarrei ein. Der Empfang ist herzlich und er hält in der Kirche eine Begrüßungsansprache im Anschluss an das Evangelium von den Arbeitern im Weinberg. Am 01.05.1927 wird er von Herrn Dekan Wittayer aus Dietkirchen eingeführt und die örtlichen Vereine bringen ihm eine Ovation dar. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Paul (Pfarrer in W: 1924-1927)

;


Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau
Baldus, Johann

;

Schulchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Chronik Männergesangverein Frohsinn Werschau

;


29.05.1927

Am Sonntag nach Christi Himmelfahrt hält der Werschauer Pfarrer Baldus eine erste große Muttergottesfeier auf Bergen, die auch von auswärts sehr gut besucht ist. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


Muttergottesfeier

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Baldus, Johann

;

Pfarrchronik Werschau

;


10.06.1927

Die Fronleichnamsprozession in Werschau wird nicht mehr durchs Feld sondern nur innerhalb des Ortes abgehalten. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Fronleichnam

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


15.08.1927

Zum Fest Maria Himmelfahrt führt eine Prozession von der Pfarrkirche Werschau zur Berger Kirche, wo eine Feier stattfindet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


Prozession

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Baldus, Johann

;

Pfarrchronik Werschau

;


Frühjahr 1928

Erweiterung des Berger Friedhofs, da nach einem Gutachten eine Neubelegung in der vorgesehenen Ruhezeit nicht erfolgen kann. Für die Kosten kommt die Gemeinde auf, während die Kirchengemeinde Eigentümerin ist. Die Kirchengemeinde lässt rund 500 Rottannen, Birken und Lebensbäume pflanzen, von denen allerdings viele wegen des trockenen Sommers verdorren. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Werschau

;


Berger Kirche - Friedhof

;


Gemeinde Werschau

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Friedhofswesen

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.4 Gemeinde - Einrichtungen

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


15.04.1928

In Werschau gehen 8 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Mai 1928

Im Turm der Berger Kirche wird die alte St. Barbara-Glocke aus der Werschauer Pfarrkirche aufgehängt. Für die Pfarrkirche wird eine neue St. Josefs-Glocke von der Firma Rincker in Sinn gegossen; eine Bronzeglocke von 146 kg "e" zu ca. 400 M mit der Inschrift: "Heiliger Josef hör uns flehen, nimm das Lob das wir dir weihn!" >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Kirche (W) - Glocken

;


Berger Kirche - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


28.05.1928

Auf Bergen wird am Pfingstmontag eine größere Muttergotterfeier abgehalten. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Muttergottesfeier

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


09.09.1928

Größere Muttergotterfeier am Sonntag nach Mariä Geburt auf Bergen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Muttergottesfeier

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Herbst 1928

Der Kirchturm der Werschauer Kirche wird mit Verschalung erneuert. Höhe 28,50, gedeckte Höhe 10,60. Die Kosten belaufen sich auf ca. 1200 M; auch wird eine neue Kugel und ein neuer Hahn aus Kupfer angebracht. Auf einem Balken des Turmes wird die Inschrift entdeckt: "Anno 1696 ist die Kirche gebaut worden". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Turm

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Ende 1928

Die Pfarrkirche Werschau erhält einen neuen Außenanstrich durch Heinrich Wagner aus Werschau zu 567 M. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1929

Die Orgel in der Werschauer Kirche wird 1929 von K. Horn für 164 M repariert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1929

Um den Pfarrgarten wird der Zaun in Holz erneuert, sowie im Hof eine Holzremise aufgestellt. Für die Kirche wird zum Preise von 250 M ein neuer Himmel angeschafft, eine neue Stola in Goldbrokat zu 85 M (beide von I. Duchene in Limburg) und ein neuer Tabernakel von Gerlich in Mainz zu 400 M, dazu ein Rochet zu 65 M. Ein Kelch wird vergoldet bei Doussaint in Limburg, weil bei der großen Kälte am Aschermittwoch (minus 10 Grad in der Kirche) die Vergoldung am unteren Teile abgeht durch Erhitzung auf dem Sakristeiofen in wenigen Minuten. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.04.1929

In Werschau gehen 9 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


25.12.1929

Pfarrgemeinde St. Georg Werschau: An Weihnachten wird in Werschau zum ersten mal das neue Messbuch (83 M) benützt. Außerdem wird in der Werschauer Kirche erstmals eine kleine Weihnachtskrippe (100 M) aufgestellt, die vor dem Marienaltar (heutiger Krippenstandort) ihren Platz findet; über deren Herkunft gibt es keine Angaben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Weihnachtskrippe

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Gesangbuch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

Krippen in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


1930

Auf allgemeine Anregung der bischöflichen Behörde wird 1930 auch in Werschau ein Jungmännerverein gegründet -trotz starker Gegenagitation von Seiten des Turnvereins- leider traten demselben nur 18 Jünglinge bei, die zumeist noch in erster Linie Förderung des Sportes suchen, nachdem eine frühere Sportvereinigung sich wegen finanzieller Schwierigkeiten auflöst. Die Regierung gibt eine Beihilfe von 250 M, der Diözesanverband spendete 40 M; trotzdem ist die Weiterführung schwierig wegen der geringen Beteiligung und bei dem großen Geldmangel bei der allgemeinen Arbeitslosigkeit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1930

Die Kirche erhält im Laufe des Jahres 1930 außen einen neuen Anstrich für 400 M, desgleichen Umfassungsmauer mit Gitter für 450 M beides ausgeführt durch Heinrich Wagner. Der Weg direkt um die Kirche wird neu gemacht in Mischung von Salitol und Basaltsplitt im Anschluss an die Neuanlegung der Hauptstraße, die so dringend nötig ist. Die Kosten betragen ca. 360 M. Sämtliche Altarleuchter werden renoviert, 8 davon nebst Ampel und 2 Rauchfässer versilbert zu 213 M. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


27.04.1930

In Werschau gehen 6 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


25.05.1930

Pfarrgemeinde St. Georg Werschau: Frauenausflug. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Ausflug

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


14.02.1931

Der Werschauer Pfarrer Johan Baldus feiert sein silbernes Priesterjubiläum, an der die ganze Pfarrgemeinde Anteil nimmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Baldus, Johann

;

Pfarrchronik Werschau

;


15.02.1931

Aus Anlaß vom silbernen Priesterjubiläum von Pfarrer Johan Baldus wird ein Levitenamt gehalten mit Festpredigt eines Pallotinerpaters. Bei dieser Gelegenheit lässt die Gemeinde den Kronleuchter in der Kirche für elektrisches Licht einrichten (100 M) und der Pfarrer stiftet eine neue Bogenlampe am Hochaltar und lässt die Herz Jesu Fahne neu aufarbeiten mit neuem Bild (120 M); der Mütterverein stiftet eine neue St. Annafahne (160 M); auch die rote Fahne wird im Stoff erneuert zu 110 M und noch ein neues Antependium in weiß und rot zu 92 M angeschafft; am Jahresende wird noch elektrische Kerzenkrone auf dem Tabernakel mit 16 Kerzen für die Festtage angefertigt und ein Läufer in die Kirche gelegt zu 57 M. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


Priesterjubiläum

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Baldus, Johann

;

Pfarrchronik Werschau

;


12.04.1931

In Werschau gehen 10 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


06.09.1931

Bischof Dr. Antonius Hilfrich spendet in der Werschauer Kirche 30 Kinder das Sakrament der Firmung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich, Antonius (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Hilfrich, Antonius

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1931

Im Werschauer Pfarrhaus werden vier Zimmer und Küche neu gemacht, im Erdgeschoss ein neues Closett gesetzt und ein Dauerbrandofen an Stelle des Füllofens angeschafft. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Renovierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Ende Sep. 1931

Josef Arnold wird Nachfolger von Johann Saufaus als neuer Kirchenrechner von Werschau. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Saufaus, Johann (W)

;


Kirche

;


Kirchenrechner

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.2 Kirche - Gremien und Finanzen

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1932

Die Arbeitslosigkeit und allgemeine Not macht sich 1932 auch im Rückgang der freiwilligen gaben wie Klingelbeutel bemerkbar und teilweiser Rückstände in Pacht und Kirchensteuer. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1932

Erneuerungsmaßnahmen in der Werschauer Kirche >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Erneuerungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


03.04.1932

In Werschau gehen 2 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


16.05.1932

Für die Abhaltung einer Frühmesse in der Berger Kirche am Pfingstmontag erteilt das Bischhöfliche Ordinariat eine Genehmigung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Bergen

;


Werschau

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Gottesdienst

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1933

Das Jahr ist ein Jubiläumsjahr zur Erinnerung an unsere Erlösung: An der Verehrung des Hl. Rockes in Trier nehmen 2 Millionen Pilger teil, ca. 40 davon aus Werschau. Zur Verehrung der Hl. Kreuzreliquie in Limburg ziehen viele Pfarrkinder, auch von Werschau ab in Prozession. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1933

Das religiös-sittliche Leben verläuft wie in früheren Jahren. Durch anhaltende Propaganda wird viel für das Winterhilfswerk gespendet, was eine gute Ernte ermöglichte. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1933

Für die Werschauer Kirche werden angeschafft: 1 gr. Messgewand (135 M) 1 großer Chormantel (100 M), 1 Rochet, 1 Albe (60 M) und ein neuer Ofen für die Kirche, der bei strenger Kälte durch mäßige Wärme angenehm empfunden wird; die Westseite des Pfarrhausdaches werden umgedeckt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


23.04.1933

In Werschau gehen 8 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1934

Der Mütterverein macht einen Ausflug nach Bornhofen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1934

Die Pfarrgemeinde Werschau legt einen kleinen Garten am Bach in Dreieckform neu an und friedigt diesen ein. Die Wasserpumpe in der Küche im Werschauer Pfarrhaus wird an den Ortsbrunnen angeschlossen, da der geschlagene Brunnen verseucht ist. Ein schwarzes Messgewand wird neu angeschafft (75 M) Ein Kohlenremis wird auf dem Kirchplatz angelegt. Die Sammlungen des Winterhilfswerkes der N.S. wird mit großen Erfolg durchgeführt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


08.04.1934

In Werschau gehen 2 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1935

Die Werschauer Bürger spenden (trotz wirtschaftlich schweren Zeiten) anerkennenswerter Weise insgesamt 1.500 M an freiwilligen gaben, hierzu kommt ein hochherziges Geschenk eines Bürgers in Höhe von 1.100 M, sowie Stiftung von 6 Kirchenbänken für die Schulkinder. So kann die innere Restauration der Kirche durch den Kirchenmaler Fr. Rauch in Limburg unter Leitung von Architekt Weyres in Limburg in vollendeter Weis ausgeführt werden. Die Gesamtausgeben hierfür betragen ca. 2.600 M. Hauptarbeiter ist hierbei Maler Josef Geis in Oberbrechen. Die Arbeit dauert 3 Monate. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1935

Eine Innenrestauration der Werschauer Pfarrkirche mit einem Kostenaufwand von 2600 M. wird vorgenommen. Der größte Teil dieses Betrages wird durch freiwillige Spenden der Bevölkerung aufgebracht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Schulchronik Werschau

;


1935

Gemäß Regierungserlass wird die Kirche erstmals mit der Hakenkreuzfahne beflaggt im Zeichen der neuen Zeit. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


28.04.1935

In Werschau gehen 7 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


09.09.1935

In der Niederbrechener Pfarrkirche werden von Bischof Dr. Antonius Hilfrich auch 18 Kinder aus Werschau gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Niederbrechen

;


Werschau

;


Kirche (NB)

;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich, Antonius (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Hilfrich, Antonius

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


15.12.1935 - 22.12.1935

In dem neu hergerichteten Gotteshaus wird von den Oblatenpatres Farber und Kloppmann vom Allerheiligenberg Niederlahnstein eine Volksmission abgehalten. Die Teilnahme ist allgemein gut. Die Unkosten werden durch Collecten und aus dem Erlös vom Verkauf von Devotionalien durch den Küster zum größten Teil gedeckt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Volksmission

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Schulchronik Werschau

;


1936

Die Innenrestauration der Werschauer Kirche wird vollendet. Es wird der steinerne Bodenbelag des Mittelganges (332 M) und der Flächen vor den Nebenaltären (264 M) erneuert zu ca. 600 M. Sämtliche Kirchenbänke werden neu gestrichen nebst dem ganzen Holzboden im Schiff, auf der Bühne und in der Sakristei zu 240 M. Dazu 2 neue Bänke am St. Josefsaltar aufgestellt mit Podest (80 M). Aus dem Nachlass von Pfarrer E. Schmidt wird ein weißes Messgewand gestiftet, das leider Spornflecken hat. Auf der Bühne wird die Statue des Hl. Johannes des Täufers aufgestellt, von Bildhauer Jungnitsch in Limburg für 90 M geschnitzt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1936

In Werschau ist keine Erstkommunion. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1936

Insgesamt gibt es in Werschau 13 Taufen, nur 3 Trauungen und 8 Sterbefälle. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1937

Pfarrgemeinde St. Georg Werschau: In der Pfarrchronik Werschau wird von zahlreichen baulichen Änderungen in der Kirche berichtet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Die Werschauer Kirche erhält eine neue Turmuhr (die alte Uhr leidet an Altersschwäche und hat zuletzt ihren Dienst ganz einstellt, sie wird durch eine neue mit 3 Zeigern und ein neuem neuen Ziffernblatt ersetzt) durch Firma Höckel in Flörsheim angefertigt zu 900 M. Dies wird ermöglicht durch Stiftungen von verschiedner Personen.

Der Kirchenofen wird in eine Seitennische gerückt, nachdem auf Rat vom Bezirkskonservator - Wiesbaden und Architekten Dr. Weyres, Limburg ein neues Schornsteinrohr in die Sakristeiwand gelegt - und der Schornstein über Dach neu erbaut: wird. Der aus der Nische ausgebrochene Taufstein wird neu aufgearbeitet und erhält einen neuen Kelch. (100 M)

Im Pfarrhaus wird in der Küche die Pumpe in die Ecke versetzt, eine neue Pumpe zu 40 M aufgestellt, nebst neuem Wasserstein und neuer Wandbekleidung. Auch werden 8 neue Fensterläden angebracht Für die Kirche wird durch Kollekten ein neues violettes Messgewand zu 115 M angeschafft.

(Quelle: Pfarrchronik Werschau)


04.04.1937

In Werschau gehen 9 Kinder zur Erstkommunion; Pfarrer ist Johann Baldus. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Erstkommunion

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1938

Alle Fenster und Fensterläden des Werschauer Pfarrhauses erhalten einen neuen Anstrich, die Vorderseite des Pfarrhausdaches wird umgedeckt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Pfarrhaus (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche - Bauwerk/Gebäude

;


Bauwerk/Gebäude - Sanierungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Seite: 4 / 46

<<  <   1 2 3 5 6 7   >  >>