Letzte Aktualisierung der Datenbank: 01.06.2024; 31.619 Datensätze

Suche über alle Felder   
Ereignis
behandelter Ort
behandelte Örtlichkeit
behandelte Institution
behandelte Person
Themenfeld
Deskriptor
Ereignisdatum
  bis  
Nur Highlights suchen
Genaue Datumssuche
Ergebnisse anzeigen:  

Erweiterte Suche anzeigen

Suchanfrage löschen



Angezeigte Chronik Einträge (50) von insgesamt (672):

   Hilfestellung zum Umgang mit der CSV-Funktion


Aufwärts / Abwärts
Datum Ereignis Eintrag

20.06.1711

Zur Vermeidung weiterer Differenzen um Beiträge zur Pfarrerbesoldung sowie zur Unterhaltung von Kirche und Pfarrhaus wird Werschau selbständiger Kirchort und wird damit von der Pfarrei Niederbrechen gelöst, der Werschau seit 1571 angehörte. Die neue Pfarrei erhält vom erzbischöflichen Offizialrat einen eigenen Pfarrer, der seitens des Limburger Georgsstiftes 4 Malter Korn sowie den halben Heuzehnten der Berger Au erhält (die andere Hälfte steht dem Pfarrer von Niederbrechen zu); ansonsten hat die Gemeinde Werschau für den Unterhalt des Pfarrers aufzukommen. In die zur Pfarrkirche umgebauten Werschauer Kapelle werden alle guten Einrichtungsgegenstände der Berger Kirche überführt, u.a. auch eine Statue des hl. Georg. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Niederbrechen

;


Limburg

;


Berger Kirche

;


Kapelle (W)

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (NB)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Pfarrei - Trennung

;


Patronatsrecht

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 028, 105; Unser Heimatbuch, Müller (1967), S. 102, 160; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Pfarrchronik Werschau

;


1740

Ferdinand Damian Miger wird Pfarrer (Substitut) in Werschau (bis 1745); er vergrößert die vorhandene Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Miger, Ferdinand Damian (Pfarrer in W: 1740-1745)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


Substitut

;


Bauwerk/Gebäude - Umbaumaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau
Werschauer Kirche

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Pfarrchronik Werschau; Heimatbuch von Niederbrechen (1925), S. 028

;


06.12.1741

Laut Urkunde wird die während der Amtszeit vom Werschauer Pfarrer Ferdinand Damian Miger (1740 - 1745) erweiterte Pfarrkirche in Werschau durch Dekan H. Klein von Dietkirchen mit Fakultät des Erzbischofs und Kurfürsten von Trier geweiht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Miger, Ferdinand Damian (Pfarrer in W: 1740-1745)

;


Klein, H. (Dekan)

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Einweihung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Werschauer Kirche

;

Pfarrchronik Werschau

;


1744

Die Werschauer Kirche wird erweitert und ist nunmehr "ein kleiner Saalbau mit dreiseitigem Choranschluß und Kreuzarmen. Die Kirche hatte ein Holzgewölbe mit Stuckleisten und bemalten Medaillons. Die Altäre, die gebauchte Kanzel mit Intarsien und der Beichtstuhl stammten aus dieser Bauzeit." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Erweiterung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 20

;


1786

Die der Heiligen Barbara geweihten Kirche in Werschau hat drei Altäre: für die Heilige Barbara, dem Heiligen Abt Antonius und für die Gottesmutter; die Berger Kirche ist dem heiligen Georg geweiht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Altar

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Inneneinrichtung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 20; Pfarrchronik Werschau

;


nach 1785

Zwischen 1786 und 1804 wird der Heilige Georg neuer Kirchenpatron in Werschau (anstelle der Heiligen Barbara). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Patrozinium

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 20

;


1839

Im Laufe des Jahres zerspringt eine Glocke im Glockenturm der Werschauer Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


06.08.1840

Weihe der noch von Pfarrer Bernhard Hilb von Orgelbauer Christian Friedrich Voigt zu Igstadt gekauften mechanischen Barockorgel (760 fl.). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilb, Bernhard (Pfarrer in W: 1817-1840)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Schulchronik Werschau

;


11.04.1841

An Ostern werden mit Erlaubnis der Nassauischen Regierung die zwei Glocken von Bergen in den Pfarrturm zu Werschau gebracht, von denen die eine 400 Pfd., die andere 500 Pfd. beiläufiges Gewicht haben. Es sind dort bereits zwei Glocken, die eine zerspingt aber 1839, die noch im Turm vorhandene Glocke wiegt 140 Pfd. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Kirche (W) - Glocken

;


Berger Kirche - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 16

;


25.12.1841

Die neue Orgel in der Werschauer Kirche wird an Weihnachten erstmals während eines Gottesdienstes gespielt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Schulchronik Werschau

;


um 1859

Die Kirche in Werschau wird innen restauriert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Innenrenovierung

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


11.07.1858

In Werschau werden 40 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


21.06.1866

In Werschau werden 44 Christen von Bischof Peter Josef Blum gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Blum, Peter Josef (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Blum, Peter Josef

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


06.06.1870

In Werschau werden 39 Christen von Bischof Peter Josef Blum gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Blum, Peter Josef (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Blum, Peter Josef

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


1874

In Werschau werden 42 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


09.01.1876

Der Gemeinderat von Werschau beschließt in seiner Sitzung, dass Johann Wenzel für das Aufziehen der Kirchenuhr den gleichen Preis erhalten soll wie in den letzten Jahren. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Kirchturmuhr

;


Gemeinde Werschau - Gemeinderat

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wenzel, Johann (W)

;


Gemeindebedienstete

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

03.0 Gemeinde - allgemein

;

;

Protokolle Gemeinderatssbeschlüsse Werschau 1870-1905

;


Sommer 1884

Da der Limburger Bischof krankheitsbedingt keine Firmungen vornehmen kann, übernehmen dies die Bischöfe von Fulda und Hildesheim. In Werschau werden 51 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


17.12.1888

In Werschau werden 49 Christen gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


1892

In Werschau werden 45 Christen gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


ca. 1895

Werschau erhält neue Glocken von der Firma Rincker aus Sinn; Werschau hat nun 3 Glocken. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


17.01.1898

In Werschau werden 47 Christen von Bischof Dr. Karl Klein gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Klein, Karl (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Klein, Karl

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


16.10.1898

In der Werschauer Pfarrchronik ist zu lesen: "Am Himmelfahrtsfest zerspringt die große Glocke im Werschauer Kirchturm. So muss die beabsichtigte innere Restauration der Kirche leider wieder aufgeschoben werden. Um ein harmonisches Geläute zu erhalten, wird am 16.10.1898 beschlossen, dass die seitherige mittlere Glocke nach Bergen gebracht und dafür eine neue gekauft werden solle, während die große umgegossen wird." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.12.1898

Weihe der großen und mittleren Glocke in Werschau; auf der mittleren stehen die Worte: St, Georgi, ora pro nobis! umgegossen im Jahre 1898, und auf der großen: St. Maria, ora pro nobis! und Umgegossen i. J. 1898 - von Pfarrer Jacob Braun unter Assistenz von Kaplan Kohlhas aus Niederbrechen statt. Patin der großen Glocke ist die Jungfrau Maria Anna Hilfrich und Pate der ledige Peter Reh, Pate der anderen Glocke ist der Witwer Ant. Ricker IV. und Patin dessen Schwester Maria Anna Ricker. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Sommer 1899

In Werschau wird die Kirche auch im Inneren würdigst restauriert, die letzte Restauration ist vor etwa 40 Jahren gewesen. Dekorationsmaler Friedr. Rauch in Limburg hat die Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Die Kosten betragen 1521,36 M. incl. Die beiden neuen Bilder im Chorgewölbe St. Antonius und Franziskus, von denen jedes 80 M kostet. Dazu kommen die Kosten für Renovierung der Sakristei mit 50,96 M summarum 1572,32 M. Das Bild der Hl. Familie, sowie das Prager Jesuskind sind Geschenke der Jungfrau Katharina Hilfrich von Werschau . >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


30.05.1901

In Werschau werden 45 Christen von Dr. Dominikus Willi gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Willi, Dominikus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Willi, Dominikus

;

Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am 30.05.1901 wird dahier von Hochwürdigen Herrn Bischof Dr. Dominikus Willi das Hl. Sakrament der Firmung gespendet. Dieser Tag ist für die hiesige Gemeinde ein Tag hoher Ehre, da seit Menschengedenken ihr solches Glück nicht mehr beschieden war. Die Gemeinde hat deshalb auch alles aufgeboten um diesen Tag zu einem Festtag zu gestalten, insbesondere gilt dies von der Via triumphalis. Die Zahl der Firmlinge beträgt 45. Ein der altehrwürdigen Bergerkirche zugedachter Besuch kann leider wegen eines drohenden Gewitters nicht ausgeführt werden.

(Quelle: Pfarrchronik Werschau)


28.03.1905

In Werschau werden 20 Christen von Bischof Dr. Dominikus Willi gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Willi, Dominikus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Willi, Dominikus

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


08.05.1911

In Werschau werden 33 Christen von Bischof Dr. Dominikus Willi gefirmt >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Willi, Dominikus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Willi, Dominikus

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


10.03.1913

Die Werschauer Schulchronik berichtet über ein feierliches Hochamt am Tage der 100-jährigen Erinnerung an den denkwürdigen Aufruf Fr. Wilhelms III. an sein Volk, an dem die "patriotischen Vereine Werschaus, Krieger- Gesang- und Turnverein sich mit ihren Fahnen beteiligen". Im Gasthaus von Albert Schmidt findet ein gemeinsamer Kommers der Werschauer Vereine statt. "In markigen Worten feierte der Vorsitzende des hiesigen Kriegervereins Lehrer Wolf, die Erinnerung an jene große Zeit, wo König Fr. Wilhelm III. in einem flammenden Aufruf an seine Landeskinder die deutsche Nation aufforderte, sich aufzuraffen und mit Blut und Eisen frei zu machen von welschem Joche, das der korsische Ränkeschmied und Massenmörder Napoleon dem deutschen Volke aufgelegt hat und unter welchem es schwer schmachte." >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Gasthaus Albert Schmidt (W)

;


Kirche (W)

;


Schule (W)

;


Kriegerverein Werschau

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Turnverein Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

;

;

Schulchronik Werschau

;


23.04.1915

Das Patronatsfest St. Georg Werschau wird wie seither als Feiertag gehalten, während eine Anzahl Dekanatsgeistliche wegen der ersten Kriegszeit erst gegen drei Uhr sich zu einem "Konveniat" einfindet. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Patronatsfest

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


27.04.1915

Bischof Dr. Augustinus Kilian spendet in Werschau das Sakrament der Firmung; es sind diesmal 37 Firmlinge. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kilian, Augustinus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Kilian, August

;

Pfarrchronik Werschau

;


09.07.1917

Die mittlere und die große Glocke der Werschau Kirche werden von Schreinermeister Saufaus und Sohn herab genommen, nachdem zuvor ein Abschiedsgeläute stattgefunden hat. Die Berger Glocke wird schon früher herab genommen. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Berger Kirche - Glocken

;


Kirche (W) - Glocken

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 1. Weltkrieg

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

01.5 ältere Geschichte - 1867-1918 (Kaiserreich + 1. Weltkrieg)

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


21.06.1921

Am Dreifaltigkeitsfest wird die Kriegergedenktafel durch den Pallotinerpater Hecht in der Werschauer Pfarrkirche eingeweiht. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Innenraum - Kriegergedenktafel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Turnverein Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hecht

;


Gemeinde - Veranstaltung

;


Ehrenmal

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Chronik TV Werschau; Pfarrchronik Werschau

;

> ausführlichere Ereignisbeschreibung

Am Dreifaltigkeitsfest wird die Kriegergedenktafel durch den Pallotinerpater Hecht eingeweiht, eine Zierde des Presbyteriums (des Chor-/Kirchenraumes). Es ist eine Stiftung des Turnvereins, der die Kosten durch Theateraufführungen und auf die Einweihung folgende Tanzmusik bis zum hellen Tage aufgebracht hat. Die Tafel – eine Holzschnitzerei -, von der ein Foto gezeigt werden kann, hat der Bildhauer Jungnitsch aus Limburg geschaffen. Die Tafel ist bei den Erweiterungsbauten der Kirche (1972) entfernt worden, ihr Verbleib ist unbekannt.


06.05.1923

Bischof Dr. Kilian spendet in Werschau die Hl. Firmung; es sind 43 Firmlinge. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Kilian, Augustinus (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Kilian, August

;

Pfarrchronik Werschau

;


16.05.1924

Totenmesse und anschließende Beerdigung des Werschauer Pfarrers Jakob Braun auf dem Berger Friedhof (vor dem großen Friedhofskreuz); der Männergesangverein Frohsinn Werschau singt das Grablied. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Kirche (W)

;


Berger Kirche - Friedhof

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Braun, Jakob (Pfarrer in W: 1897-1924)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Braun, Jakob

;

Pfarrchronik Werschau; Chronik Männergesangverein Frohsinn Werschau

;


10.08.1924

Einführung des neuen Werschauer Pfarrers Paul Becker durch Dekan Wittayer aus Dietkirchen; der Männergesangverein Frohsinn Werschau (Vorsitzender: Heinrich Becker, Dirigent: des Lehrers Sohn Franz Wolf) singt im Amt eine mehrstimmige Messe. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Paul (Pfarrer in W: 1924-1927)

;


Wittayer (Dekan)

;


Becker, Heinrich (W)

;


Wolf, Franz (W)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

;

Pfarrchronik Werschau; Chronik Männergesangverein Frohsinn Werschau

;


12.07.1925

Dekan Wittayer weiht in der Werschauer Pfarrkirche die beiden neuen Glocken; Pfarrer Pfaff aus Niederselters hält die Weihepredigt. Tags darauf werden die Glocken im Turm montiert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wittayer (Dekan)

;


Kirche

;


Glockenweihe

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


04.04.1926

Aufführung einer neuen Messe in der Werschauer Pfarrkirche an Ostern mit dem Sängerchor (Kirchenchor); der Pfarrer ist auf der Orgel und dirigiert, Lehrer Kaspar Wolf begleitet, während Regens Dr. Hild am Altar ist. Auch die Vesper wird neu einstudiert. Erstmals finden wieder Wallfahrten zum Marienheiligtum auf Bergen statt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Kirche (W)

;


Berger Kirche

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Kirchenchor St. Georg Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Wolf, Kaspar (Lehrer in W: 1904-1934)

;


Kirche

;


Wallfahrt

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


01.05.1927

Pfarrer Paul Becker verlässt nach zweieinhalbjähriger Wirkungszeit Werschau, um seine neue Stelle in Großholbach anzutreten; an seine Stelle kommt Pfarrer Johann Baldus aus Pfaffenwiesbach (bis 31.05.1952). Am 26.04.1927 zieht der Pfarrer in die neue Pfarrei ein. Der Empfang ist herzlich und er hält in der Kirche eine Begrüßungsansprache im Anschluss an das Evangelium von den Arbeitern im Weinberg. Am 01.05.1927 wird er von Herrn Dekan Wittayer aus Dietkirchen eingeführt und die örtlichen Vereine bringen ihm eine Ovation dar. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Männergesangverein Frohsinn 1889 Werschau

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Becker, Paul (Pfarrer in W: 1924-1927)

;


Baldus, Johann (Pfarrer in W: 1927-1952)

;


Kirche

;


Pfarrer

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.1 Kirche - Geistliche und Personal

;

Priester in Werschau
Baldus, Johann

;

Schulchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 21; Chronik Männergesangverein Frohsinn Werschau

;


Mai 1928

Im Turm der Berger Kirche wird die alte St. Barbara-Glocke aus der Werschauer Pfarrkirche aufgehängt. Für die Pfarrkirche wird eine neue St. Josefs-Glocke von der Firma Rincker in Sinn gegossen; eine Bronzeglocke von 146 kg "e" zu ca. 400 M mit der Inschrift: "Heiliger Josef hör uns flehen, nimm das Lob das wir dir weihn!" >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Bergen

;


Kirche (W) - Glocken

;


Berger Kirche - Glocken

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


Herbst 1928

Der Kirchturm der Werschauer Kirche wird mit Verschalung erneuert. Höhe 28,50, gedeckte Höhe 10,60. Die Kosten belaufen sich auf ca. 1200 M; auch wird eine neue Kugel und ein neuer Hahn aus Kupfer angebracht. Auf einem Balken des Turmes wird die Inschrift entdeckt: "Anno 1696 ist die Kirche gebaut worden". >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Turm

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


25.12.1929

Pfarrgemeinde St. Georg Werschau: An Weihnachten wird in Werschau zum ersten mal das neue Messbuch (83 M) benützt. Außerdem wird in der Werschauer Kirche erstmals eine kleine Weihnachtskrippe (100 M) aufgestellt, die vor dem Marienaltar (heutiger Krippenstandort) ihren Platz findet; über deren Herkunft gibt es keine Angaben. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Weihnachtskrippe

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Gesangbuch

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.0 Kirche - Pfarrei allgemein

;

Krippen in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


06.09.1931

Bischof Dr. Antonius Hilfrich spendet in der Werschauer Kirche 30 Kinder das Sakrament der Firmung. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich, Antonius (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Hilfrich, Antonius

;

Schulchronik Werschau

;


Ende Sep. 1931

Josef Arnold wird Nachfolger von Johann Saufaus als neuer Kirchenrechner von Werschau. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Saufaus, Johann (W)

;


Kirche

;


Kirchenrechner

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.2 Kirche - Gremien und Finanzen

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


1932

Erneuerungsmaßnahmen in der Werschauer Kirche >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


Bauwerk/Gebäude - Erneuerungsmaßnahmen

;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

;

Pfarrchronik Werschau

;


07.04.1940

In der Werschauer Pfarrkirche werden von Bischof Dr. Antonius Hilfrich 22 Kinder aus Werschau gefirmt. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W)

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

Hilfrich, Antonius (Bischof von Limburg)

;


Kirche

;


Firmung

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

05.3 Kirche - Veranstaltungen/Kirchliches Leben

;

Hilfrich, Antonius

;

Übersicht Firmung in Werschau

;


31.01.1942

Die erste Sendung der neuen Orgel trifft in Werschau ein. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


31.01.1942

In Werschau müssen zwei Glocken der Pfarrkirche und für die Berger Kirche beschaffte St. Barbara-Glocke für Kriegszwecke abgegeben werden; das Abschiedsgeläute am Tage vorher stimmt alle Werschauer recht traurig. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Glocken

;


Berger Kirche - Glocken

;


;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Krieg - 2. Weltkrieg

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

02.2 neue Geschichte - 1933-1945 (3. Reich + 2. Weltkrieg)

;

;

Schulchronik Werschau; Aus der Geschichte von Werschau, Gensicke (1985), S. 16

;


02.02.1942 - 07.02.1942

Aufstellung der neuen Orgel in der Werschauer Kirche. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


Ende Mär. 1942

In 4 Kisten kommen die Orgelpfeifen in Werschau an und werden von Orgelbauer Hardt in Möttau aufgestellt und in der Karwoche intoniert. >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


05.04.1942

In der Osterwoche vollendet Orgelbauer Ed. Wagenbach von Limburg (z. Zt. im Heeresdienst) zusammen mit seinem Vertreter Hardt und Domkapellmeister Joh. Pabst von Limburg die Intonation der neuen Werschauer Orgel, die im Hl. Osterfest (05.04. - 06.04.1942) geweiht und zum ersten Male zur Freude aller Pfarrkinder gespielt wird; Organist ist Lehrer Kaspar Wolf, der die alte Orgel 37 Jahre gespielt hatte (diese hat gerade nach 100 Jahren ihren Dienst beendet). >Details

Ort

Örtlichkeit

Institution

Werschau

;


Kirche (W) - Orgel

;


Pfarrgemeinde (W)

;


Person

Deskriptor

Schlagwörter

;


Kirche

;


;


Themenfelder

weiterführende Links

Quelle

11.1 Bauwerke - Kirche

;

Orgel in Werschau

;

Pfarrchronik Werschau

;


Seite: 1 / 14

2 3 4   >  >>